WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > Musik > DVD > Kiss - Symphony

Kiss - Symphony

Kiss - Symphony bestellen
Titel:

Kiss - Symphony

Genre:
Musik
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Kiss - Symphony bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Kiss - Symphony DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.

Schauspieler / Schauspielerinnen in Kiss - Symphony:
Darsteller:
Kiss Kiss Biografie,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Kiss - Symphony:
Yeeeeessssss! Von Kiss gibt´s mal wieder Entertainment vom Feinsten. Was die Jungs anpacken wird groß. Auch ihre Zusammenarbeit mit dem Melbourne Symphony Orchestra ist an Bombast mal wieder nicht zu überbieten. Oder habt ihr schon mal ein komplettes Orchester im Kiss Make-Up gesehen? Eben! Einem kurzen Aufwärmprogramm im "normalen" Band Kontext folgt zunächst eine kleine Balladen-Sequenz. In Act Three kommt´s dann zum großen Showdown. Und im Gegensatz zur gleichartigen Produkten wie z.B. Metallica´s "S&M" hat man bei "Kiss Symphony" nie den Eindruck, dass Band und Orchester aneinander vorbei spielen. Die Partituren passen wie die Faust auf´s Auge - die Arrangements wirken nie überladen. Die 35.000 Fans feiern eine riesige Party (unglaublich wie viele hübsche Frauen in Australien Kiss-Fans sind!!) und die Bühne ist einfach nur riesig. Als Bonus gibt´s eine fette Doku über die Vorbereitungen und Auszüge aus der australischen Fernsehsendung "Rove Live!". "Kiss Symphony" bringt unendlich viel Spaß. Aufmachung und Qualität der DVD sind natürlich ebenfalls vorbildlich. Bei solchen Veröffentlichungen macht das Medium DVD absolut Sinn. ()

alle Rezensionen von Mike Borrink ...
"KISS war lange Zeit eine Heavy-Metal-Band, die von den Kids geliebt und von den Erwachsenen verachtet wurde. Mein Gott: Vier erwachsene Musiker, die sich in schwarzes Leder hüllen, in riesige Plateauschuhe steigen, die Gesichter mit weißer Schminke in gruselige Fratzen verwandeln und dann auch noch ihre Lieder mit obszönen Gesten begleiten - das gehört doch verboten. Jetzt, gut 20 Jahre später, wirken die KISS-Musiker im Vergleich zu den modernen Schockrockern völlig harmlos. Und Songs wie ""I Was Made for Lovin' You"" sind längst Klassiker geworden, die jeder kennt. Viele Bands von früher schaffen es in der harten modernen Zeit nicht noch einmal, den mit Dollarmillionen unterfütterten Hintern hochzubekommen und sich künstlerisch weiterzuentwickeln. Die Jungs von KISS haben es versucht - mit Erfolg. Im Februar 2003 erfüllten sich die KISS-Musiker einen ganz ungewöhnlichen Rockertraum und traten im australischen Melbourne vor 35.000 Besuchern auf. Der besondere Ansatz: Das Konzert fand unter dem Einsatz eines kompletten Symphonie-Orchesters statt. Hardrock meets Klassik? Warum denn auch nicht: Es kommt immer auf den Versuch an. Sanctuary Records legt das Konzert jedenfalls gleich auf einer Doppel-DVD vor und erlaubt es so jedem Fan, das Kultereignis noch einmal in der eigenen Bude mitzuerleben. Die DVD startet nicht gleich ins Konzert durch, sondern gönnt sich eine halbe Stunde Zeit, um die Vorgeschichte zu erzählen. Ein sehr spannend inszenierter Dokumentarfilm zeigt die vier Musiker bei den Proben, erklärt, wie die Bühne aufgebaut wird, und holt auch das schärfste Detail der Show auf den Bildschirm: Alle Musiker des Orchesters wurden doch tatsächlich ebenfalls in KISS-Manier geschminkt - irre. Auch die Fans kommen zu Wort, die alten ebenso wie die frisch geschminkten Kiddies, die noch so klein sind, dass sie kaum das Laufen erlernt haben können. Das 113-minütige Konzert ist in drei Akte unterteilt. KISS legt zunächst ganz alleine los und spielt ohne Orchester Hits wie ""Deuce"", ""Strutter"" und ""Lick It Up"". Im zweiten Akt kommt das Melbourne Symphony Ensemble mit zum Einsatz, um ruhige Akustiknummern wie ""Beth"", ""Forever"" und ""Shandi"" zu intonieren. Richtig fett zur Sache geht es dann im dritten Akt, wenn das Orchester richtig in die Tasten greift und passend zu den Songs einen Klangteppich webt, wie man ihn so noch nie bei einer KISS-Nummer gehört hat. Spätestens jetzt sorgen Songs wie ""Detroit Rock City"", ""Do You Love Me"" und ""Shout It Oud Loud"" für ein kreischendes Publikum. Gene Simmons, Paul Stanley, Peter Criss und Thommy Thayer (als Ersatz für Ace Freshley) lassen sich vom Orchester aber nicht abhalten, eine richtige Hardrocker-Show zu präsentieren. Und so zünden sie über tausend Pyroeffekte, spucken Kunstblut, lassen Paul bei ""Love Gun"" durchs halbe Studio fliegen und schicken bei ""Rock And Roll All Nite"" einen wahnwitzigen Konfettiregen auf das Stadion herunter. 42 Kameras haben das Geschehen vor Ort festgehalten. Da wundert es nicht, dass der Regisseur der DVD ausreichend Material zur Verfügung hatte, um einen schnell geschnittenen Konzertfilm zu produzieren, der das Geschehen vor Ort aus immer wieder neuen Perspektiven zeigt. Klarer Fall: Ein absolutes Muss für alle KISS-Fans." ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musik:
DVD Kiss - Symphony: The DVD kaufen Kiss - Symphony: The DVD
DVD Kiss - Symphony kaufen Kiss - Symphony
DVD Symphony For The Spire kaufen Symphony For The Spire
DVD Bruckner - Symphony No. 8 kaufen Bruckner - Symphony No. 8
DVD The Queen Symphony kaufen The Queen Symphony
DVD Gustav Mahler - Symphony No. 2 kaufen Gustav Mahler - Symphony No. 2
DVD Metallica - San Francisco Symphony kaufen Metallica - San Francisco Symphony
DVD Beethoven´s Symphony No. 9 - Gewandhaus Leipzig kaufen Beethoven´s Symphony No. 9 - Gewandhaus Leipzig
Weitere Filme von SPV GmbH: