WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Square - Ein tödlicher Plan
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Square - Ein tödlicher PlanMaking Of The Square - Ein tödlicher Plan
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Square - Ein tödlicher Plan TrailerKein The Square - Ein tödlicher Plan Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Square - Ein tödlicher Plan

RC FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
Label:
Atlas Film
EAN-Code:
4260229590768 / 4260229590768
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > The Square - Ein tödlicher Plan

The Square - Ein tödlicher Plan

Titel:

The Square - Ein tödlicher Plan

Label:

Atlas Film

Regie:

Nash Edgerton

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Square - Ein tödlicher Plan bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Square - Ein tödlicher Plan DVD

5,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Square - Ein tödlicher Plan:


Der Baustellenleiter Raymond und die Friseurin Carla haben eine heimliche Affäre. Als Carla entdeckt, dass ihr krimineller Mann Smithy eine Tasche voller Geld im Haus versteckt hält, fasst sie gemeinsam mit ihrem Geliebten einen Plan: Das Geld aus der Tasche nehmen, das Haus von einem Brandstifter abfackeln lassen und mit der Beute ein neues Leben beginnen! Doch die Umsetzung dieses Planes fordert unerwartet ein Todesopfer. Als sich anschließend auch noch ein Erpresser bei Raymond meldet, der vorgibt, über alles Bescheid zu wissen, stehen die Liebenden mit dem Rücken zur Wand … The Square - Ein tödlicher Plan stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


The Square - Ein tödlicher Plan Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Square - Ein tödlicher Plan:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Square - Ein tödlicher Plan:
Der Vorarbeiter Raymond (David Roberts) hat eine Affäre mit seiner jüngeren Nachbarin Carla (Claire van der Boom). Rays Eheleben ist völlig lieb- und leblos, während Carla von ihrem dominanten Ehemann Greg (Anthony Hayes) kurz gehalten wird. Greg, der den gemeinsamen Lebensunterhalt mit krummen Geschäften finanziert, bringt eines Tages eine Tasche voller Geld mit, die er vor Carla zu verstecken versucht. Sie findet es jedoch und sieht darin die Chance mit Raymond einen Neuanfang zu wagen. Dieser ist zuerst wenig angetan von der Idee, lässt sich später aber dennoch dazu hinreißen. Ray, der sich für eine größere Summe von einem örtlichen Zementlieferanten hat bestechen lassen, greift nun auf dieses Geld zurück um einen Kleingangster (Joel Edgerton) anzuheuern, der Greg und Carlas Haus abfackeln soll, nachdem sie das Geld entwendet hat. Leider ist das Haus nicht wie geplant verlassen und Gregs schlafende Mutter stirbt in den Flammen. Ihr Tod löst eine tragische Kettenreaktion aus, an deren Ende Ray und Carla zu stehen drohen.

Ein Glück, dass Stuntman (Matrix, Star Wars Episode II-III als Double von Ewan McGregor) und Regisseur (diverse Kurzfilme seit 1996 inklusive dem Geheimtipp „Spider“ 2007) Nash Edgerton seinen Bruder, den Schauspieler Joel Edgerton („Animal Kingdom“ 2010, „Warrior“ 2011, „The Thing“ 2011), doch noch überreden konnte dessen Drehbuch verfilmen zu dürfen. Dieses hat er zusammen mit Matthew Dabner verfasst, fand es jedoch nicht überzeugend genug. Nash sah in dem Drehbuch das Potential für einen düsteren Neo-Noir und so einen haben die Beiden dann auch 2008 abgedreht. In ihrem Heimatland Australien gab es nur eine begrenzte Anzahl Vorstellungen und auch in Amerika, wo der Film 2010 veröffentlicht wurde, lief der Film nur in ausgesuchten Kinos. Drei Jahre später sind wir nun endlich an der Reihe in den Genuss dieses kleinen, filmischen Highlights zu kommen.

Wer Filme wie „Blood Simple“ (1984), „Fargo“ (1996), „Ein einfacher Plan“ („A Simple Plan“, 1998) oder „Tödliche Entscheidung“ („Before the Devil Knows You´re Dead“, 2007) kennt und schätzt, wird nach „The Square“ einen weiteren Titel für seine Aufzählung zur Hand haben. All diese Geschichten haben die Gemeinsamkeit mit einer einfachen und sicheren Idee zu beginnen, nur um dann auf furchtbare Weise schief zu gehen. Doch damit nicht genug. Gerade wenn der Zuschauer denkt, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann, bauen die Drehbuchautoren noch einen weiteren Schlag in die Magengrube ein. „Tödliche Entscheidung“ bleibt durch seine Extreme in dieser Hinsicht für mich unübertroffen, doch war ich auch von „The Square“ enorm beeindruckt.

Der Güterzug, von dem wir wissen, dass er zum Ende mit voller Wucht gegen ein Felsmassiv rasen wird, fährt ungemein langsam an. Das ist überhaupt kein Nachteil, denn die Edgertons legen sehr viel Wert auf eine realistisch nachvollziehbare Funktionalität ihrer Geschichte und, was ebenfalls überzeugt sind die Reaktionen der darin verstrickten Figuren. Die Besetzung glänzt dadurch, dass hier jeder Schauspieler einen Charakter verkörpert, der mit ganz natürlichen, menschlichen Unzulänglichkeiten gesegnet ist. Weder gibt es in „The Square“ eine höhere moralische Instanz noch das reine Böse, sondern nur Menschen. Wenn Menschen aufeinander treffen und die Faktoren Betrug, Geld und Erpressung dazu addiert werden, dauert es nicht lange, bis die ersten Beteiligten den Kürzeren ziehen. Tragsicherweise kommen hierbei auch immer völlig unbeteiligte zu schaden. Diese wunderbar einfache Formel ist so alt, wie funktionell, dass Autoren der schwarzen Serie wie Jim Thompson, Raymond Chandler oder Dashiell Hammett ihre wahre Freude an „The Square“ gehabt hätten.

In einer Branche, die sich weniger mit guten Geschichten als mit Remakes und kostspieligem 3D Bombast versucht über Wasser zu halten, bildet das Independent- und Autorenkino dank solcher Produktionen mit Herz und Verstand schon seit Jahren einen ernstzunehmenden Gegenpol und eine willkommene Alternative in Sachen Film. Diesmal geht die volle Punktzahl an Australien. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Australien 2008
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scener, Audiokommentar
Kommentare:

Weitere Filme von Nash Edgerton:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD The Square - Ein tödlicher Plan kaufen The Square - Ein tödlicher Plan
DVD The Square - Ein tödlicher Plan kaufen The Square - Ein tödlicher Plan
DVD Five seconds to square kaufen Five seconds to square
DVD Der Plan kaufen Der Plan
DVD Der Plan kaufen Der Plan
DVD Ein einfacher Plan kaufen Ein einfacher Plan
DVD Ein riskanter Plan kaufen Ein riskanter Plan
DVD Ein riskanter Plan kaufen Ein riskanter Plan
Weitere Filme von Koch Media GmbH:
Weitere Filme vom Label Atlas Film: