WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Satte Farben vor SchwarzKein Making Of Satte Farben vor Schwarz
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Satte Farben vor Schwarz TrailerKein Satte Farben vor Schwarz Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Satte Farben vor Schwarz

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4009750209189 / 4009750209189
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Satte Farben vor Schwarz

Satte Farben vor Schwarz

Titel:

Satte Farben vor Schwarz

Label:

EuroVideo Medien GmbH

Regie:

Sophie Heldman

Laufzeit:
84 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Satte Farben vor Schwarz bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Satte Farben vor Schwarz DVD

3,83 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Satte Farben vor Schwarz:


Anita (Senta Berger) und Fred (Bruno Ganz) sind seit 50 Jahren ein Paar und fast genauso lange glücklich verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, die Enkelin steht kurz vor dem Abitur. Beide können nicht nur auf ein erfülltes Leben zurückblicken – sie sind noch mittendrin. Dass Fred schwer krank ist, haben sie ihrer Familie bislang verheimlicht. Erstmals in all den Jahren nimmt Fred sich nun Freiheiten heraus, die seine Frau vor den Kopf stoßen. Zum ersten Mal fühlt Anita sich allein gelassen und stellt ihre Beziehung in Frage. Doch eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so. Sie soll niemals enden … Satte Farben vor Schwarz stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Satte Farben vor Schwarz Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Satte Farben vor Schwarz:
Darsteller:
Senta Berger Interview mit Senta Berger: Kulmbacher Filmnacht, Bruno Ganz Bruno Ganz Biografie Interview mit Bruno Ganz: Der Untergang,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Satte Farben vor Schwarz:
Die meisten Debütfilme gleichen sich in ihrem aufgeregten Erzähldrang, in den überbordenden Einfällen, in denen sich die jungen Filmemacher auszutoben scheinen, als gelte es, alles in den ersten Film zu stecken, weil man vielleicht nie die Chance erhält, einen zweiten zu drehen. Mit „Satte Farben vor Schwarz“ hat auch Sophie Heldman ihren ersten Langfilm abgedreht, doch er unterscheidet sich grundlegend von all den anderen Debütfilmen. Heldman erzählt in erster Linie nicht von den Problemen und der Alltagswelt ihrer eigenen Generation. Stattdessen hat sie sich als Protagonisten ein altes Ehepaar gesucht, das am Ende eines langen, gemeinsamen Weges angekommen scheint. Dementsprechend entschleunigt hat sie ihre Geschichte angelegt. Vieles bleibt dabei unausgesprochen, viele Szenen entschwinden in eine Schwarzblende und lassen den Zuschauer nachdenklich zurück. Anita (noch immer von einnehmender Schönheit: Senta Berger) fühlt sich von ihrem Mann Fred (Bruno Ganz in seiner neuen Standardrolle als sterbender Alter) hintergangen, da er sich hinter ihrem Rücken eine Wohnung gekauft hat, um auch einmal allein sein zu können und seinen Gedanken nachzuhängen. Der gewohnte Alltag des Ehepaares im Ruhestand ist ohnehin auf den Kopf gestellt, da Fred an Prostatakrebs erkrankt ist und sich nicht behandeln lassen möchte. Angst macht sich breit bei den beiden, die bislang noch jede Krise des Lebens gemeinsam durchgestanden haben. Zwei erwachsene Kinder haben die beiden Hauptfiguren, die Tochter selbst ebenfalls schon wieder ein fast erwachsenes Kind. Und doch bleiben die Verwandten lediglich schmückendes Beiwerk, das die eine oder andere Diskussion in die Gänge bringt, also eher als Stichwortgeber für die beiden Alten funktioniert. Auf ihnen liegt der inszenatorische Schwerpunkt von Sophie Heldman, ihrem Seelenleben und ihren Reibungspunkten widmet sich die Regisseurin zu allererst. Dass sie das Erzähltempo in Analogie zum Alter der zentralen Figuren drosselt, macht durchaus Sinn, stellt aber auch die Geduld des Publikums zwischenzeitlich auf die Probe, weil dadurch immer mal wieder Leerlauf entsteht. Mit so talentierten und einnehmenden Hauptdarstellern wie Senta Berger und Bruno Ganz kann man natürlich kaum etwas falsch machen, und so sind es die beiden in die Jahre gekommenen Altstars, die durch ihre Präsenz, ihr präzises Spiel, die Grazie und Würde, die sie mit einfachen Blicken transportieren können, die den Film und sein Vorankommen bestimmen. Erstaunlich, dass sich Sophie Heldman für ihr Debüt einer solch ungewöhnlichen Thematik angenommen hat, und ebenso erstaunlich, wie altersweise und gekonnt sie an dieses Sujet herangegangen und es in eine ansprechende filmische Erzählung transferiert hat. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Krebs ist eine Krankheit, die niemand wirklich haben möchte, egal welcher Grad dieser Erkrankung vorliegt. Doch danach wird nicht gefragt, wenn ältere Menschen genauso erkranken wie junge Menschen. Gerade im späteren Lebensalter scheint die Frage, wie es nach der Diagnose weitergeht, an Bedeutung zuzunehmen. Wie es im Fall von Fred weitergeht, zeigt der Film „Satte Farben vor Schwarz“, der inzwischen auf DVD erschienen ist.

Seit 50 Jahren sind Anita und Fred zusammen. Gemeinsam sind sie auch an diesem Tag wieder aufgewacht und starten nun langsam in den Tag. Anita bleibt, während Fred ins Büro geht, zu Hause und kümmert sich ums Haus. So verläuft der Alltag der beiden recht ruhig. Eines Tages ist alles ein wenig anders. Als sie Fred auf Arbeit glaubt, sieht sie ihn wenig später auf der anderen Straßenseite. Dort betritt er ein Haus und geht dort in ein Apartment. Anita stellt ihn wenig später zur Rede und ist erst einmal entsetzt, als sie erfährt, was ihren Mann dazu getrieben hat. Er hat Prostatakrebs und will sich nicht operieren lassen. Darüber ist Anita völlig fassungslos, was auch Sohn Patrick zu spüren bekommt, als dieser nach Hause kommt. Auch er reagiert erst einmal geschockt. Doch Anita bittet ihn, dass er noch nichts seiner Schwester sagt. Schließlich steht da eine Hochzeit ins Haus, die in den nächsten Tagen stattfinden soll. Patrick beugt sich und alle verbringen eine schöne Hochzeitsfeier, doch auf der Rückfahrt holt Anita und Fred die Wahrheit wieder ein. Vorübergehend eskaliert die Situation sogar soweit, dass sie ins Streiten kommen. Allerdings braucht der Alltag sie immer wieder, da auch die Abiturfete ihrer Enkeltochter stattfindet. Sie finden allerdings wieder zusammen und treffen in Bezug auf Freds Krankheit eine bedeutende Entscheidung.

Die Hauptrollen werden von Senta Berger, Bruno Ganz und Barnaby Metschurat verkörpert. In den Händen von Sophie Heldman lag die Regie zum Film. Für die Komposition der Musik war Balz Bachmann zuständig. Präsentiert wird der Film in Deutsch mit der Tonspur Dolby Digital 5.1. Das Bildformat liegt bei 16:9 Anamorph 1.77:1. Ohne Altersbeschränkung wurde der Film von der FSK freigegeben. Der im Jahr 2010 produzierte 81minütige Film wurde von Euro Video veröffentlicht.

Als Bonusmaterial gibt es das Making of und den Kinotrailer.

Es ist ein sehr bewegender Film, dessen Hauptanziehungskraft in dem hervorragenden Spiel von Senta Berger und Bruno Ganz liegt. Wie sie das Ehepaar spielen, das sich mit der Situation einer Krebserkrankung auseinander setzen muss, ist wirklich beeindruckend. Nicht für jeden, der von dieser Erkrankung betroffen ist, wird das Anschauen des Filmes einfach sein. Und doch ist es eine Situation, die nur allzu häufig vorkommt. Schon aufgrund der großartigen Besetzung und dem sehr sensiblen Thema ist der Film sehenswert. Ihre Inspiration für den Film fand Sophie Heldman in einigen wahren Begebenheiten und hat diese hervorragend in den Film einfließen lassen. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Satte Farben vor Schwarz
Land / Jahr: Deutschland 2010
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes, Bestickerung der Verleih-Fassung
Kommentare:

Weitere Filme von Sophie Heldman:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Satte Farben vor Schwarz kaufen Satte Farben vor Schwarz
DVD Satte Farben vor Schwarz kaufen Satte Farben vor Schwarz
DVD Drei Farben: Rot kaufen Drei Farben: Rot
DVD Die Farben des Herbstes kaufen Die Farben des Herbstes
DVD Die Farben des Herbstes kaufen Die Farben des Herbstes
DVD Drei Farben - Rot kaufen Drei Farben - Rot
DVD Drei Farben: Blau kaufen Drei Farben: Blau
DVD Drei Farben: Weiss kaufen Drei Farben: Weiss
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH: