WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Tetsuo - The Bullet Man
0,0
Bewertung für Tetsuo - The Bullet ManBewertung für Tetsuo - The Bullet ManBewertung für Tetsuo - The Bullet ManBewertung für Tetsuo - The Bullet ManBewertung für Tetsuo - The Bullet Man

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Tetsuo - The Bullet ManKein Making Of Tetsuo - The Bullet Man
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Tetsuo - The Bullet Man TrailerKein Tetsuo - The Bullet Man Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Tetsuo - The Bullet Man

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Science-Fiction
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628944810 / 4020628944810
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Science-Fiction > DVD > Tetsuo - The Bullet Man

Tetsuo - The Bullet Man

Titel:

Tetsuo - The Bullet Man

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Shinya Tsukamoto

Laufzeit:
71 Minuten
Genre:
Science-Fiction
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Tetsuo - The Bullet Man bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Tetsuo - The Bullet Man DVD

2,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Tetsuo - The Bullet Man:


Eines Tages ändert sich das idyllische Leben von Anthony abrupt: Ein Unbekannter überfährt seinen Sohn auf offener Straße und Anthony kann nur hilflos dabei zusehen. Seine Frau fordert einen Vergeltungsakt von Anthony und fordert ihn auf, den Täter zu finden und ihn zur Strecke zu bringen. Doch die heftigen Gefühle über den Verlust seines einzigen Kindes werden ihn schon bald auf eine unerwartete Art verändern... Tetsuo - The Bullet Man stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Tetsuo - The Bullet Man Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Tetsuo - The Bullet Man:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Tetsuo - The Bullet Man:
Seit seinem nicht unüberraschenden Underground-Erfolg mit „Tetsuo“ 1989 mauserte sich der Regisseur Shinya Tsukamoto zu einem der in Asia-Fankreisen bekanntesten japanischen Regisseure – durchaus zurecht. Seine Filme, meist mit wackeliger Kamera eingefangen und wahrhaftig alptraumartige Geschichten erzählend, stoßen dne Zuschauer mit voller Wucht vor den Kopf, glänzen mit brachialer Gewaltdarstellung und schwanken an der Grenze zwischen Parabel und völliger Irrealität. Es ist eine Frage von Liebe oder Hass, wenn es um seine Werke geht – wer fetischistischem, industriell ästhetisierten, brutalen und konsequenten japanischen (Underground-)Kino nicht abgelehnt ist, ist bei Tsukamoto gut aufgehoben. Wer dagegen bereits beim Lesen der jeweiligen Ausgangslage – beziehungsweise bei der Betrachtung eines Covers – ein Gefühl der Übelkeit nicht unterdrücken kann, sollte dagegen eher die Finger davon lassen.

Seinem Anfangswerk „Tetsuo“ widmete sich Tsukamoto anschließend noch ganze zwei Mal: Sein zweiter Film war „Tetsuo 2: Body Hammer“, ein Werk in Farbe und nun auch mit etwas mehr Story hinter dem Cyberpunk-Wahnsinn, der dritte Teil folgte allerdings erst 2009, nun mit einem amerikanischen Hauptdarsteller und mit noch mehr Story. Die Musik schrieb diesemal Trent Raznor – wobei sich diese kaum anders anhört wie das brachiale und extrem gut passende Industrial-Techno-Geschrammel der anderen beiden Teile. Viele warfen Tsukamoto aufgrund dieses Films eine gewisse Amerikanisierung oder Mainstreamisierung der Reihe vor – allerdings verliert auch „The Bullet Man“ wenig von der verstörenden Kraft des Originals, trotz viel mehr Storygehalt.

Diese ist in ihrer Ausgangslage schnell zusammengefasst: Ein Mann namens Anthony geht mit seinem Sohn spazieren, als dieser plötzlich von einem Auto – mit voller Absicht – totgefahren wird. Der wütende Vater versucht, sich zu beherrschen – doch plötzlich beginnt er, sich nach und nach in eine Art Cyborg zu verwandeln – mit der Möglichkeit, Kugeln aus seinem Bauch zu verschießen. Nach und nach erfährt er den Grund für seine Transformation – und macht sich auf den Weg, seine grausame Rache auszuüben.

Das klingt alles nach einer bösen Portion Trash, doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen: Tsukamoto schafft es, auf dem schmalen Grat zwischen Trash und Kunst zu balancieren und präsentiert eine bizarre Story in höchster Inszenierungsvirtuosität. Schnelle Schnittabfolgen, tolle Kameraperspektiven und eine grandioses Artdesign bezüglich des sich verwandelnden Protagonisten erfreuen – bzw. erschrecken – das Auge und lassen den Gedanken an Trash schnell verschwinden. Lediglich die Darsteller wirken teils etwas hölzern – wobei man das in der Schlusseskalation kaum bemerkt, angesichts der reinen audiovisuellen Wucht des Films.

Zwar reicht das Ende nicht an die Genialität des Erstlings heran, dennoch entfaltet es durch eine ungewöhnliche, fatalistische Subtilität an Wirkung und bleibt zwar in sich offen, lässt den Zuschauer aber vermuten, was darauf folgen wird. Insofern ist „Tetsuo: The Bullet Man“ sowohl für Fans des ersten und zweiten Teils sowie für allgemeine Cyberpunk-, Asia- und/oder Tsukamoto-Fans durchaus zu empfehlen – wie auch für alle, die auf abgedrehte, konsequente und bösartig-brutale Filme stehen. Es mag kein Meisterwerk wie sein Vorgänger sein, doch es ist immer noch ein guter Film eines guten Regisseurs: Nach wie vor bizarr, nach wie vor heftig, nach wie vor zwischendurch wahrhaftig berauschend und angsterfüllend.

Die DVD bietet den Film in guter Qualität – trotz des Schnittmassakers – den Ton in Deutsch und Englisch im Surround sowie 71 Minuten (exakt die Lauflänge des Films selbst, by the way) Dokumentation über die Dreharbeiten, welche durchaus sehenswert ist, auch wenn sie ein wenig die irreale Faszination des visuellen Eindrucks zerstört. Aber das ist es durchaus wert, angesichts der Mühe, welche die Macher in die Erschaffung dieses Werks gesteckt haben. ()

alle Rezensionen von Dmitrij Panov ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Shinya Tsukamoto:
Weitere Titel im Genre Science-Fiction:
DVD Tetsuo - The Bullet Man kaufen Tetsuo - The Bullet Man
DVD Tetsuo - The Bullet Man - Limited Collector`s Edition kaufen Tetsuo - The Bullet Man - Limited Collector`s Edition
DVD Tetsuo - The Iron Man kaufen Tetsuo - The Iron Man
DVD Star Trek - Three Movie Collection - 4K kaufen Star Trek - Three Movie Collection - 4K
DVD Prototype - uncut - Classic Cult Collection kaufen Prototype - uncut - Classic Cult Collection
DVD Prototype - uncut - Classic Cult Collection kaufen Prototype - uncut - Classic Cult Collection
DVD Reset kaufen Reset
DVD Reset kaufen Reset
Weitere Filme von Koch Media GmbH: