WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium
0,0
Bewertung für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus PremiumBewertung für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus PremiumBewertung für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus PremiumBewertung für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus PremiumBewertung für Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus PremiumMaking Of Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium TrailerFrancois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 5 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Unterhaltung
Bildformat:
diverse
Tonformat:
diverse
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680057156 / 4006680057156
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Unterhaltung > DVD > Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium

Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium

Titel:

Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium

Label:

Arthaus

Regie:

François Truffaut Francois Truffaut Biografie

Laufzeit:
451 Minuten
Genre:
Unterhaltung
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium:


Als François Truffaut 1959 mit seinem Debüt „Sie küssten und sie schlugen ihn“ in Cannes gefeiert wurde, ahnte der Regisseur nicht, dass dieser Antoine Doinel ihn in vier weiteren Filmen begleiten sollte. Der charmante und in Liebesdingen stets wankelmütige Doinel wurde zu einem kongenialen Widergänger des Regisseurs und mit ihm wurde der Schauspieler Jean-Pierre Léaud auf der Leinwand erwachsen und weltberühmt. - Geraubte Küsse - Liebe auf der Flucht - Sie küssten und sie schlugen ihn - Tisch und Bett Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium:
François Truffauts „Antoine-Doinel-Zyklus“ erstmals komplett bei Arthaus Premium auf DVD.

Unter den Regisseuren der „Nouvelle Vague“, die das Kino in den frühen 1960er Jahren weit über Frankreich hinaus veränderte, hat François Truffaut vielleicht die interessanteste Entwicklung durchgemacht. Im Gegensatz zu Godard und anderen, die aus gutbürgerlichen wohlhabenden Elternhäusern stammen, ist Truffaut keine glückliche Kindheit beschieden. Die Eltern haben sich früh getrennt, François gilt als schwierig und eigenwillig. Er landet in Erziehungsanstalten und schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch, beim Militärdienst desertiert er und wird unehrenhaft entlassen. Umso erstaunlicher ist der weitere Werdegang des Autodidakten zu einem literarisch geschulten Intellektuellen. Wenige Regisseure haben eine so filmreife Jugendzeit erlebt wie Truffaut. Daraus macht er ein einmaliges Projekt in der Filmgeschichte, den Antoine-Doinel-Zyklus. Über den Zeitraum von fast 20 Jahren und in fünf fiktionalen Filmen erzählt er seine zu großen Teilen autobiographische Geschichte mit demselben Schauspieler Jean-Pierre Léaud in der Rolle des Antoine. Kinowelt, durch die Kooperation mit Studio Canal erste Adresse für französische Filme in Deutschland, bringt jetzt erstmals den kompletten Zyklus in der Reihe Arthaus Premium als Box mit 5 DVDs heraus. Wie von dieser mustergültigen Reihe gewohnt gibt es viele Extras. Zur Spielzeit der Filme von 451 Minuten kommen noch einmal mehr als 210 Minuten Bonusmaterial. Darunter sind viele DVD-Premieren wie der internationale Episodenfilm „Liebe mit zwanzig“, der neben der Doinel-Episode „Antoine und Colette“ noch vier Beiträge von Shintarô Ishihara, Marcel Ophüls, Renzo Rossellini und Andrzej Wajda enthält, oder die Film-Dokumentation „Arbeit mit François Truffaut“ (1986) von Rainer Gansera. Einführungen des Truffaut-Biografen Serge Toubiana gibt es zu den zwei Kurz- und vier Spielfilmen, außerdem Truffauts Kurzfilm „Die Unverschämten“ (1957). Probeaufnahmen mit dem unter 60 Bewerbern ausgewählten 14-jährigen Jean-Pierre Léaud für den Pilotfilm „Sie küssten und sie schlugen ihn“ und sein Auftritt bei der Premiere in Cannes zeugen von einem enormen Selbstbewusstsein. Truffaut selbst kommt ausführlich zu Wort in Ausschnitten mehrerer Fernsehsendungen aus der Zeit von 1970 bis 1981. Ein 24-seitiges Booklet bringt weitere Informationen und seltene Fotos.

Die in der Filmgeschichte einmalige Symbiose von François Truffaut, seinem Alter Ego Antoine Doinel und dessen Darsteller Jean-Pierre Léaud besteht aus fünf Episoden: „Sie küssten und sie schlugen ihn“ (1959), „Antoine und Colette“ (1962), „Geraubte Küsse“ (1968), „Tisch und Bett“ (1970) und „Liebe auf der Flucht“ (1978). Truffaut will damit unabhängig von autobiographischen Anspielungen seine Vorstellung von Kino mit einem unverstellten Blick auf das wahre Leben verwirklichen. Seine Bildsprache ist im Gegensatz zu Godard eher konventionell, was vielleicht den großen Vorbildern Jean Renoir und Alfred Hitchcock geschuldet ist.

Mit seinem ersten Langfilm „Sie küssten und sie schlugen ihn“ schuf Truffaut sogleich einen Meilenstein für die „Nouvelle Vague“. Antoine wächst einsam und in beengten Verhältnissen auf. Seine Mutter geht fremd, der Lehrer schikaniert ihn. So gerät er auf die schiefe Bahn, stiehlt eine Schreibmaschine und landet in einer Erziehungsanstalt. Dort gilt noch das Faustrecht der Erziehungsberechtigten, sodass Antoine nichts bleibt als die Flucht ans Meer. Der in Cannes ausgezeichnete Film prangert ein diktatorisches Schulsystem und fehlende familiäre Geborgenheit an. Truffaut kennt dies aus eigener Erfahrung. Finanzielle Unterstützung für das Filmprojekt bekommt er von seinem Schwiegervater.

Der Kurzfilm „Antoine und Colette“ für den Episodenfilm „Liebe mit zwanzig“ ist Truffauts einzige Auftragsarbeit. Gezeigt wird Antoines erste große Liebe in einer authentischen, fast dokumentarischen und etwas improvisierten Art. Der Musikliebhaber Antoine lernt die Studentin Colette (Marie-France Pisier) kennen, seine Liebe wird jedoch nicht erwidert. Stattdessen freundet er sich mit den Colettes Eltern an. Sie sind ein positives Gegenbeispiel zu seinen eigenen herzlosen Eltern.

In „Geraubte Küsse“ wird Antoine unehrenhaft aus der Armee entlassen und sucht seinen Platz im bürgerlichen Leben. Statt sich jedoch den damals aktuellen Studenten- und Arbeiterunruhen anzuschließen, wird er zum jungen Außenseiter. Er zieht nachts durch Bordelle, versucht sich in Gelegenheitsjobs als Nachtwächter, Schuhverkäufer oder Fernsehmechaniker, ist aber unfähig, sich einem geordneten Leben anzupassen. Immer an seiner Seite ist seine Jugendliebe Christine (Claudia Jade), die er eigentlich heiraten will, dann aber doch verlässt, als er sich in die Frau des Schuhladenbesitzers verliebt. Doch Christine kann ihn zurückerobern, und am Schluss werden sogar Verlobungsringe getauscht. Der mittlerweile weiter gereifte Schauspieler Léaud überzeugt hier als unpolitischer, emotional wankelmütiger Held in verspielten, melancholischen und poetischen Szenen.

„Tisch und Bett“ zeigt Antoine und Christine als frischvermähltes Paar. Der Held scheint in der bürgerlichen Familienwelt angekommen zu sein, hat sich aber seinen jugendlichen Wankelmut bewahrt. Während Christine das Geld nach Hause bringt, versucht sich Antoine in allerlei obskuren Jobs. Er färbt Blumen im Hinterhof oder manövriert Tankschiff-Miniaturmodelle. Christine wird schwanger, aber das hält Antoine nicht davon ab, sich in eine Japanerin zu verlieben. Einmal mehr muss sich der unentschlossene Antoine entscheiden. Der Film ist der leichteste der Reihe und erinnert an Komödien von Frank Capra.

„Liebe auf der Flucht“, der fünfte und letzte Teil der Zyklus, ist zugleich Rückblick und Abschluss. Etwa die Hälfte des Films besteht aus Rückblenden der früheren Episoden. Nach einer schweren Kindheit, der ersten unerfüllten Liebe, dem Schwanken zwischen Jugendliebe und reifer verheirateter Frau und der Hochzeit folgt am Anfang die Scheidung von Antoine und Christine „in beiderseitigem Einvernehmen“. Sein erster Roman wird kein Bestseller, so verdient er sein Geld mit Korrekturlesen in einer Verlagsdruckerei. Er trifft seine unglückliche Jugendliebe Colette und wird durch den ehemaligen Liebhaber seiner mittlerweile verstorbenen Mutter an seine Jugend erinnert. Die neue Frauenrolle Sabine (Dorothée) soll Hoffnung in sein Leben bringen und sorgt trotz der melancholischen Momente für einen erfrischenden und originellen Abschluss der Reihe. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Frankreich 1959 - 1978
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von François Truffaut:
Weitere Titel im Genre Unterhaltung:
DVD Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium kaufen Francois Truffaut: Antoine-Doinel-Zyklus - Arthaus Premium
DVD Francois Truffaut - Arthaus Close-Up kaufen Francois Truffaut - Arthaus Close-Up
DVD Francois Truffaut Edition kaufen Francois Truffaut Edition
DVD Ang Lee - Arthaus Close-Up kaufen Ang Lee - Arthaus Close-Up
DVD Doris Day Premium Collection kaufen Doris Day Premium Collection
DVD Dogma 95 - Arthaus Close-Up kaufen Dogma 95 - Arthaus Close-Up
DVD Gus Van Sant  - Arthaus Close-Up kaufen Gus Van Sant - Arthaus Close-Up
DVD Wim Wenders - Vol. 2 - Arthaus Close-Up kaufen Wim Wenders - Vol. 2 - Arthaus Close-Up
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: