WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Tree of LifeMaking Of The Tree of Life
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
The Tree of Life TrailerKein The Tree of Life Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Tree of Life

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324027917 / 4010324027917
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > The Tree of Life

The Tree of Life

Titel:

The Tree of Life

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Terrence Malick

Laufzeit:
133 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Tree of Life bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Tree of Life DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.05.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu The Tree of Life:


Jack (Hunter McCracken) wächst in den 60er-Jahren im mittleren Westen der USA als ältester von drei Brüdern auf. Die Welt scheint in Ordnung und alles geht seinen gewohnten Gang. Aber der kleine Jack sieht Risse in der Fassade. Genau wie seine Mutter (Jessica Chastain) hat er die Fähigkeit mit der Seele zu sehen und dadurch Liebe und Empathie zu entwicklen. Sein Vater (Brad Pitt) hingegen will ihn mit harter Hand auf das richtige Leben vorbereiten und predigt dem Jungen unnachgiebig für die eigenen Interessen zu kämpfen. Jack ist hin- und hergerissen zwischen seinen Eltern und ihren Idealen. Als er im Laufe seiner Kindheit zusätzlich mit Krankheit, Leid und Tod konfrontiert wird, erscheint ihm seine heile Kinderwelt immer mehr als undurchdringliches Labyrinth. In seinem modernen Leben fühlt sich der erwachsene Jack (Sean Penn) als verlorenen Seele, ständig auf der Suche nach dem großen Plan, der im Wandel der Zeit unveränderbar bleibt und in dem jeder seinen festen Platz hat. Ein tiefgreifendes Ereignis führt ihn schließlich zu einer wunderbaren Erkenntnis ... The Tree of Life stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


The Tree of Life Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Tree of Life:
Darsteller:
Brad Pitt Brad Pitt Biografie, Sean Penn Sean Penn Biografie, Fiona Shaw,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Tree of Life:
Er ist absolut scheu. Er ist unnahbar und unerreichbar. Der Drehbuch-Autor, Regisseur und Filmproduzent Terrence Malick, Jahrgang 1943, ist der wohl geheimnisvollste Filmemacher überhaupt.

Es gibt kaum offizielle Fotos von ihm, und seit seinem grandiosen Debütfilm „Badlands – Zerschossene Träume“ von 1973 hat er nur insgesamt vier weitere Filme geschaffen. Doch gilt er als einer der Großen des Weltkinos, auch wenn seine bildgewaltigen und überwältigen Filme als mysteriös, als dunkel und unverständlich gelten: „In der Glut des Südens", 1978 („Oscar" für Kameramann Néstor Almendros; „Bester Regisseur" in Cannes); „Der schmale Grat", 1998 (siebenfach „Oscar" nominiert; „Goldener Berlinale-Bär"); „The New World", 2005.

The Tree of Life“ heißt Malicks jüngstes, bei den diesjährigen Filmfestspielen 2011 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnetes Werk, und wieder einmal scheiden sich an diesem Regisseur die Geister. Der etwas über zwei Stunden lange Film des Regie-Eigenbrötlers beschäftigt sich mit den großen Fragen der Menschheit: Wo komme ich her? Wie wurde ich zu dem, was ich bin? Und wohin gehe ich, wenn ich sterbe? Er erzählt die Entstehung des Lebens und die Geschichte der Erde, mit computergenerierten Bildern aus der Ursuppe, von explodierenden Gestirnen und wabernder Lava, von den ersten Arten im Wasser und zu Lande (inklusive Dinosaurier!), verschmelzenden Zellen und majestätisch dahintreibenden Planeten. Dazu donnern aus den Lautsprechern Mahler, Brahms oder Berlioz.

Parallel wird dazu noch eine schmerzvolle Geschichte zwischen einem Vater (Brad Pitt) und seinen drei Söhnen in den Fünfzigern im Mittleren Westen der USA erzählt. Einer seiner drei Söhne, Jack (als Erwachsener von Sean Penn gespielt), findet als unter seiner Kindheit leidender Erwachsener später nie wirklich zu sich selbst. Der Vater verlangte von dem zart besaiteten Jungen Härte zu zeigen und für seine Interessen zu kämpfen. Doch der Streit der Eltern und schließlich der Unfalltod eines Bruders lassen das Leben von Jack zur Hölle auf Erden werden. Zweifellos liebte der Vater seine Kinder und seine Frau (Jessica Chastain), aber durch das von ihm geführte autoritäre Regime, merkte er nicht, dass er sie im tiefsten Innern verletzte.

Malicks Erzählweise ist sehr verschachtelt. Er springt in den Zeitebenen hin und her, bringt kunstvoll komponierte Evolutions-Sequenzen und lässt rätselhafte Texte aus dem Off dem Zuschauer entgegen hauchen. „Tree of Life" ist teilweise so voller unerträglichen Kitsch wie auch tiefgründige Meditation. Urteile ob der Film nun „gut" oder „schlecht" ist, ist hier jedoch unangebracht. Man kann den Film bestaunen, sich über ihn ärgern oder sich ihm einfach hingeben. Auf jeden Fall erwartet den Zuschauer ein ungewöhnlicher Filmgenuss, ein bildgewaltiges Kunstwerk, wie man es noch nie gesehen hat, und der ganz neue Maßstab setzt. „The Tree of Life“ fasziniert, wird aber auch ohne Zweifel seine Zuschauer spalten.

Die von Concorde Home Entertainment veröffentlichte DVD präsentiert den Film mit einem sehr guten Widescreen-Bild (1.85:1) und einem ebensolchen Ton (Dolby Digital 5.1). Das Bild ist sehr scharf und zeigt eine gute Detailtiefe sowie schöne Farben. Der Ton ist sehr präsent und effektreich. Die Dialoge und die Musik werden sehr gut auf alle Kanäle aufgeteilt. Doch wer kann, sollte hier zur Blu-ray greifen, obwohl die DVD ihr Bestes gibt, aber es kann bei einem solchen Film nicht gut genug sein. An Bonusmaterial gibt es, wie auch auf der Blu-ray, den deutschen und den Original-Trailer sowie ein ca. 30-minütiges Featurette mit ausführlichen und interessanten Filmhintergründen.

Übrigens, auf den nächsten Malick-Film bzw. Filme muss man nicht wieder Jahre warten, denn der Meister ist schon mitten mit neuen Projekten beschäftigt. 2012 sollen „Knight of Cups“ und „Lawless“ gleich am Stück gedreht werden. Beide Male sind Christian Bale und Cate Blanchett in tragenden Rollen dabei. Ein drittes Projekt mit Ben Affleck in der Hauptrolle wird noch vorher fertiggestellt. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Tree of Life
Land / Jahr: USA 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, DVD-Menü mit Soundeffekten, Musikvideo(s), Die Hintergünde von The Tree of Life
Kommentare:

Weitere Filme von Terrence Malick:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD The Tree of Life kaufen The Tree of Life
DVD The Tree of Life kaufen The Tree of Life
DVD Life Surf: One Life. One Decision. Cutback kaufen Life Surf: One Life. One Decision. Cutback
DVD Life Surf: One Life. One Decision. Cutback kaufen Life Surf: One Life. One Decision. Cutback
DVD The Tree kaufen The Tree
DVD Lemon Tree kaufen Lemon Tree
DVD Under The Greenwood Tree kaufen Under The Greenwood Tree
DVD Family Tree - Eine ungewöhnliche Freundschaft kaufen Family Tree - Eine ungewöhnliche Freundschaft
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: