WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Happy Days - Season 1Making Of Happy Days - Season 1
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Happy Days - Season 1 TrailerHappy Days - Season 1 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Happy Days - Season 1

RC FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Doppel Amaray Case
EAN-Code:
4010884543636 / 4010884543636
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Happy Days - Season 1

Happy Days - Season 1

Titel:

Happy Days - Season 1

Label:

Paramount Home Entertainment

Regie:

Jerry Paris

Laufzeit:
340 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Happy Days - Season 1 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Happy Days - Season 1 DVD

44,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 25.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Happy Days - Season 1:


Begleite eine der beliebtesten Fernsehfamilien Amerikas – die Cunninghams – bei ihren Erlebnissen der ersten Season dieser erstklassigen Fernsehserie. Richie Cunningham (Ron Howard), „Potsie” Weber (Anson Williams), Ralph Malph (Donny Most) und „Fonzie” (Henry Winkler) stehen in dieser nostalgischen TV-Sitcom an der Spitze einer brillanten Comedytruppe. Man trifft sich am üblichen Platz zum Abhängen – dem Arnold`s-Drive-In – und heraus kommen aberwitzige Momente und viele unglaubliche Abenteuer, die man so schnell nicht vergisst. Begib dich mit dieser DVD-Collection der ersten Season auf eine Reise in eine unbeschwerte Zeit und erlebe erneut all den Spaß, die Musik und die Lacher der guten, alten Happy Days! Happy Days - Season 1 stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Happy Days - Season 1 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Happy Days - Season 1:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Happy Days - Season 1:
Lange bevor der gefeierte und „Oscar“ gekrönte Regisseur Ron Howard („Apollo 13“, „A Beautiful Mind“, „Illuminati“) Platz auf dem Regiestuhl nahm, war er äußerst erfolgreich vor der Kamera aktiv.

Er spielte recht früh in der Fernsehserie „Andy Griffith Show“ (1960 – 1968)den Opie Taylor mit Andy Griffith. Im Kino hatte Howard seinen ersten Erfolg 1973 als Schauspieler in der Rolle des Steve Bollander in George Lucas´ Kultfilm „American Graffiti“. Danach spielte er jahrelang in der erfolgreichen Sitcom „Happy Days“ (von 1974 – 1984, 255 Episoden in 11 Staffeln), deren erste Staffel nun auf DVD (16 Episoden auf 2 DVDs) zu haben ist.

Die Serie spielt Mitte der 1950er Jahre und verfolgt auf typische Sitcom-Art den alltäglichen Lebensweg der drei Freunde Warren „Potsie“ Weber, Ralp Malph und insbesondere den des charmanten Jungen von Nebenan Richie Cunningham (Ron Howard). Er und seine Familie, die Eltern Howard und Marion sowie seine Schwester Joanie, sind der zentrale Punkt in der Serie.

Außerdem ist da noch Arthur Herbert Fonzarelli, genannt Fonzie, ein ehemaliges Bandenmitglied, der aber seine kriminelle Vergangenheit hinter sich gelassen hat und nun für die drei Freunde als Ratgeber, vor allem in Sachen Mädchen, agiert. Fonzie´s Markenzeichen war sein Motorrad, seine Tolle und natürlich seine berühmte Lederjacke, die zum Statussymbol einer ganzen Generation wurde. Die Produzenten hatten nie vor, den Fonz zum Star der Serie zu machen, aber plötzlich hielten überall im Land die Jugendlichen ihre Daumen in die Luft und sagen „eeeeyyyyyyy!!!" . Fonzie war der neue amerikanische Held. War er am Anfang noch der 5-Genannte im Vorspann, wanderte er im Laufe der Serie auf den zweiten Platz und nach dem Weggang von Ron Howard sogar an die Spitze der Liste.

In dieser ersten Staffel ist besonders die Folge „Fonzie geht nochmal zur Schule“ sehenswert. Hier beschließt der Schulabbrecher Fonzie wieder auf die Schule zu gehen, doch er bittet Richie, dass dieser ihm zukünftig die Hausarbeiten erledigt und ihm beim Schummeln hilft, er muss sich schließlich um die Mädels kümmern.

Auch sehr witzig ist die Episode „Der kleine große Unterschied“, in der Richies Eltern zum Bridgespielen eingeladen sind, und somit die Jungs sturmfreie Bude habe, so dass es gleich für ein wildes Kostümfest nutzen, wo Potsie für Richie die bezaubernde Phyllis an Land gezogen hat. Doch leider gibt es ein kleines „Problem" - Phyllis ist zwei Köpfe größer als Richie...

Die bei Paramount Home Entertainment erschienene DVD-Box kann mit durchaus guter technischer Qualität, bedenkt man, dass die Serie fast 40 Jahre alt ist, überzeugen. Das Bild (Vollbild/ 1.33:1) zeigt kräftige und bunte Farben und einen ordentlichen Kontrast. Verschmutzungen sind zwar vorhanden, aber nicht störend. Der Ton (Dolby Digital 2.0 Stereo) ist zwar sehr frontlastig aber immer gut zu verstehen. Bonusmaterial ist leider auf keinen der beiden DVDs zu haben. Hier hätte man sich schon Interviews mit Ron Howard und Henry „Fonz“ Winkler gewünscht.

Fazit: Rock'n Roll, Autos und Petticoat: „Happy Days“ ist eine nostalgische und amüsante Reise zurück in die fünfziger Jahre, und Fonz, der die „Coolness“ quasi erfunden hat, ist natürlich einfach Kult! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Begleite eine der beliebtesten Fernsehfamilien Amerikas – die Cunninghams – bei ihren Erlebnissen der ersten Season dieser erstklassigen Fernsehserie.

Richie Cunningham (Ron Howard), „Potsie” Weber (Anson Williams), Ralph Malph (Donny Most) und „Fonzie” (Henry Winkler) stehen in dieser nostalgischen TV-Sitcom an der Spitze einer brillanten Comedytruppe. Man trifft sich am üblichen Platz zum Abhängen – dem Arnold's-Drive-In – und heraus kommen aberwitzige Momente und viele unglaubliche Abenteuer, die man so schnell nicht vergisst. Begib dich mit dieser DVD-Collection der ersten Season auf eine Reise in eine unbeschwerte Zeit und erlebe erneut all den Spaß, die Musik und die Lacher der guten, alten Happy Days! Das Bild (1,33:1/4:3) der nicht mehr ganz taufrischen Sitcom kommt aufgrund des Alters mit einigen Einbußen daher. Die Schärfe ist immerhin ganz gut, auch wenn das Gesamtergebnis ein wenig detailarm und damit weich wirkt. Der Kontrast ist ausgewogen, die Farben sind kräftig. Es sind immer wieder analoge Defekte wie Dropouts und leichte Verschmutzungen zu beobachten. Es gibt ein leichtes Bildrauschen, welches auf das Filmkorn zurückzuführen ist. Dazu kommen wiederholt kompressionsbedingte Unruhen in Form von Blockbildungen. Immerhin presste man hier acht Episoden auf eine DVD. Die deutsche Synchronfassung liegt in Dolby Digital 2.0 Stereo vor, während die englische Originalfassung in DD 2.0 Mono vorliegt. Auch beim Ton lassen sich altersbedingte Makel ausmachen. Die deutsche Version ist weitgehend sauber und verständlich. Sie ist lauter als die OF, weshalb auch das minimale Hintergrundrauschen ein wenig mehr hörbar wird. Die OF weist in den Dialogen ein paar kleine Unsauberkeiten auf. Die Verständlichkeit wird aber nicht großartig getrübt. Der Ton klingt auch ein bisschen dumpf bis blechern. Es gibt optionale deutsche und englische Untertitel. Keine Extras. HAPPY DAYS (USA, 1974 - 1984) ist eine Sitcom aus der Feder vom Serienerfinder (auch: MORK & MINDY alias "Mork vom Ork") und späteren Regisseur Gary Marshall (PRETTY WOMAN, RUNAWAY BRIDE, VALENTINE\'S DAY).

Die Serie spielt in den 1950ern in Milwaukee, Wisconsin und dreht sich um Richie Cunningham, einem High School-Schüler, seinen Freunden Warren "Potsie" Weber (Anson Williams), Richies bestem Freund, Ralph Malph (Donny Most), Arthur "Fonzie" Fonzarelli (Henry Winkler) und seiner Familie: Vater Howard Cunningham (Tom Bosley), Mutter Marion (Marion Ross) und Joanie (Erin Moran), Richies kleiner Schwester. In der ersten Staffel war "Fonzie" noch eine Nebenfigur, die nur gelegentlich und in der Regel stumm auftauchte. Mit zunehmender Popularität der Figur wurde seine Rolle aber immer mehr ausgebaut. Überhaupt hat man in der ersten Staffel noch einiges ausprobiert und dann verändert: Namen, Charaktere verändern ihren Habitus oder ändern ihren Kleidungsstil (Fonz). Zu Beginn wurde die Serie auch noch mit der Ein-Kamera-Technik gedreht, bevor später die für Sitcoms übliche Drei-Kamera-Technik und Live-Publikum Einzug hielten.

Die einzelnen Folgen handeln natürlich viel von Mädchen, wie man zu Dates kommt, wie man sie "herumbekommt" und ähnlichem. Alle Jungs sind von Frauen und Sex regelrecht besessen. Ähnlich wichtig sind Autos, die Schule und die Zukunft. Alle hängen ständig im Drive-Inn "Arnold’s" (in der Pilotfolge noch "Arthur\'s") ab, dem typischen Diner, wo man sich rund um die Uhr trifft und Cola, Milchshakes, Burger und Pommes vertilgt. Man versucht aber auch in Stripclubs zu kommen, bastelt sich gefälschte Ausweise für den Alkohol und muss gelegentlich für seine Taten wie ein Erwachsener Verantwortung übernehmen. Damit folgt sie der traditionellen Coming of Age-Dramaturgie. Dass die Serie überhaupt eine größere Chance bekam, war dem Erfolg des Films AMERICAN GRAFFITI von George Lucas geschuldet, der den Nerv der Zeit traf und sehr populär war. HAPPY DAYS schlägt mit seinem ähnlichen Konzept in die gleiche Kerbe.

Hauptdarsteller Ron Howard wurde später Regisseur von Filmen wie BACKDRAFT, APOLLO 13, A BEAUTIFUL MIND, RANSOM, ILLUMINATI oder THE DA VINCI CODE. Henry Winkler wurde auch Regisseur, ist aber vor allem für seine Tätigkeit als Produzent bekannt. Zu seinen Produktionen zählen u.a. die Serie MACGYVER und der Film STARFLIGHT mit Lee Majors.

HAPPY DAYS ist eine Serie, die aus jeder Pore Nostalgie versprüht. Der Humor mag etwas angestaubt sein, aber die Retro-Atmo, die Musik und das verspielt-naive Konzept, machen die Show zu einem charmanten, amüsanten, wenn auch harmlosen Vergnügen.

Die Box der ersten Staffel enthält alle 16 Episoden, verteilt auf zwei DVDs. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Jerry Paris:
Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Happy Days - Season 1 kaufen Happy Days - Season 1
DVD Trigger Happy TV - Season 1 kaufen Trigger Happy TV - Season 1
DVD Glory Days kaufen Glory Days
DVD Happy Valley - Staffel 2 kaufen Happy Valley - Staffel 2
DVD Happy Valley - Staffel 2 kaufen Happy Valley - Staffel 2
DVD Happy Valley - Staffel 1 kaufen Happy Valley - Staffel 1
DVD Happy Valley - Staffel 1 kaufen Happy Valley - Staffel 1
DVD Pidax Serien-Klassiker: Happy Holiday - Staffel 2 kaufen Pidax Serien-Klassiker: Happy Holiday - Staffel 2
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment: