WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung
0,0
Bewertung für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. JungBewertung für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. JungBewertung für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. JungBewertung für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. JungBewertung für Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. JungMaking Of Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung TrailerNachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung

RC FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
9783898485500 / 9783898485500
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung

Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung

Titel:

Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung

Label:

Absolut Medien

Laufzeit:
70 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung DVD

10,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung:


In vielen Mythen muss der Held eine Nachtmeerfahrt durchmachen, in der er rätselhaften Wesen und gefährlichen Situationen begegnet. Der Psychologe Carl Gustav Jung (1875-1961) ging selbst auf eine solche Entdeckungsreise und befragte die Welt der Symbole und Archetypen auf ihre Bedeutung für unser Leben. Was können wir aus Mythen und Träumen lernen? Was erzählen uns unsere Anima und unser Schatten dabei? Wie sehen heutige Nachtmeerfahrten aus? Jung begab sich in Gefahrenzonen, aber er entdeckte vor allem den schöpferischen Reichtum unseres Unbewussten - das heilende Potential der Archetypen und Symbole, das uns, bei richtigem Umgang, zu einem vollständigeren Leben führen kann. Eine filmische Reise in die Biografie C. G. Jungs und in die wirkmächtige Welt der Mythen, Träume und Symbole. Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung stammt aus dem Hause Alive AG.


Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung:
„Nachtmeerfahrten - Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung“ auf DVD.
Film-Essay illustriert Mythen, Symbole, Archetypen.

Zum 50. Todestag des schweizerischen Psychiaters und Psychotherapeuten Carl Gustav Jung (1875-1961) bringen Atalante Film im Vertrieb von absolut Medien das Film-Essay „Nachtmeerfahrten“ auf DVD heraus. Der Regisseur Rüdiger Sünner hat bereits Dokumentationen mit mythologischem und spirituellem Hintergrund gemacht, so über Paul Klee, Rudolf Steiner und die Mythologie der Nationalsozialisten. Jung war anfangs Anhänger von Freud, wandte sich aber später von dessen Lehre ab und begründete seine eigene tiefenpsychologische Richtung. Neben dem „kollektiven Unbewussten“ mit seinen Archetypen beschäftigte er sich mit okkulten Erscheinungen und wirkte auf Religions- und Mythenforschung, Ethnologie und Pädagogik. Viele seiner Positionen sind heute umstritten. Sünners Beitrag ist weniger eine Biografie im herkömmlichen Sinn, sondern eher eine filmische Entdeckungsreise in Jungs Welt der Mythen, Träume und Symbole. Dafür ist das Medium Film ideal, denn auch viele fiktionale Kinofilme sind geprägt von diesen Archetypen. Man denke nur an moderne Märchen wie Harry Potter als göttliches Kind, das Hoffnung wecken soll.

Heute leben wir in einer von Wissenschaft geprägten Zeit, dennoch begeben wir uns auch auf Reisen in Imaginationen und Träume. Alte Sagen und Legenden kommen wieder zum Vorschein in dieser Dunkelzone des Unbewussten, mit Rittern, Drachen und Ratgebern mit geheimnisvollen Kräften, Mächten des Lichtes und der Finsternis. Lange geht Jung der Frage nach, ob es Menschen gibt, die sich in beiden Welten auskennen, in archaischen Gefühlen und der Vernunft. Im Turm von Bollingen am Ufer des Zürichsees verbringt er schöpferisch und spielerisch lange Zeit ohne Strom und Telefon, denkend, meditierend und als Bildhauer. Früh erlebt Jung die Natur als einen beseelten Raum, mehr als die Kirche, in der sein Vater Pastor ist. Sein lebenslanges Interesse gilt den Göttern und alten Mythen. Zunächst will er Archäologe werden, doch aus finanziellen Gründen wird er Arzt und Psychiater in Basel. Später erforscht er in Burghölzli bei Zürich Zeichnungen von Geisteskranken. Hier erkennt er ein archaisches Denken, das das chaotische Leben neu ordnen will. Der Psychoanalytiker Hinderk Emrich bemerkt dazu, dass schizophrene Menschen Bilder erzeugen, die an eine archetypische Sprache der Seele herankommen. Jung will auf eine integrative Weise den Menschen nicht nur neurobiologisch sehen.

1908 tritt Jung in Kontakt mit Siegmund Freud. Beide sehen eine Verwandtschaft von Archäologie und Psychoanalyse. Jung sammelt alte ägyptische mythische Bilder und Skulpturen und benutzt sie zum Aufschlüsseln von Krankheitssymptomen seiner Patienten. Dabei wird das Reich des Unbewussten in Bilder gebannt. Obwohl er verheiratet ist, verliebt er sich in eine russische Patientin, gibt es aber auf Anraten von Freud wieder auf. Ab 1909 vertieft Jung das Studium der Mythologie. Bald trennt er sich von seiner Vaterfigur Freud, weil dieser den Okkultismus ablehnt. Als begeisterter Segler liest Jung Homers Odyssee auf dem Zürichsee. Das nennt er Nachtmeerfahrten. Auch der Durchgang durch eine Depression kann eine solche Nachtmeerfahrt sein. Im „Roten Buch“ unternimmt er eine Nachtmeerfahrt durch seine Seele und setzt sich seinen eigenen Abgründen aus. Dabei stößt er auf Archetypen, die vielen Kulturen gemeinsam sind, z.B. Helden und Weise. Jungs Träume, Visionen und Fantasien werden im Film auch mit Höhlen- und Unterwasserbildern veranschaulicht. Denn im Ersten Weltkrieg sieht Jung destruktive Höhlenträume. Er fragt: „Warum töten wir unsere Brüder im Krieg, statt zuerst den Schatten in uns zu besiegen?“

In außereuropäischen Ländern erforscht Jung, wie fremde Kulturen mit dem Archaischen umgehen. Bei Studien der Pueblo-Indianer in Neu-Mexiko erkennt er das Raubvogelgesicht der europäischen Kolonialherren. Auch in Indien entdeckt er Defizite der europäischen Kultur. Im Gegensatz zu unserem Gott haben indische Götter auch zerstörerische Elemente. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen wie die zwischen Spiritualität und Sexualität. Diese Sichtweise ist nicht auf europäische Verhältnisse übertragbar. Hier gibt es die Alchemie und die Mythenwelt um den heiligen Gral. Im deutschen Nazikult erkennt Jung ein Rauschen im Urwald des deutschen Unbewussten. Alte germanische Götter, Runen, Hakenkreuze tauchen wieder auf. Ab 1933 kommt es zu Übergriffen auf Juden, viele Schriften auch von seinem Mentor Freud werden verbrannt. Jung unterscheidet zwischen jüdischem und arischem Unbewussten. Die Nazis rühmen seine Psychoanalyse gegenüber der von Freud. Nach 1945 wird Jung wegen seiner Äußerungen zu Juden heftig kritisiert. In seinem Aufsatz „Nach der Katastrophe“ schreibt er, dass er als Schweizer zwar außer der Schuld sei, aber nicht als Europäer: „Ich bin ausgerutscht“. Die Gräuel des Dritten Reiches sind nach seiner Interpretation Folgen vom Abgespaltetsein des modernen Menschen von seinen unbewussten und archaischen Seiten. Aus dem alten Gralsritter konnte so ein menschenverachtender Diktator werden, aus dem Drachenkampf ein Auslöschungsfeldzug gegen „Untermenschen“. Das Hakenkreuz wird zum Symbol nationaler Wiedergeburt degeneriert.

In der Alchemie sieht Jung eine Gegenwelt zum traditionellen Christentum. Sie will seelische Gegensätze in Einklang bringen und kümmert sich um Fantasie und Übel. Wegen einer heilenden Vereinigung von Gegensätzen hat ihn der Physiker Wolfgang Pauli aufgesucht. In Traumbildern einer chinesischen Tänzerin entdeckt er den Spin, die Drehbewegung der Elektronen, wofür der den Nobelpreis bekommt. Bei den multikulturellen und interdisziplinären Eranos-Tagungen um Themen wie Symbolik oder Wiedergeburt vereint Jung verschiedene Geistesströmungen. Gemeinsames wird von verschiedenen Seiten beleuchtet. Es kommt so zu einer Versöhnung der Rationalität mit dem tiefsten Dunkel der Seele. Dafür braucht man Aufklärung und Mythos, Wissenschaft und Religion, und vielleicht Demut vor dem niemals Wissbaren. Nur mit dem Unerklärbaren und Unerwarteten ist das Leben vollständig. Als Bonusmaterial gibt es ein Interview mit der Psychologie-Professorin Verena Kast aus Zürich. Sie sieht in einer Nachmeerfahrt alles, was einem geschieht. Besonders schöpferische Menschen sind davon betroffen. Man sollte logisches und symbolisches Denken heute mehr verknüpfen und beides als wissenschaftlich betrachten. Auch die Wirtschaft darf nicht immer nur rational denken. Man muss nur wissen, auf welcher Ebene man sich befindet. In seinem „Roten Buch“ hat Jung archetypische Inhalte zu einem kulturellen Bewusstsein geführt. Jungs neue Spiritualität mit Symbolik, Träumen und Bildern geht über alle Religionen hinweg.

Fazit: Ein anschaulicher Film über eine abstrakte Materie, der Vorkenntnisse voraussetzt oder zur vertiefenden Lektüre anregen sollte. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung kaufen Nachtmeerfahrten. Eine Reise in die Psychologie von C. G. Jung
DVD Eine Reise für die Erde kaufen Eine Reise für die Erde
DVD 360° - GEO-Reportage: Eine kulinarische Reise um die Welt kaufen 360° - GEO-Reportage: Eine kulinarische Reise um die Welt
DVD 360° - GEO-Reportage: Eine Reise durch Nordamerika kaufen 360° - GEO-Reportage: Eine Reise durch Nordamerika
DVD Die Seidenstrasse - Eine Reise durch China kaufen Die Seidenstrasse - Eine Reise durch China
DVD MS Bayern - Eine Romantische Reise auf dem Bodensee kaufen MS Bayern - Eine Romantische Reise auf dem Bodensee
DVD Siebenbürgen - Eine Reise nach Rumänien kaufen Siebenbürgen - Eine Reise nach Rumänien
DVD Die Flüsterer - Eine Reise in die Welt der Übersetzer kaufen Die Flüsterer - Eine Reise in die Welt der Übersetzer
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Absolut Medien: