WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of DanachMaking Of Danach
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Danach TrailerDanach Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Danach

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Science-Fiction
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4009750201497 / 4009750201497
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Science-Fiction > DVD > Danach

Danach

Titel:

Danach

Label:

EuroVideo Medien GmbH

Regie:

Richard Lester

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Science-Fiction
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Danach bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Danach DVD

19,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 20.02.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Danach:


England liegt nach einer atomaren Kriegs-Katastrophe in Schutt und Asche. Das Überleben in der Hauptstadt ist bizarr: Inmitten der Trümmer haust Penelope (Rita Tushingham), die bereits im 17. Monaten schwanger ist, mit ihren Eltern in U-Bahn-Wagons, während ein Inspektor (Peter Cook) und sein Assistent (Dudley Moore) den irrwitzigen Plan verfolgen, stehen gebliebene Häuser zerstören zu lassen, denn so nimmt man dem Feind den Grund, noch einmal anzugreifen. Um intakte Gebäude zu finden verbringen beide ihr Leben in einem Ballon, mit dem sie ständig über London fahren. Der Abgedrehteste von allen ist jedoch der stolze Lord Fortnum (Ralph Richardson). Er hat sich in seinem Wahn entschieden, er möchte sich in ein altes englisches Anwesen verwandeln ... Doch sein Vorhaben misslingt und er muss sich damit abfinden, dass er nur ein Bed Sitting Room ist, ein einfaches Apartment. Und so harren die letzten Überlebenden in ihren verrückt verdrehten Lebensumständen aus ... Doch zu guter Letzt wird als Zeichen des grundfesten Optimismus` ein Baby geboren, und neues Leben entsteht ... Danach stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Danach Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Danach:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Danach:
Spike Milligan (1918-2002) hat hierzulande nie die Anerkennung erhalten und die Popularität erfahren, die seinem Talent Rechnung getragen hätte. In Großbritannien und seiner Heimat Irland ist er eine Legende, die das Komikverständnis der Inselstaaten nachhaltig geprägt hat und dessen Einflüsse auch heute noch spürbar sind. Von seinen rund 50 Buchveröffentlichungen hat es mit „Puckoon“ nur ein Roman dann auch nach Deutschland geschafft, immerhin, aber selbst der mit mehr als 30 Jahren Verspätung. Seine außergewöhnliche Fernsehserie „Q5“ (und die Nachfolgeserien) gilt allgemein als Wegbereiter des „Monty Python’s Flying Circus“. Die sechs Mitglieder der ungleich bekannteren Comedy-Truppe haben Milligan stets ihren Respekt gezollt (und ihm deswegen auch eine Rolle in „Das Leben des Brian“ hineingeschrieben). Wer einen Eindruck davon erhalten möchte, welch abstrusen Humor Milligan über die Jahrzehnte zelebrierte, der sollte sich unbedingt die Filmgroteske „Danach“ anschauen, ein Musterbeispiel für das skurrile britische Humorverständnis, der auf dem Bühnenstück „The Bed Sitting Room“ aus der Feder von Milligan und John Antrobus basiert. Wir schreiben das Jahr 3 nach dem Dritten Weltkrieg, der noch nicht einmal drei Minuten dauerte. Großbritannien wurde von Atombomben hinweggefegt, von der einstmals Millionen fassenden Bevölkerung sind gerade mal zwanzig Einwohner übrig geblieben. Diese irren durch die atomar verseuchten Schutthalden, die einstmals London waren. Man überlebt, indem man an den U-Bahn-Stationen der noch immer fahrenden Circle Line Schokoladenautomaten ausraubt oder sich beim einzigen praktizierenden Arzt (Sir Michael Hordern) 30 mg Toast mit Schinken gegen Hunger verschreiben lässt. Der radioaktive Niederschlag hinterlässt seine Spuren allerdings nicht nur in der Natur, sondern führt auch bei den Menschen zu grundlegenden Veränderungen: atomare Mutationen sind keine Seltenheit. So verwandelt sich der Adelige Lord Fortnum (Sir Ralph Richardson) allmählich in ein Wohnschlafzimmer und ist bemüht, noch rechtzeitig in ein einstmals nobles Stadtviertel zu gelangen. Die Mutter (Mona Washbourne) der im 17. Monat schwangeren Penelope (Rita Tushingham) mutiert zu einem Schrank, während ihr Ehemann (Arthur Lowe) sich in einen Papagei verwandelt. Kein Regisseur wäre besser geeignet gewesen, diesen absurden Stoff fürs Kino umzusetzen, als Richard Lester, der renommierte Beatles-Regisseur. Unterstützt wurde er hier durch eine ausgezeichnete Reihe Englands fähigster Komiker (hinzu kommen noch Sir Harry Secombe, Dudley Moore, Peter Cook, Marty Feldman, Jimmy Edwards und Roy Kinnear), die auf unnachahmliche Weise mit dem Stoff verschmelzen. Dabei hilft ihnen die Seriosität, mit der sie die absurden Szenen interpretieren, enorm weiter. Ein direkter Vorläufer zu „Monty Python’s Flying Circus“, der in all seiner Komik aber auch geprägt ist von Bitterkeit und Zivilisationskritik. Die DVD-Erstveröffentlichung präsentiert den Film in deutscher und englischer Sprachfassung in Dolby Digital 2.0 Mono, Untertitel oder Bonusmaterial ist keines vorhanden, sieht man einmal vom englischen Kinotrailer zum Film ab. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Kriege hat es in der gesamten Geschichte schon einige gegeben. Sie haben viel Leid mit sich gebracht, sowie ein Atomkrieg das Leid sicherlich verdreifachen würde. Die Folgen eines Atomschlages in England werden nun in dem Film „Danach – Bed Sitting Room“ präsentiert, der vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde.

Ein Atomkrieg hat England zerstört. Überwiegend ist nur noch Schutt und Asche zu finden. Es ist möglich zu überleben, doch äußert schwierig und bizarr. Schließlich liegen überall Trümmer, doch inmitten dieser leben Penelope und ihre Eltern. Sie haben ihr Zuhause in U-Bahn Waggons gefunden. Dabei fahren sie zunächst unter Tage immer im Kreis. Die Eltern wundern sich, dass ihre Tochter offenbar die Schokolade so gern isst, dass sie immer mehr zunimmt. Jedoch ist ihre Tochter schwanger, denn im nächsten Waggon fährt ihr Freund mit. Allerdings ist sie im 17. Monat schwanger. Doch da gibt es auch noch einen Inspektor, der inmitten des Chaos noch ganz andere Pläne hat. Ihm sind die Häuser ein Dorn im Auge, die noch stehen geblieben sind. Mit seinem Assistenten brütet er den Plan aus, eine Zerstörung dieser Häuser zu veranlassen. Dabei fliegen sie mit einem Ballon durch die Gegend. So soll verhindert werden, dass der Feind noch einmal angreift. Und so gibt es bald eine riesige kahle Stelle, über der sie ihre Runden drehen. Sie werden jedoch im Kurios sein noch von Lord Fortnum übertroffen, der einen ganz besonderen Wunsch hat. Er möchte sich nämlich am liebsten in ein Wohn-Schlafzimmer verwandeln, jedoch gibt es nur ein Apartment für ihn. Und dann stoßen noch weitere Überlebende des Atomkrieges zu der kleinen Gruppe dazu.

In den Hauptrollen sind Rita Tushingham, Sir Ralph Richardson und Peter Cook zu sehen. Die Regie lag in den Händen von Richard Lester. Für die Komposition war Ken Thorne zuständig. Zu sehen ist der Film in Deutsch und in Englisch, wobei für beide Sprachen die Tonspur Dolby Digital 2.0 zur Verfügung steht. Das Bildformat liegt bei 16:9 Anamorph 1.77:1.
Freigegeben wurde der Film von der FSK ab 16 Jahren. Veröffentlicht wurde der Film vor wenigen Tagen durch Euro Video. Der im Jahr 1968 produzierte Film hat eine Laufzeit von etwa 87 Minuten.

Die Story ist schon ziemlich schräg, wenn man allein an die Schwangerschaft von 17 bis 18 Monaten denkt. Das Baby wird dann in einer Reisetasche getragen. Oder aber die Geschichte von den Menschen, die in Schränke oder ähnliches verwandelt werden. Allerdings trägt der Film die Spuren von Monthy Pyton, wodurch er schon wieder etwas Besonderes wird. So spielt beispielsweise auch Marty Feldman mit. Wer eine Häufung schräger Situationen mag, ist mit diesem Film sicherlich sehr gut bedient. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Bed Sitting Room
Land / Jahr: Großbritannien 1968
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Richard Lester:
Weitere Titel im Genre Science-Fiction:
DVD Danach kaufen Danach
DVD Arrival - Limited Edition kaufen Arrival - Limited Edition
DVD Passengers - 3D - Steelbook Edition kaufen Passengers - 3D - Steelbook Edition
DVD Delete - Das Cyber-Armageddon kaufen Delete - Das Cyber-Armageddon
DVD Battlefield - Drone Wars - 3D kaufen Battlefield - Drone Wars - 3D
DVD Battlefield - Drone Wars kaufen Battlefield - Drone Wars
DVD Battlefield - Drone Wars kaufen Battlefield - Drone Wars
DVD Machine Wars - Planet der Roboter - 3D kaufen Machine Wars - Planet der Roboter - 3D
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH: