WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3Making Of Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 TrailerTatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: DVD-Box
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
8717418322403 / 8717418322403
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > DVD > Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3

Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3

Titel:

Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3

Label:

Buena Vista Home Entertainment

Laufzeit:
265 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 DVD

34,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 28.04.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3:


- Das zweite Gesicht - Satisfaktion - Krumme Hunde Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3:
12 neue „Tatort“-Folgen auf DVD bei Walt Disney Studios.
Thiel/Boerne-Box Vol. 3.

Die DVD-Veröffentlichungen im Herbst 2010 zum 40-jährigen Jubiläum von „Tatort“, der ältesten und beliebtesten Krimi-Reihe im deutschen Fernsehen, waren ein großer Erfolg. Trotz zahlreicher Wiederholungen, die fast täglich in den dritten Fernsehprogrammen laufen, bieten die DVDs viele Vorteile wie liebevoll gestaltete Verpackungen und interessantes Bonusmaterial aus den Archiven der ARD-Sender. Etwa ein Jahr nach dem Start mit den Tatort-DVDs und fünf Monate nach den letzten Neuerscheinungen gibt es einen „Goldenen Herbst“ für die Tatort-Fans. In der bereits zehnten Veröffentlichungswelle bringen die Walt Disney Studios vier neue Boxen mit je drei Folgen heraus. Für Sammler ist erfreulich, dass dieses Mal nur Neuheiten dabei sind, sodass Redundanzen mit bereits veröffentlichten Einzel- oder Boxentiteln ausgeschlossen sind. Damit sind jetzt bei Walt Disney Studios und mit den sechs Berliner Folgen beim RBB insgesamt bereits 127 verschiedene „Tatort“-Folgen auf DVD erschienen. Bis die aktuelle Zahl von über 800 Folgen erreicht sein wird, wird es noch etwas dauern, aber man ist auf einem guten Weg.

Nach einigen frühen Fällen aus den 1970er bis 90er Jahren in den bisherigen Veröffentlichungswellen reicht die Zeit der Erstausstrahlungen der neuen Folgen von 1995 bis 2008. Dieses Mal waren die Beliebtheit der Ermittlerteams und der Zeitgeist (Pädophilie, Kinderhandel) das Auswahlkriterium und nicht Klassiker und Meilensteine. So erscheint bereits die dritte Box mit dem derzeit beliebtesten Ermittlerteam, dem schnurrigen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und dem selbstgefälligen Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) aus Münster. Die jeweils zweiten Boxen sind dem Kölner Duo Max Ballauf (Klaus J. Behrend) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) sowie Paul Stoever (Manfred Krug) und Peter Brockmöller (Charles Brauer) aus Hamburg gewidmet. Dass Tatort eine länderübergreifende Krimireihe ist, zeigt besonders schön die neue Box „Drei Länder, Drei Fälle“ mit je einer spannenden Episode aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die größte Rarität ist dabei einer der neun Fälle der Berner Ermittler von der Abteilung „Leib und Leben“, Philipp von Burg (László I. Kish, in Deutschland bekannt aus „Die zweite Heimat - Chronik einer Jugend“ von Edgar Reitz), und Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist). Ihre Fälle wurden von 1993 bis 2002 ausgestrahlt und seitdem meist nur einmal im SF1 wiederholt. Es sind für Sammler somit Raritäten wie Euro-Münzen aus San Marino. „Chaos“ ist ein spannender Fall, obwohl der Zuschauer schon lange vor der Polizei die dreifache Mörderin kennt. Nach fast zehnjähriger Unterbrechung ermittelt erst ab 2011 wieder ein Schweizer Polizist, Reto Flückiger (Stefan Gubser) in Luzern. Im österreichischen Fall der Dreiländer-Box, „Elvis lebt!“ von 2001, ermittelt Moritz Eisner in der Provinz, wobei schöne Landschaftsmotive für die Fremdenverkehrswerbung nicht fehlen dürfen. Außerdem ist die Serien-Rekordhalterin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts, aktuell 54 Fälle) aus Ludwigshafen im Einsatz. „Die Kampagne“ von 1995 ist einer der neun Fälle vor ihrer Zeit mit ihrem italienischen Sidekick Mario Kopper (Andreas Hoppe). Ben Becker als Praktikant und Hannes Jaenicke von der Abteilung „Sitte“ stehen ihr zur Seite.

Nützliche und interessante Extras ergänzen die Folgen auf den DVDs, darunter einige längere Dokumentationen wie „Die legendären Tatort-Kommissare“ und „Titelgeschichten - Taten, Orte, Kommissare“. In „Tatort muss nicht Drehort sein - Wo Tatort- Krimis wirklich entstehen“ wird verraten, dass die Krimis oft gar nicht dort entstehen, wo sie spielen sollen. Viele Szenen der Duisburger Schimanski-Folgen wurden in Bayern gedreht, weil die Produktionsgesellschaft „Bavaria Film“ in München ist. Von „Dreharbeiten aus Sicht eines Requisiteurs“ und einem Porträt des Tatort-Erfinders Günter Witte, der als Dramaturg am Theater in Karl-Marx-Stadt begonnen hat, handeln weitere Beiträge. Ein besonderer Service ist die Personalakte vieler Kommissare mit Angaben zu Person, Team, Aktivitäten nach Dienstschluss, Einsatzort, Arbeitsweise und einer abschließenden Beurteilung. Selbstverständlich bekommen alle Kriminalhauptkommissare ein gutes Zeugnis, wenn auch in roter Farbe einige Schwächen aufgeführt sind, ohne die kein Mensch auskommt. Walt Disney Studios hat für die vier neuen Boxen eine interessante Auswahl mit Fällen der letzten 16 Jahre getroffen. Es bleibt zu hoffen, dass in der nächsten Veröffentlichungswelle auch wieder Klassiker und Meilensteine des Erfolgskrimis berücksichtigt werden.

Inhalt der Thiel/Boerne-Box Vol. 3
In „Das zweite Gesicht“ (2006) wird eine Hellseherin ermordet. Noch wenige Stunden vor der Tat wollte sie mit Kommissar Thiel Kontakt aufnehmen. Sie starb in einer geheimnisvollen Villa, die in Münster bereits für Schlagzeilen sorgte, als hier vor Jahren fast die komplette Familie Steinhagen erschossen wurde. Der Fall blieb ungesühnt, die Leichen unauffindbar. Gibt es eine Verbindung zwischen dem Tod der Hellseherin und dem Mord an den Steinhagens? „Satisfaktion“ (2007) zeigt Boerne in einem Fall, der ihn an seine Zeit in einer Studentenverbindung erinnert. In einem Waldstück werden die sterblichen Überreste von Raimund Stielicke gefunden. Der junge Corps-Student, ein alter Bekannter von Boerne, galt über zehn Jahre als vermisst. Dem St. Pauli-Fan Thiel ist diese konservative Welt mit Seilschaften und Säbelkämpfen wenig vertraut. Er hat große Mühe, in dem erlauchten Kreis der Verbindungsleute nach Indizien zu suchen. Boerne hingegen lässt seine alten Verbindungen neu aufleben und genießt den privilegierten Status des „Alten Herrn“. Eine erlesene Musikauswahl von Gioachino Rossini, Edvard Grieg über Studentenlieder bis John Cage macht diesen Fall auch zu einem akustischen Genuss. In „Krumme Hunde“ (2008) wird der ermordete Privatdetektiv Peter Mang halbnackt in einer Baugrube gefunden. Die Spur führt Kommissar Thiel zur Villa der Industriellenfamilie Rummel. Die Ehe von Sabine (Henriette Heinze) und Markus Rummel (Alexander Beyer) scheint trotz der sauberen Fassade in der Krise zu sein. Schließlich zeigen die von dem Detektiv aufgenommenen Fotos, dass der Werkschef und seine Assistentin Christine Schauer (Nadeshda Brennicke) ein Verhältnis haben. Ein ehemaliger Mitarbeiter verrät Thiel, dass die Firma unter der Führung von Markus Rummel wirtschaftlich in eine Schieflage geraten ist. Derweil ermittelt Boerne wieder einmal auf eigene Faust, weil ihm der ermordete Privatdetektiv zum Verwechseln ähnlich sah. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
Gelegen im Zentrum des Münsterlandes präsentiert sich Münster als Fahrradstadt. Zugleich lockt die Stadt viele Gäste mit einem faszinierenden Altstadtzentrum an. Inmitten dieser idyllischen Landschaft ist nicht immer alles einwandfrei. Jedenfalls ist dies im Tatort so, wo die Stadt jetzt auch ein eigenes Ermittlerduo hat. Mittlerweile haben Frank Thiel und Karl-Friedrich Boerne bereits den 21. Fall gelöst. Drei ihrer Fälle sind jetzt in einer DVD-Box erschienen.

Das zweite Gesicht
Es ist eine verlassene Villa, wo die beiden Kommissare hingeführt. Dort wurde eine Frau gefunden, bei der es sich um eine Hellseherin gehandelt haben soll. Es gibt zwar nicht sehr viele Spuren und doch steht schon bald nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung fest, dass für den Verlust der Frau ein Dritter verantwortlich sein muss. Hinzu kommt die Tatsache, dass Roswitha Brehm ursprünglich mit Kommissar Thiel sprechen wollte. Nur hatte dieser keine Zeit für die Frau, die ihm um das Gespräch gebeten hatte. Nach ersten Ergebnissen beginnt der Kommissar noch tiefer in der Geschichte um die Villa zu recherchieren. Dabei stößt er auf weitere Ergebnisse, die den Fall in einem anderen Licht zeigen. So lebte einst eine Familie in dem Haus, von der bis auf die Adoptivtochter niemand überlebt hat. Diese hatte Glück, dass sie in einem Internat lebte. Es ist nun die Frage, ob zwischen diesen beiden Taten eine Verbindung besteht.

Im Jahr 2006 wurde der Tatort am 12. November gesendet. Gefolgt sind die Darsteller den Regieanweisungen von Tim Trageser. Komponist Ulrich Reuter war für die Filmmusik zuständig.

Neben einem Kommissar-Porträt gibt es einen Einblick in die Produktion vom Tatort, der nicht immer am gleichen Platz entstehen wird. Abgerundet wird das Bonusmaterial durch den Trailer.

Satisfaktion
Obwohl sich das Team durch eine enge Zusammenarbeit auszeichnet, gibt es auch mal Schwierigkeiten zwischen ihnen. Jetzt wird nämlich ein Burschenschaftler gefunden, der seit zehn Jahren verschwunden war. Und das führt dazu, dass sie sich über die Klassenunterschiede klar werden und das die beiden fast auseinander bringt.

Ausgestrahlt wurde diese Tatort-Folge am letzten Oktober-Sonntag im Jahr 2007. Für die Regie war Manuel Flurin Hendry verantwortlich, während Fabian Röser die Kompositionen für diese Tatortfolge.

Zu diesem Film gibt es als Bonusmaterial aus einer Folge Länderzeit das Porträt des Erfinders vom Tatort, Günther Witte. Außerdem sind auf der DVD das Porträt eines Kommissars sowie der Trailer enthalten.

Krumme Hunde
In diesem Fall geht es beim Opfer um einen Privatdetektiv. Dabei wird natürlich auch die Kundenkartei auch von Bedeutung sein. Schließlich könnte sich darin die Antwort finden, falls der Detektiv von jemand ein zu wichtiges Foto gemacht hätte. Doch es gibt noch ein weiteres Detail, was von Interesse sein könnte – die Ähnlichkeit zwischen dem Detektiv und dem Rechtsmediziner.

Zum Bonusmaterial dieses Films gehören die Hessenschau, das Porträt eines Kommissars sowie der Trailer.

Zum ersten Mal ausgestrahlt wurde der Film am 18.05.2008. Die Regie lag in den Händen von Manfred Stelzer. Von Lutz Kerschowski stammt die Musik zu dem Film.

Die Hauptrollen werden von Friederike Kempter, Axel Prahl und Jan-Josef Liefers dargestellt. Präsentiert werden die drei Filme in Deutsch mit der Tonspur Dolby Digital 2.0 Stereo. Dabei liegt das Bildformat bei 16:9 Anamorph 1.77:1. Von der FSK wurden die Filme ab 12 Jahren freigegeben und durch Touchstone inzwischen veröffentlicht. Produziert wurden die Filme, die insgesamt eine Laufzeit von etwa 265 Minuten haben, in den Jahren 2006 bis 2008.

Dem beiliegenden Flyer kann außerdem entnommen werden, welche Tatort-Folgen als Buch erhältlich sind.

So unterschiedlich Thiel und Boerne auch sind, so zeichnet sie gerade diese Eigenschaft aus. Mit seinen Verbindungen in die obere Klasse kann Boerne so manches Mal punkten. Auch die Geschichten wurden recht spannend entwickelt, so dass sich die Fans des Duos einmal mehr auf spannende Geschichten freuen können. Diesen Geschichten schaut man doch gern zu, da sie ein Stück weit immer so real sind. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Deutschland
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3 kaufen Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 3
DVD Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 2 kaufen Tatort: Thiel/Boerne-Box - Vol. 2
DVD Tatort: Thiel/Boerne-Box kaufen Tatort: Thiel/Boerne-Box
DVD Tatort: Fan-Box kaufen Tatort: Fan-Box
DVD Tatort: Tod im All kaufen Tatort: Tod im All
DVD Tatort - Box 3 kaufen Tatort - Box 3
DVD Tatort - 7-DVD-Box kaufen Tatort - 7-DVD-Box
DVD Tatort: Kopfgeld kaufen Tatort: Kopfgeld
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Buena Vista Home Entertainment: