WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Wasted on the young
0,0
Bewertung für Wasted on the youngBewertung für Wasted on the youngBewertung für Wasted on the youngBewertung für Wasted on the youngBewertung für Wasted on the young

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Wasted on the youngMaking Of Wasted on the young
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Wasted on the young TrailerWasted on the young Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wasted on the young

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886979815995 / 0886979815995
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Wasted on the young

Wasted on the young

Titel:

Wasted on the young

Label:

Universum Film

Regie:

Ben C. Lucas

Laufzeit:
93 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wasted on the young bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wasted on the young DVD

1,25 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Wasted on the young:


WASTED ON THE YOUNG spielt im sozial verwahrlosten Milieu einer Elite-Highschool. Zack (Alex Russell) ist ein tonangebendes Großmaul, sein zurückhaltender Stiefbruder Darren gilt als Trottel. Die beiden bilden sozusagen das obere und untere Ende der Beliebtheitsskala an der Schule und gehen auch zuhause entsprechend wenig freundlich miteinander um. Der immer wieder von den coolen Jungs gemobbte Darren fühlt sich jedoch erst dazu genötigt, sich gegen seine Peiniger zur Wehr zu setzen, als diese auf einer Party seine Freundin Xandrie (Adelaide Clemens), auf die auch Zack ein Auge geworfen hat, unter Drogen setzen und anschließend brutal misshandeln. Das intelligente, selbstbewusste Mädchen war eine der wenigen, die sich gegen den alles dominierenden Gruppenzwang in der Schule zu behaupten wusste. Nachdem die Jungs sie für tot hielten, warfen sie Xandrie im Nirgendwo aus dem Auto und ließen sie liegen. Als Xandrie dann plötzlich in der Schule auftaucht, sorgt sie für eine große Überraschung. Die Gerüchteküche brodelt. Was ist tatsächlich passiert? Diese Frage interessiert nicht nur Darren brennend. Ein verhängnisvoller Cyberkrieg bricht aus, der mit allen modernen Kommunikationsmitteln und -strategien geführt wird - und bald schon die gesamte Schule mit einbezieht… Wasted on the young stammt aus dem Hause Universum Film.


Wasted on the young Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wasted on the young:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wasted on the young:
„Ist der Ruf erst ruiniert, feiert sich's recht ungeniert...“, dass an diesem Sprichwort nicht viel dran ist, es sei denn man ist völlig abgestumpft, zeigten schon Filme wie „Ben X“, „The Ketchup Effect“ oder auch der Klassiker „Infam“ mit Audrey Hepburn und Shirley MacLaine.

In dem, bei Senator Home Entertainment auf DVD veröffentlichten Spielfilm „wasted on the young“, dem Langfilmdebüt des westaustralischen Drehbuchautors und Regisseurs Ben C. Lucas, geht es darum, wie schnell, dank Chat-Rooms, SMS-Mitteilungen und Video-Streaming, ein Image sich bilden kann und wie dieses ein Leben bestimmt.

Die Story, die an jeder beliebigen Schule der Welt spielen könnte, wird hier an einer Nobel-Highschool angesiedelt. Die Hauptcharaktere sind die beiden Halbbrüder Zack und Darren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zack gehört zu den coolen Jungs, er ist Captain des Schwimmteams und der Mittelpunkt jeder Party. Darren ist genau das Gegenteil, ein netter Streber-Typ, der am unteren Ende der Hackordnung herum geschubst wird. Doch eines haben die Zwei gemeinsam. Beide interessieren sich für die belesene, intelligente und sensible Blondine Xandrie. Doch Xandrie gibt Zack einen Korb, da sie eher Interesse an Darren hat. Das wiederum reizt den skrupellosen Zack und seine Jungs besonders. So setzten sie auf einer Party das Mädchen unter Drogen, missbrauchen und werfen es, im Glauben, sie sei tot, aus dem Auto. Doch nach einigen Tagen taucht überraschend Xandrie wieder an der Highschool auf. Das bringt die Gerüchteküche natürlich zum brodeln. Was ist tatsächlich passiert? Diese Frage stellt sich nicht nur Darren brennend. Ein verhängnisvoller Cyberkrieg bricht aus, der mit allen modernen Kommunikationsmitteln und -strategien geführt wird - und bald schon die gesamte Schule mit einbezieht.

„Wasted On The Young“ ist ein spannendes Drama, dass kompromisslos die Anonymität im Netz und die daraus resultierende Kaltblütigkeit der Akteure behandelt, und seine Zuschauer nachdenklich hinterlässt.

Von seiner Machart ist der Film schnörkellos inszeniert, er wirkt kalt und ist auf moderne Optik durchgestylt. Die hervorragende und sehr agile Kameraarbeit taucht alles in alles in ein bläuliches, Stahlfarbenes Licht und unterstreicht somit noch mehr die Kälte und Einsamkeit der Charaktere, die von authentischen Jungschauspielern gespielt werden.

Kurz und gut, „wasted on the young“ ist ein wichtiger und guter Film, von leider immer wieder zeitloser Aktualität, der Dinge ausspricht, die ansonsten unausgesprochen bleiben.

Das Bild der DVD (2,35:1 Anamorph Widescreen) überzeugt mit einer sehr guten Schärfe und zeigt auch in den dunklen Szenen viele Details. Der Ton (Dolby Digital 5.1) ist zwar recht frontlastig, aber immer klar und deutlich zu verstehen. Das Bonusmaterial umfasst eine Featurette (Behind the Scenes) sowie Interviews. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Die Schulzeit ist immer etwas ganz Besonderes, prägt sie doch mitunter für das ganze Leben. Anfangen kann dies schon in der Grundschule. Auch in Amerika gibt es da so ganz eigene Gesetze, wenn man da auf die Schulen schaut. Eine der Schulformen ist die Highschool, von der eine Schule im Mittelpunkt des inzwischen erschienenen Filmes „Wasten on the Young“ steht.

Es ist eine schicke Highschool, auf der der Nachwuchs der Elite zur Schule geht. Doch eines Tages zieht der Ärger ein. Drei Jungs stehen an einem Hang an der Küste. Etwas weiter unterhalb liegt ein junges Mädchen, um das sie sich nicht mehr kümmern. Dann folgt der Blick auf die Schule, wo gerade ein Wettkampf im Schwimm ausgetragen wird. Dort ist Zack, um den es eine größere Clique gibt, der Captain des Schwimmteams. Mitglied in dieser Clique zu sein, gilt an der Highschool als hipp. Darren ist sein Halbbruder und nicht so beliebt wie er. Auch zwischen den beiden Jungs herrscht großer Unfrieden. Doch Darren bekommt schneller Kontakt zu Xandrie, die auch von seinem Halbbruder geschätzt wird. Am Abend wollen sich alle zu einer großen Party im Haus von Zacks Eltern treffen. Eingeladen ist dabei unter anderem auch Xandrie, die mit einer Freundin dort ist. Bei dieser Feier kommen auch schnell Drogen ins Spiel. Das ist auch bei Zack der Fall, der in einen Drogenrausch gerät und Xandrie vergewaltigt. Diese ist so total geschockt von diesem Erlebnis, dass sie sich scheinbar das Leben nimmt. Bei einer Fahrt wird das Mädchen aus dem Auto geworfen. Allerdings hat diese Geschichte auch bei Zack Spuren hinterlassen, so dass er auf Rache sinnt. Erfindungsreich schreitet er zur Tat und entwickelt einen Plan, um Zack in die Knie zu zwingen. Und dann taucht Xandrie plötzlich wieder in der Schule auf, so dass plötzlich unendlich viele Fragen im Raum stehen.

In den Hauptrollen sind Oliver Ackland, Adelaide Clemens und Alex Russell zu sehen. Die Regie lag in den Händen von Ben C. Lucas.

Präsentiert wird der Film in Deutsch und in Englisch mit dem Tonformat Dolby Digital 5.1. Bei 16:9 Anamorph 2.35:1 liegt das Format des Bildes.

Der von der Universum Film GmbH veröffentlichte Film wurde von der FSK ab 16 Jahren freigegeben. Produziert wurde der 93minütige Film im Jahr 2010.

Als Bonusmaterial gibt es Interviews mit dem Cast und der Crew, wie zum Beispiel mit Alex Russell. Neben dem Trailer gibt es ferner noch einen Blick „Behind the Scenes“.

Die Geschichte hat ein recht hohes Spannungspotential und wurde ziemlich gut aufgebaut. Zudem besitzt die Geschichte einen recht aktuellen Bezug, da das Thema Internet bzw. virtuelle Welt in die Geschichte mit eingebaut wurde. Auch die jungen Darsteller kommen bei dieser Geschichte recht überzeugend an, wobei mir kaum ältere Darsteller aufgefallen sind. Ebenso stimmt auch das weitere Gesamtbild des Films, schon im Hinblick auf die Musik. Das Anschauen dieses Films lohnt sich, schon um die Entwicklung der einzelnen Charaktere im Film nachzuverfolgen. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Wasted on the young
Land / Jahr: Australien 2010
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Behind the Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von Ben C. Lucas:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Wasted on the young kaufen Wasted on the young
DVD Wasted on the young kaufen Wasted on the young
DVD Too Young to Die kaufen Too Young to Die
DVD Too Young to Die kaufen Too Young to Die
DVD Too Young to Die kaufen Too Young to Die
DVD Young Adam kaufen Young Adam
DVD Young Adam kaufen Young Adam
DVD Young Adam kaufen Young Adam
Weitere Filme von Universum Film: