WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Schwarzer Engel - Obsession
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Schwarzer Engel - ObsessionMaking Of Schwarzer Engel - Obsession
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Schwarzer Engel - Obsession TrailerSchwarzer Engel - Obsession Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Schwarzer Engel - Obsession

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4010324028853 / 4010324028853
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Schwarzer Engel - Obsession

Schwarzer Engel - Obsession

Titel:

Schwarzer Engel - Obsession

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Brian De Palma Brian de Palma Biografie

Laufzeit:
94 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Schwarzer Engel - Obsession bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Schwarzer Engel - Obsession DVD

19,94 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 25.06.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Schwarzer Engel - Obsession:


Das Leben des erfolgreichen Geschäftsmanns, Michael Courtland, zerbricht, als seine Frau Elizabeth und Tochter Amy bei einer gescheiterten Lösegeldübergabe ums Leben kommen. 15 Jahre später reist er nach Florenz, wo er einst in einer Kirche Elizabeth kennenlernte. Dort trifft er auf die attraktive Restauratorin Sandra, die seiner verstorbenen Frau faszinierend ähnlich sieht und verliebt sich in sie. Die Liebe wandelt sich jedoch in eine Obsession, als er in Sandra mehr und mehr seine verstorbene Frau sieht. Schwarzer Engel - Obsession stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Schwarzer Engel - Obsession Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Schwarzer Engel - Obsession:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Schwarzer Engel - Obsession:
Wenn es einen Regisseur gibt, der regelmäßig mit dem Meister des Suspense Alfred Hitchcock verglichen worden ist, dann handelt es sich wohl um den früheren Brian De Palma.

Hitchcocks Schatten zieht sich durch De Palmas gesamter Karriere. In „Der Tod kommt zweimal“ bedient er sich beim Plot von „Das Fenster zum Hof“, während „Dressed to Kill“ mit Verweisen wie einer Duschszene und dem Serienmörder-Motiv als Hommage an „Psycho“ gedacht ist.

Eine verwirrend-brillante Hommage an Hitchcock inszenierte Brian De Palma mit seinem Mystery-Thriller „Schwarzer Engel“ (Originaltitel: „Obsession“) aus dem Jahr 1976, bei dem er Hitchcock Klassiker „Vertigo“ als deutliche Vorlage nahm. Das Doppelgängermotiv und das Drama des Verlustes, die Gefangenschaft in der Depression und die einholende Vergangenheit. All das, was „Vertigo“ ausmacht, findet man auch hier. Passenderweise trug der Film den Arbeitstitel „Déjà-vu“. In den Hauptrollen sind Cliff Robertson, Geneviève Bujold und John Lithgow zu sehen.

Die Story: Im Jahre 1959 in New Orleans trifft ein furchtbarer Schicksalsschlag den erfolgreichen Geschäftsmann und liebevollen Familienvater Michael Courtland (Cliff Robertson). Seine Frau Elizabeth (Geneviève Bujold) und seine Tochter Amy werden gekidnapped, und nach einer missglückten Lösegeldübergabe kommen Beide ums Leben. 16 Jahre später wird Michael von seinem langjährigen Geschäftspartner, dem ambitionierten Robert LaSalle (John Lithgow), zu einer Geschäftsreise nach Florenz überredet. Dort lernte Michael vor vielen Jahren Elizabeth kennen. Als er die Kirche besucht, in der er seine Frau das erste Mal sah, trifft er auf Sandra, eine Restauratorin, die seiner verstorbenen Frau zum Verwechseln ähnlich sieht (ebenfalls gespielt von Bujold). Es dauert nicht lange, und Michael ist von der schönen Italienerin besessen, und führt sie als seine zukünftige Braut zurück nach Amerika. Dort ereignet sich nach der Ankunft ein Drama, das der Tragödie von 1959 in erschreckender Weise gleicht.

Fazit: Auch wenn es handlungstechnisch eher gemächlich vorangeht, so hat Brain De Palma hier stilistisch ein Meisterwerk abgeliefert, was neben den hervorragenden Schauspielern vor allem den berauschenden Bildkompositionen und Kamerafahrten von Kameramann Vilmos Zsigmond zu verdanken ist sowie der wuchtigen Musik von Hitchcocks Leibkomponisten Bernard Herrmann, der damit auch 1977 posthum für den Oscar nominiert wurde. Er verlor den Oscar übrigens gegen den Jerry Goldsmith-Score von „Das Omen". Kurz und gut, ein wahres Kleinod mit wohliger Gruselatmosphäre zum Schwelgen. Gedreht wurde übrigens an Originalschauplätzen in Florenz und New Orleans.

Eine Wiederveröffentlichung des Films auf DVD erscheint nun bei EuroVideo. Die technische Umsetzung ist, wie schon die DVD-Veröffentlichung von 2004 durch e-m-s new media, erstaunlich gut gelungen. Das Bild (Widescreen/ 2.35:1 – anamorph) kommt sehr sauber und mit schönen Farben daher. Die Schärfe überzeugt ebenso, trotz stilistischen Unschärfen. Der Ton (Dolby Digital 2.0 Stereo) ist zu jeder Zeit gut verständlich und gibt auch den wunderbaren Score von Herrmann sehr gut von sich. Was das Bonusmaterial angeht, so schwächelt die Neuauflage allerdings gewaltig. Während die Erstauflage von e-m-s neben dt. und engl. Trailer noch die Dokumentation „Obsession Re-Visited“ und eine Bildergalerie inne hatte, kommt die EuroVideo-DVD lediglich mit drei Programmtipps daher. Daher wird an dieser Stelle natürlich die Empfehlung für die e-m-s-DVD ausgesprochen.

Alternativen zum Film: „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ mit Donald Sutherland und Julie Christie, Peter Weirs „Picknick am Valentinstag“ sowie natürlich Hitchcocks „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ mit James Stewart und Kim Novak. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
„Schwarzer Engel“ auf DVD bei Concorde Home Entertainment.
Hommage an Hitchcocks „Vertigo“.

Den 1940 geborenen Regisseur Brian de Palma betrachten viele nur als Zweitverwerter, da die meisten seiner Filme aus den Werken anderer Regisseure entlehnt scheinen. De Palma selbst hat aus seiner Verehrung des Meisters des Suspense, Alfred Hitchcock, nie einen Hehl gemacht und gerne dessen Motive wieder aufgegriffen. „Schwarzer Engel“ ist eine gut inszenierte Parodie von Hitchcocks „Vertigo“. In beiden Filmen spielen ähnlich wie in Max Frischs „Homo Faber“ Zufall, Schicksal und verlorene Identität eine bedeutende Rolle. Concorde Home Entertainment bringt diese raffiniert konstruierte Story erstmals auf DVD heraus.

Der Immobilienmakler Michael Courtland (Cliff Robertson) und seine Frau Elizabeth (Geneviève Bujold) feiern 1959 in New Orleans ihren zehnten Hochzeitstag. Dabei werden Elizabeth und ihre Tochter Amy (Wanda Blackman) entführt. Courtland vertraut der Polizei und hinterlegt statt des geforderten Lösegeldes einen Koffer mit Papierschnipseln. Die Entführer fliehen rechtzeitig mit den Geiseln, während der Verfolgungsjagd explodiert ihr Auto. Courtland verliert Frau und Kind. Sechszehn Jahre später sieht man ihn an ihrem Mahnmal im Pontchartrain Memorial Park in New Orleans. Er fliegt mit seinem Geschäftspartner Bob Lasalle (John Lithgow) nach Florenz auf Geschäftsreise. In sentimentaler Erinnerung besucht er die Kirche, in der er einst mit Elizabeth getraut wurde. Erstaunt beobachtet er die Restauratorin Sandra (Geneviève Bujold) bei der Arbeit, die seiner Frau vor sechzehn Jahren zum Verwechseln ähnlich sieht. Plötzlich macht ihn die Idee besessen, deshalb der Originaltitel des Films „Obsession“, sein Leben noch einmal im glücklichsten Moment beginnen zu können. Er wirbt um Sandra und überredet sie, mit ihm zurück nach New Orleans zu fliegen. Ihre Hochzeitspläne stoßen im Bekanntenkreis eher auf Unverständnis. Sandra entdeckt zuhause bei Michael Briefe und Tagebücher von der toten Elizabeth, besucht das Mahnmal und ahnt etwas. Kurz vor der geplanten Hochzeit wird Sandra entführt. Obwohl Courtland dieses Mal den Forderungen nachkommen will, misslingt die Übergabe wieder. Er hatte sich das Geld von Lasalle geliehen. Jetzt erkennt Courtland, was wirklich geschehen ist. Sandra ist in Wirklichkeit seine Tochter Amy. Sie war Partnerin einer Intrige, die Lasalle inszeniert hat, um ihn geschäftlich zu ruinieren. Er hatte auch die erste Entführung organisiert. Amy, die den Unfall des Fluchtwagens überlebte, hat er nach Italien gebracht und ihr eingeredet, dass ihr Vater schuld am Tod ihrer Mutter sei. Beim zweiten Mal hat Lasalle das Lösegeld wieder gegen Papier getauscht. Courtland bekommt es heraus, ersticht Lasalle und nimmt das echte Geld an sich. Amy fliegt nach Italien zurück. Im Flugzeug will sie sich voller Reue das Leben nehmen. Wegen Triebwerkschadens müssen sie wieder zurückfliegen. Am Flughafen treffen Courtland und seine Tochter Amy zusammen und umarmen sich.

Trotz vieler unglaubwürdiger Zufälle erzählt de Palma mit einfühlsamen und drastischen Bildern eine komplexe Mischung aus Verrat und Liebesleid. In einer scheinbar künstlichen Welt scheint alles folgerichtig und logisch stimmig. Die späte Auflösung hält die Spannung bis zur letzten Einstellung. Die manchmal an Hysterie grenzende Musik von Hitchcocks Hauskomponist Bernard Herrmann wurde für den Oscar nominiert. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Obsession
Land / Jahr: USA 1976
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Brian De Palma:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Schwarzer Engel - Obsession kaufen Schwarzer Engel - Obsession
DVD Hidden Obsession kaufen Hidden Obsession
DVD Hidden Obsession kaufen Hidden Obsession
DVD A Woman - Zwischen Liebe und Obsession kaufen A Woman - Zwischen Liebe und Obsession
DVD A Woman - Zwischen Liebe und Obsession kaufen A Woman - Zwischen Liebe und Obsession
DVD Evil Obsession - Tödliche Leidenschaft kaufen Evil Obsession - Tödliche Leidenschaft
DVD Pidax Film-Klassiker: Schwarzer Markt der Liebe kaufen Pidax Film-Klassiker: Schwarzer Markt der Liebe
DVD Pidax Film-Klassiker: Schwarzer Nerz auf zarter Haut kaufen Pidax Film-Klassiker: Schwarzer Nerz auf zarter Haut
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: