WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of BrothersMaking Of Brothers
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Brothers TrailerBrothers Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Brothers

RC FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriegsfilm
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628961589 / 4020628961589
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriegsfilm > DVD > Brothers

Brothers

Titel:

Brothers

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Jim Sheridan

Laufzeit:
101 Minuten
Genre:
Kriegsfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Brothers bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Brothers DVD

8,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 27.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Brothers:


Sam Cahill ist ein erfolgsverwöhnter junger Mann. Verheiratet mit seiner Highschool-Liebe Grace, Vater von zwei Töchtern und für seine Dienste in der Armee mehrfach ausgezeichnet, zieht er in den Einsatz in Afghanistan. Sein Bruder Tommy ist das genaue Gegenteil: Gerade aus dem Gefängnis entlassen hat er sich in die Rolle des schwarzen Schafes der Familie gefügt. Als Sams Helikopter abgeschossen und der junge Vater für Tod erklärt wird, steht Tommy Grace und ihre beiden Töchter zur Seite und versucht, die Familie zu stützen und Verantwortung zu übernehmen. Da seine Anwesenheit den Kindern offenbar gut tut, beginnt Grace, ihn mit anderen Augen zu sehen. Doch Sam ist nicht tot. Als er zermartert von der Gefangenschaft in die Heimat zurückkehrt, hat sich alles verändert... Brothers stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Brothers Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Brothers:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Brothers:
Susanne Biers erschütterndes Familiendrama „Brothers – Zwischen Brüdern“ feierte 2004 seine Deutschlandpremiere auf dem Filmfest Hamburg und konnte im Anschluss einige respektable Erfolge in den internationalen Arthouse-Kinos für sich verbuchen. Da klopfte mal wieder Hollywood an die Tür, denn der Stoff versprach das nötige Potenzial, um in einer entsprechenden Adaption mit großer Starbesetzung so richtig die Kassen klingeln zu lassen. Als Regisseur wurde mit Jim Sheridan ein Mann gefunden, der durch seine spannenden Sozialdramen „Im Namen des Vaters“ oder „In America“ ebenfalls schon Geschick beim Bebildern zwischenmenschlicher Tragödien bewiesen hatte. Und trotzdem ist durch die Hollywoodisierung des Stoffes einmal mehr eine Weichspülvariante entstanden, die sich all diejenigen getrost schenken können, die bereits Susanne Biers dänische Version der Geschichte gesehen haben.

Sam (Tobey Maguire) bereitet sich auf seinen Kriegseinsatz in Afghanistan vor. Seine Frau Grace (Natalie Portman) und seine beiden kleinen Töchter sind über diesen Umstand nicht gerade erfreut. Sams Bruder Tommy (Jake Gyllenhaal) bestätigt auf der Abschiedsfeier mal wieder seinen Ruf als schwarzes Schaf der Familie. Als diese einige Wochen später allerdings die erschütternde Nachricht vom Tod Sams erhält, wandelt sich Tommy grundlegend. Er beginnt, sich rührend um Grace und die beiden Kinder zu kümmern und hilft ihnen damit, die schweren Tage der Trauer durchzustehen. Sam ist indes gar nicht gefallen, sondern in die Hand afghanischer Rebellen geraten, die ihn mit Folter nicht nur körperlich, sondern auch seelisch zu brechen versuchen.

Gerade jener Aspekt der Folter, der eng einhergeht mit dem persönlichen Verhältnis zwischen den beiden amerikanischen Kriegsgefangenen zueinander, kommt in Sheridans Neuinterpretation der Geschichte eindeutig zu kurz. So ist das Verhalten Sams, das anschließend schwere Traumata nach sich zieht, hier kaum schlüssig entwickelt und bleibt dem Zuschauer weitgehend unverständlich. Auch die Entwicklungen zu Hause, die sich nicht nur zwischen Grace und Tommy verändern, sondern auch zwischen Tommy und den beiden halbwüchsigen Töchtern seines Bruders, sind in diesem Remake etlicher Nuancen beraubt, weswegen sie einem mitunter aufgesetzt und wie einer Standarddramaturgie folgend vorkommen. Das ist insbesondere deswegen schade, weil auch diese Version von „Brothers“ mit exzellenten Schauspielern besetzt ist. Tobey Maguire ist dafür offensichtlich bis an seine körperlichen Grenzen gegangen und liefert insbesondere im letzten Drittel manch darstellerisches Kabinettstückchen. So ist das Ergebnis durchaus auch noch einen Blick wert, zieht im Vergleich zum Original aber eindeutig den Kürzeren. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Geschwister entwickeln sich nicht immer gleich. Mal gehen sie beruflich saubere Wege und schaffen es sich ein gutes Leben aufzubauen. Doch so manches Mal kann es auch eine geteilte Welt geben. Während sich einer eine gute Laufbahn aufbaut, ist der andere zum schwarzen Schaf in der Familie geworden. So ergeht es jedenfalls den Brüdern Sam und Tommy, die im Mittelpunkt des Filmes „Brothers“ stehen.

Sam ist Captain bei der Armee und führt ein glückliches Familienleben. Sein Bruder Tommy hat es dagegen zu nichts gebracht und musste sogar eine Zeit im Gefängnis verbringen. Jetzt steht ein neuer Einsatz in Afghanistan an. Doch zuvor kommt sein Bruder noch aus dem Gefängnis frei. Bei einem Abendessen wird Tommy willkommen geheißen, während es heißt, Sam zu verabschieden. Später ist Sam mit einer Patrouille im Hubschrauber unterwegs und wird dort abgeschossen. Sam und ein weiterer Soldat geraten in Gefangenschaft. Da es jedoch keine Spur von den beiden gibt, geht man von dem Verlust von Sam aus und übermittelt seiner Ehefrau die Nachricht. So kommt es zur Feier in der Kirche, wo die Kinder ursprünglich gar nicht hinwollen. Inzwischen wird Tommy immer mehr zu einem Familienmitglied und nimmt schon bald die Rolle von Sam ein. Langsam lernt die Familie wieder etwas mehr zu lachen. Während dessen ist Sam nun schon zwei Monate in Gefangenschaft. Beide Soldaten müssen einiges an Qualen aushalten und werden irgendwann weiterverkauft. Inzwischen wächst Tommy noch weiter in die Familie hin und kommt auch Grace ein wenig näher. So renoviert er die Küche von Grace und organisiert mit den Kindern eine Überraschungsparty zu ihrem Geburtstag. Zwischenzeitlich findet in Afghanistan eine Befreiungsaktion statt, bei der ihn Soldaten finden. Es ist Winter in Amerika, als Tommy mit den Kindern einen Schneemann baut. Grace ist dabei in der Küche und nimmt indessen den Anruf entgegen, dass Tommy noch am Leben ist. Gemeinsam fährt die Familie zum Flughafen, um ihn abzuholen. Doch damit fangen die Probleme erst an.

In den Hauptrollen sind Tobey Maguire, Jake Gyllenhaal und Natalie Portman zu sehen. Ferner sind in weiteren Rollen Sam Shepard und Mare Winningham zu sehen. Die Regie lag in den Händen von Jim Sheridan. Die Laufzeit des Films liegt bei etwa 101 Minuten. Dabei kann der Film in Deutsch und in Englisch angeschaut werden. Auf Wunsch ist die Anwahl deutscher Untertitel möglich. Hinsichtlich des Bildes ist das Format 16:9 Anamorph 2.35:1 gegeben. Außerdem wird der Film mit der Tonspur Dolby Digital 5.1 präsentiert.

Der Film wurde in zwei Kategorien für den Golden Globe nominiert. Für die Kategorie Bester Darsteller Drama war dies Tobey Maguire, während es für den besten original Song die Band U2 mit dem Song Winter war.

Zu den Extras gehört zunächst der Audiokommentar von Regisseur Jim Sheridan. Außerdem ist die Featurette „Remade in the USA: Aus Brodre wird Brothers. Ferner gibt es die Featurette „Jim Sheridan: Film und Familie“. Ergänzt wird das Bonusmaterial durch den Original Kinotrailer und durch das Wendecover ohne FSK-Angabe.

Gibt es eigentlich noch lobende Worte, die noch nicht für diesen Film genutzt worden sind. Das Drehbuch ist einfach nur beeindruckend umgesetzt worden, wobei ganz besonders die drei Hauptdarsteller beeindrucken. Der ganze Handlungsbogen ist dabei wirklich so fein gesponnen, dass die Emotionen von Sam, Tommy und Grace perfekt rüber kommen. Das ist kein Film, der einen einfach loslässt. Er zeigt so einige Schrecken auf, die die Zeiten der Kriege mit sich bringen, wobei vieles noch lange nach wirkt. Ein absolut empfehlenswerter Film. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Brothers
Land / Jahr: USA 2009
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Jim Sheridan:
Weitere Titel im Genre Kriegsfilm:
DVD Brothers kaufen Brothers
DVD Brothers kaufen Brothers
DVD Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder kaufen Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder
DVD Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder kaufen Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder
DVD 2 Movie Pack: Brothers / Der Andere kaufen 2 Movie Pack: Brothers / Der Andere
DVD 2 Movie Pack: Brothers / Der Andere kaufen 2 Movie Pack: Brothers / Der Andere
DVD Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder - BOX kaufen Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder - BOX
DVD Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder - BOX kaufen Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder - BOX
Weitere Filme von Koch Media GmbH: