WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box
0,0
Bewertung für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-BoxBewertung für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-BoxBewertung für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-BoxBewertung für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-BoxBewertung für Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-BoxMaking Of Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box TrailerKein Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD
Medium: DVD
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
8717418305246 / 8717418305246
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > DVD > Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box

Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box

Titel:

Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box

Label:

Walt Disney Studios Home Entertainment

Laufzeit:
258 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box DVD

37,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box:


- Atemnot - Tod im All - Wo ist Max Gravert? Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box:
12 neue „Tatort“-Folgen auf DVD bei Walt Disney Studios.

Nach dem großen Erfolg der DVDs zum 40-jährigen Jubiläum der beliebten Krimi-Reihe „Tatort“ bringt Walt Disney Studios die mittlerweile neunte Veröffentlichungswelle mit vier neuen Boxen heraus. Unter den zwölf Folgen gibt es sieben Neuheiten. Damit sind jetzt bei Walt Disney Studios und beim RBB insgesamt 115 verschiedene „Tatort“-Folgen auf DVD erschienen.

Eine echte Rarität ist die Box mit drei Folgen des ersten ORF-Kommissars Viktor Marek, dargestellt von Fritz Eckardt. Seine Fälle sind im Fernsehen seit über 15 Jahren nicht mehr wiederholt worden. Marek war einer der am längsten gedienten Fernsehkommissare überhaupt. Insgesamt ermittelte er von 1963 bis 1992 als Oberinspektor im Wiener Sicherheitsbüro, zunächst in einer eigenen ORF-Krimiserie mit acht Folgen. Ab 1971 war er dann in 14 Tatort-Folgen zu sehen, durch Gastrollen bei anderen Kommissaren in insgesamt 20 Fällen. Die meisten Geschichten hat sich Fritz Eckardt selbst auf den Leib geschrieben. Bei sonst wechselnden Mitarbeitern war sein treuester Kollege Bezirksinspektor Wirz (Kurt Jaggberg). Im Gegensatz zu den deutschen Tatort-Folgen fällt in Österreich die etwas ruhigere Gangart und der typische Charme („Küss die Hand“, „Habe die Ehre“) auf. Die Fälle sind mehr oder weniger kammerspielartig im Studio mit Videokameras inszeniert. Verfolgungsjagden, Schießereien oder Schlägereien sind die Ausnahme. Aber die Fälle sind auch nicht harmloser und die Zahl der Mordopfer nicht geringer als vom „Tatort“ gewohnt. Eckardt bringt am Schluss eine kleine Pointe ein und löste seine Fälle gerne im Stil von ZDF-Kommissar Keller (Erik Ode), der die Verdächtigen den Tathergang noch einmal nachspielen lässt, wobei sich die Täter oft selbst verraten.

In Mareks erstem „Tatort“-Fall „Mordverdacht“ treibt die Leiche einer Frau im Wiener Hafen. Weil ihr Mann ein Hamburger Industrieller ist, wird auch Kollege Paul Trimmel (Walter Richter) mit eingeschaltet. Diese Methode mit Gastkommissaren war in den Anfangsjahren der Reihe fast schon Standard, zur Identifikation der Zuschauer mit der Reihe mit ihren vielen Schauplätzen und Ermittlern. Der österreichische Mime Paul Hörbiger hat in dieser Folge einen großartigen Auftritt als alter Ganove. In „Mord im Grandhotel“ hat Marek einen Mordfall im Swimmingpool eines Hotels aufzuklären, wobei es Verstrickungen in die hohe Politik gibt. Hier kann Eckardt an seine Erfahrungen als Hotelportier in der Serie „Hotel Sacher“ anknüpfen, die von 1973-1975 lief. Als bekannter Gaststar ist Heidemarie Hatheyer mit von der Partie. Der deutsche Terrorismus hat auch Österreich nicht verschont, wie der Fall „Mordkommando“ zeigt. Dabei wird ein V-Mann der Gruppe „Oktober“ getötet. Marek und seine Mitarbeiter finden Hinweise auf weitere Anschläge. Der spannende Fall mit Nadja Tiller als Gaststar spielt auch in Prag, was damals noch Ostblock war. Als Bonus gibt es Dokumentationen über die Reihe Tatort wie ein Rückblick auf 30 Jahre der Erfolgsstory und die legendären Kommissare.

Zwei weitere Boxen bringen je drei Folgen mit zwei Kommissaren aus dem Ruhrpott, wie sei unterschiedlicher nicht sein können, erstmals Heinz Haferkamp (Hansjörg Felmy) aus Essen und bereits die dritte Box mit dem beliebten Horst Schimanski (Götz George) aus Duisburg. Haferkamp ist charmant, liebt Buletten und seine lebenslustige Ex-Frau Ingrid (Karin Eickelbaum), die er bei seinen Ermittlungen gerne als Lockvogel einsetzt. Gemeinsam mit seinem zuverlässigen, manchmal etwas mürrischen Kollegen Kreutzer (Willy Semmelrogge) löst er Mordfälle in mondänen Villen der Essener Vorstädte oder in alten heruntergekommenen Fabrikgeländen. Damals sah das Ruhrgebiet noch so aus wie sein Klischee schon immer war. Neben seinem Charme ist Haferkamps große Stärke, dass er mit allen Typen zurechtkommt, ob Kleinkrimineller, Industrieboss oder Arztwitwe. Ab und zu muss er auch Täuschungsmanöver einsetzen, um schwierige Fälle aufzuklären. Der Fall „Wodka Bitter-Lemon“, bereits als Einzel-DVD erschienen, führt ihn bis nach Sylt, wo er einen Mord durch Vergiftung aufklären kann. „Das Mädchen von gegenüber“ hat gewisse Ähnlichkeit mit „Reifezeugnis“, weil es hier auch ein Verhältnis eines Lehrers (Jürgen Prochnow), mit einer Schülerin gibt. „Der Feinkosthändler“ ist eine Familiengeschichte mit all ihren Abgründen und einer spannenden Story. Als Bonus gibt es eine Fernsehdiskussion von 1997 mit einem Rückblick auf WDR-Tatorte. Der Intendant Fritz Pleitgen betont, dass es bei dieser Erfolgsserie keinen Quotendruck gebe und Tatort-Erfinder Gunther Witte verrät, dass eine Folge 2,2 Millionen Mark an Gebührengeldern kostet und etwa 23 Drehtage erfordert. Das Geld sei aber eine gut angelegte Imagewerbung für die ARD.

Die bereits dritte Schimanski-Box bringt drei Fälle, davon zwei DVD-Premieren. Die beiden so unterschiedlichen Kollegen Horst Schimanski und Christian Thanner, Götz George bezeichnet sie als „Dick und Doof“, ergänzen sich wie immer ideal. Der korrekte und vornehm gekleidete Thanner löst die Fälle gerne mit Köpfchen und unter Einhaltung der Dienstvorschriften, Schimanski in Jeans und Parka muss dagegen öfters seine Fäuste einsetzen, um sich aus gefährlichen Situationen zu retten. Der Niederländer Hänschen schafft es immer wieder, bei Streitigkeiten seiner beiden Kollegen zu schlichten und Chef Königsberg drückt bei Schimanskis Eskapaden auch einmal ein Auge zu. Der hat neben einer manchmal rauen Schale einen weichen Kern und ein großes Herz für Kinder, Jugendliche und Frauen. Das ist sehr schön in „Der Tausch“ zu sehen, wo der Sohn seiner Geliebten entführt wird und er ihn unter größter Gefahr befreit. Seine Orts- und Szenenkenntnisse kommen ihm immer wieder zugute, so in „Grenzgänger“, wo ein V-Mann wieder als Polizist eingesetzt werden soll oder „Rechnung ohne Wirt“, wo es um Schutzgelderpressung gegen einen italienischen Gastwirt und Freund Schimanskis geht.

Die neue Box „Starke Frauen“ ist eigentlich keine Neuheit, denn alle drei Fälle sind bereits zweimal auf DVD als Einzeltitel oder in Boxen erschienen. Die dienstälteste Tatort-Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) hat es in „Tod im All“ mit Ufos und anderen Science-Fiction-Klischees zu tun. Dieser wenig realistische Fall kann eher als Satire betrachtet werden. Das zeigt auch der Auftritt von Komödianten wie Anke Engelke und Ingolf Lück oder der Punk-Rockerin Nina Hagen. „Wo ist Max Gravert?“ bringt dagegen ein ernstes Thema, den Versicherungsbetrug an jungen, dem Tod geweihten Krebskranken. Charlotte Sänger (Andrea Sawatzki) und Kollege Fritz Dellwo (Jörg Schüttauf) jagen zwei Geprellten hinterher, die nichts mehr zu verlieren haben und auf ihrem Rachefeldzug eine blutige Spur hinterlassen. Auch „Atemnot“ mit der beliebten Einzelgängerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) weist auf ein reales Problem hin, mit Pflanzenschutzmittel verseuchte Lebensmittel. Spannend wird der Fall zusätzlich durch die Verstrickung von Charlottes großer Liebe, dem Rechtsanwalt Endres (Hannes Jaenicke) in den Fall. Wie nah diese Folge an der Wirklichkeit ist, zeigt ein NDR-Beitrag über betrügerische Anwälte als Extra. Diese schwarzen Schafe in schwarzen Roben veruntreuen Mandantengelder, in einem Fall unterschlägt der Anwalt einer behinderten Frau Millionenbeträge. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Deutschland 1997 - 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, DAS!: Tatsachenbericht über betrügerische Anwälte, Kommissar-Portraits, Tatort-Drehbericht: Tod im All , Dokumentation: Mord nach der Tagesschau, 30 Jahre Tatort, Nominierung Deutscher Fernsehpreis, Aids-Kranke als Anlageobjekte
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box kaufen Tatort: Starke Frauen - starke Fälle-Box
DVD Tatort: Drei Länder, Drei Fälle - Box kaufen Tatort: Drei Länder, Drei Fälle - Box
DVD Kleines Dorf - Große Verbrechen - Finn Zehenders mörderische Fälle kaufen Kleines Dorf - Große Verbrechen - Finn Zehenders mörderische Fälle
DVD Tatort: Fan-Box kaufen Tatort: Fan-Box
DVD Tatort: Tod im All kaufen Tatort: Tod im All
DVD Tatort - Box 3 kaufen Tatort - Box 3
DVD Tatort - 7-DVD-Box kaufen Tatort - 7-DVD-Box
DVD Tatort: Kopfgeld kaufen Tatort: Kopfgeld
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment: