WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Nader und Simin
0,0
Bewertung für Nader und SiminBewertung für Nader und SiminBewertung für Nader und SiminBewertung für Nader und SiminBewertung für Nader und Simin

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Nader und SiminMaking Of Nader und Simin
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Nader und Simin TrailerNader und Simin Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nader und Simin

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Persisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
Label:
Alamode Film
EAN-Code:
4042564133660 / 4042564133660
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Nader und Simin

Nader und Simin

Titel:

Nader und Simin

Label:

Alamode Film

Regie:

Asghar Farhadi Asghar Farhadi Biografie

Laufzeit:
123 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nader und Simin bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nader und Simin DVD

4,69 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Nader und Simin:


Nader und Simin sitzen vor dem Scheidungsrichter. Dabei wird schnell klar, dass sich die beiden lieben, es sind nur die Umstände, die sie auseinander treiben. Simin will mit ihrer Tochter das Land zu verlassen. Nader weigert sich mitzugehen, er möchte seinen Vater nicht zurücklassen. Als der Richter die Scheidung verwehrt, zieht Simin zurück zu ihren Eltern. Nader engagiert für die Pflege seines Vaters die junge Mutter Razieh. Doch Razieh arbeitet ohne Erlaubnis ihres Ehemannes - und sie erwartet ein weiteres Kind. Mit der Pflege des verwirrten Vaters ist sie schon bald überfordert. Eines Tages bindet sie den alten Mann ans Bett und verlässt die Wohnung. Als Nader seinen bewusstlosen Vater findet, stößt er Razieh wütend aus der Wohnung. Am nächsten Tag erfährt Nader, dass Razieh bei dem Sturz ihr Kind verloren hat. Wusste er, dass sie schwanger war? Sagt Razieh die volle Wahrheit? Ein Netz aus Lügen, Angst und Beschuldigungen spinnt sich unentrinnbar um alle Beteiligten. Nader und Simin stammt aus dem Hause Alive AG.


Nader und Simin Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Nader und Simin:
Darsteller:
Peyman Moaadi, Leila Ha,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nader und Simin:
Bei der Berlinale 2011 sorgte bereits im Vorfeld und schließlich auch während des zehntägigen Festivals die Inhaftierung von Jafar Panahi für Schlagzeilen. Dem regimekritischen, weltweit anerkannten und gefeierten iranischen Filmemacher wurde es von der iranischen Regierung nicht gestattet, seinen Sitz in der internationalen Jury in Berlin wahrzunehmen. Protestaktionen sorgten für eine breite Aufmerksamkeit für diese Problematik. Als dann am Ende der Berlinale ausgerechnet der iranische Beitrag „Nader und Simin – Eine Trennung“ drei der Hauptpreise entgegen nehmen konnte, war dies nicht nur ein weiteres Zeichen des Protests, sondern auch ein durch und durch gerechtfertigter Entschluss. Ashgar Farhadis Film spielt auf meisterhafte Weise mit der derzeitigen Situation im Iran, mit Formen des Widerstands, religiösen Bedenken und Zwiespälten, in die man aufgrund seiner Überzeugungen geraten kann. Einen weiteren Beweis für die Qualitäten seines Films gab es in den letzten Wochen, als „Nader und Simin“ u.a. auch der Golden Globe und der Oscar als bester ausländischer Film zugesprochen wurden.

Schon die Eröffnungsszene vorm Scheidungsrichter setzt den Ton des Films, wenn man als Zuschauer ausschließlich die beiden Eheleute sieht und zusammen mit der Kamera in die Position des Richters gedrängt wird. Simin (Leila Hatami) möchte nur die Scheidung, weil sie das Land verlassen möchte, Nader (Peyman Moadi) ihr aber wegen seines senilen Vaters (Ali-Asghar Shahbazi) nicht folgen möchte. Daraus entfaltet sich ein immer komplexer werdendes Geflecht aus unangenehmen Zwischenfällen, Anschuldigungen, Lügen und Halbwahrheiten. Die Pflegerin Razieh (Sareh Bayat), die Nader für seinen Vater engagiert, vernachlässigt ihre Pflichten, was beinahe zu dessen Tod führt. Der erzürnte Nader wirft Razieh aus seinem Haus, was bei ihr angeblich eine Fehlgeburt auslöst. Ist Nader ein Mörder? Wer stellt die Situation wahrheitsgemäß dar, wer manipuliert sie aus eigenem Interesse? Ab diesem Zeitpunkt funktioniert Farhadis Film wie ein klassischer Krimi, bei dem der Zuschauer erst nach und nach hinter die Ereignisse kommt und sich das Puzzle der Vorfälle stückweise zusammensetzt. Trotzdem ist „Nader und Simin“ viel mehr als nur ein Krimi. Sämtliche der beteiligten Figuren werden mehrdimensional gezeichnet, offenbaren Wünsche, Sehnsüchte und Enttäuschung über verschenkte Möglichkeiten und Restriktionen, die aus der Gesellschaft, der Religion oder der Tradition erwachsen. Dabei trifft kaum einer von ihnen direkt selbst einmal eine Entscheidung. Die meisten der Aspekte, die zu Wendepunkten in der Geschichte führen, sind von außen vorgegeben oder entwickeln sich eher zufällig durch beiläufige Äußerungen. Das Ganze kulminiert symbolisch in der letzten Einstellung des Films, wenn eine wichtige Entscheidung erneut an eine dritte Partei abgetreten wird. Ein durchweg grandios gespielter, packender Spielfilm, der indirekt eine Menge über die gegenwärtige Situation im Iran preisgibt, ohne sich dabei propagandistischer Mittel bedienen zu müssen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Jodaeiye Nader az Simin
Land / Jahr: Iran 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Dokumentation über Asghar Farhadi
Kommentare:

Weitere Filme von Asghar Farhadi:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Nader und Simin kaufen Nader und Simin
DVD Nader und Simin kaufen Nader und Simin
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Alamode Film: