WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Dracula - Nächte des Entsetzens
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Dracula - Nächte des EntsetzensMaking Of Dracula - Nächte des Entsetzens
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Dracula - Nächte des Entsetzens TrailerKein Dracula - Nächte des Entsetzens Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Dracula - Nächte des Entsetzens

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4006680060958 / 4006680060958
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Dracula - Nächte des Entsetzens

Dracula - Nächte des Entsetzens

Titel:

Dracula - Nächte des Entsetzens

Label:

STUDIOCANAL GmbH

Regie:

Roy Ward Baker

Laufzeit:
91 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Dracula - Nächte des Entsetzens bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Dracula - Nächte des Entsetzens DVD

6,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Dracula - Nächte des Entsetzens:


Als der junge Paul Carlson aus seinem Dorf verstoßen wird, weil er der Bürgermeistertochter zu nahe gekommen ist, gelangt er in eine abgelegene Burg. In deren Gemäuern empfängt ihn die bildschöne Tania und stellt ihm den Burgherren vor: Graf Dracula. Dieser gibt sich zunächst charmant und Paul nimmt seine Einladung an, auf der Burg zu übernachten. Schnell wird klar, dass dies die falsche Entscheidung war ... Dracula - Nächte des Entsetzens stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Dracula - Nächte des Entsetzens Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Dracula - Nächte des Entsetzens:
Darsteller:
Christopher Lee,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Dracula - Nächte des Entsetzens:
„Dracula“-Filme gibt es wie Sand am Meer… allein das Schlagwort „Dracula“ fördert bei der International Movie Database rund 250 Filmtitel ans Tageslicht, eine überaus stattliche Summe. Die Einflüsse von Bram Stokers erstmals 1897 veröffentlichten Romans finden sich nicht nur in der modernen Schauerliteratur, sondern auch in sämtlichen neuen Medien des 20. Jahrhunderts. Bei der Interpretation des Fürsten der Dunkelheit springt einem neben Bela Lugosi sicherlich zunächst einmal der Brite Sir Christopher Lee ins Gedächtnis, der mit der schaurigen Gestalt wie kaum ein anderer verbunden scheint. Dabei hat der 1922 im Londoner Stadtteil Belgravia geborene Mime den transsilvanischen Blutsauger offiziell nur achtmal verkörpert, sieht man einmal von parodistischen Auftritten ab. Hochgerechnet auf seine mehr als 300 Film- und Fernsehauftritte eine eher bescheidene Bilanz, aber offensichtlich eine, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat. „Dracula – Nächte des Entsetzens“ ist der sechste „Dracula“-Film der Hammer Studios und der fünfte Auftritt Christopher Lees in der berühmten Rolle.

Gleich zu Beginn sehen wir die mysteriöse Wiederauferstehung Draculas, dessen zu Staub zerfallene Überreste in seinem Umhang ruhen, der auf seinem Sarg liegt. Einige wenige Tropfen Blut aus dem Maul einer untergebenen Fledermaus erwecken den Grafen wieder zum Leben. Bald schon wird das beschauliche Dorf in der Nähe des Schlosses wieder von Todesfällen heimgesucht, die auf die Rückkehr des Vampirs schließen lassen. Auf der Flucht vor der Polizei verirrt sich der junge Student Paul Carlson (Christopher Matthews) in die Abgeschiedenheit, wo er kurz darauf von Dracula und seinen Untergebenen gefangen genommen wird. Sein älterer Bruder Simon (Dennis Waterman) und dessen Verlobte Sarah Framsen (Jenny Hanley) werden skeptisch angesichts des langen Fortbleibens von Paul. Sie begeben sich auf die Suche nach ihm und stoßen schnell auf erste Gerüchte, dass Paul Zuflucht im Schloss des Grafen gesucht habe.

Der Film markiert den Schlusspunkt der klassischen Hammer-Adaptionen um den Vampirgrafen, da das Studio merkte, dass sich die Formel langsam abnutzte. Deswegen ist die Geschichte mit diversen Bettszenen garniert, da der muntere Student Paul Carlson mit gleich mehreren Filmstarlets intim werden darf. Im 7. Film der Hammer-Reihe trieb man dieses Spiel dann auf die Spitze, indem man die Handlung von „Dracula jagt Mini-Mädchen“ direkt ins London der Swinging Seventies verlagerte und mit noch mehr Sex garnierte. Hier also letztmals der schaurig-gotische Blick auf die Ursprünge der Romanfigur, der durch lächerliche Fledermausattrappen und in Ermangelung eines richtigen Schlosses (Draculas Refugium wird in seiner Gänze lediglich als Modell bzw. Gemälde gezeigt) eher zwiespältig ausfällt. Die Geschichte dümpelt größtenteils routiniert vor sich hin und kann dem wahren Genrefreund kaum mehr etwas Neues bieten. Angesichts des immer grandiosen Christopher Lee und einiger gut besetzter Nebenrollen ist aber auch dieses Spätwerk der Serie einen Blick wert. Die DVD-Erstveröffentlichung des Films kann mit einem ganz guten Bild im Widescreen-Format überzeugen und liegt in deutscher und englischer Sprachfassung in Dolby Digital 1.0 Mono mit optional einblendbaren deutschen Untertiteln vor. Von dem Film existieren zwei deutsche Synchronfassungen, enthalten ist hier die erste, die 1971 für die deutsche Kinoauswertung des Films entstand. Als Bonusmaterialien sind noch der britische Kinotrailer, eine winzige Fotogalerie und die Abbildung eines Werbeflyers auf der DVD enthalten. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Als der junge Paul Carlson aus seinem Dorf verstoßen wird, weil er der Bürgermeistertochter zu nahe gekommen ist, gelangt er in eine abgelegene Burg. In deren Gemäuern empfängt ihn die bildschöne Tania und stellt ihm den Burgherren vor: Graf Dracula. Dieser gibt sich zunächst charmant und Paul nimmt seine Einladung an, auf der Burg zu übernachten. Schnell wird klar, dass dies die falsche Entscheidung war ... Das Bildformat dieser DVD von DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS beträgt hier 1,85:1. Die Bildqualität ist durchaus ganz ordentlich, aber nicht vollstens zufriedenstellend. Die Schärfe ist gut, da sie ein hohes Maß an Details bietet und Konturen klar gezeichnet werden. Nachgeschärft wurde aber kräftig und auch Rauschen zieht sich in recht starken Ausmaßen durch den Film. Die Kompression macht rege durch Artefaktbildung auf sich aufmerksam. Die Farben wirken dagegen recht satt und natürlich, hier gibt es keine Beanstandungen. Die Kontrastbalance wirkt ausgewogen und bietet einen hohen Schwarzwert sowie eine nette Plastizität. Schmutz sowie analoge Defekte sind nur wenige auf dem Ausgangsmaterial für diese DVD zu erkennen. Der Sound des Films bietet zwei Dolby Digital 2.0 (Mono)-Tracks in Deutsch und Englisch an. Klanglich wirkt das englische Original einen Hauch klarer und satter, aber auch die deutsche Fassung kann durchaus überzeugen. Effekte oder Tiefbass gibt es bei Mono-Tonspuren selbstverständlich nicht. Alterserscheinungen oder Störungen in Form von Rauschen, Knacken oder Verzerrungen fallen nicht negativ ins Gewicht. Die Musik wirkt vielleicht einen Hauch blechern, aber verzerrt nicht. Der Sound ist allgemein recht satt und klar und wirkt nicht sonderlich dumpf. Natürlich ist der Klang eher auf die Höhenwiedergabe fixiert und Mitten werden etwas vernachlässigt. Jedoch werden alle Lagen absolut sauber und problemlos wiedergegeben. Deutsche Untertitel sind für DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS vorhanden. Das Bonusmaterial besteht aus dem Originaltrailer zum Film, einer Fotogalerie, einem Werbeflyer sowie einer Trailershow für weitere Titel von Studio Canal. DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS ist eine der besten Hammer-Produktionen mit dem blutsaugenden Grafen Dracula und stammt aus dem Jahr 1970. Im Original heißt der Film SCARS OF DRACULA und wurde von Hammer-Routinier Roy Ward Baker (THE VAMPIRE LOVERS, QUATERMASS AND THE PIT) inszeniert. Es war der erste Film nach dem Bruch zwsichen Produzent Michael Carreras und den amerikanischen Major Studios. Entsprechend wurde das Budget des Films auf 200.000 Pfund zusammengekürzt. Die Handlung spielt wie gewohnt in der viktorianischen Zeit, wo Dracula (Christopher Lee; DER HERR DER RINGE) mit Hilfe einer Fledermaus wieder zum Leben erweckt wird. Gleich sucht er sich ein paar neue Opfer, doch die wütende Dorfgemeinde fackelt kurzerhand sein Schloss ab. Dracula wiederum schläft in seiner hermetisch geschützten Krypta und massakriert aus Rache mit Hilfer seiner Fledermäuse die Frauen und Kinder des Dorfes, die in der Kirche ausgeharrt hatten. Etwas später verschwindet der Casanova Paul Carlson nach einer Frauengeschichte im Schloss, worauf sein Bruder Simon Carlson und seine Verlobte Sarah Framsen nach ihm suchen. Sie ignorieren alle Warnungen und begeben sich auf Draculas Schloss, wo der Hausherr schon wartet und besonders ein Auge auf die schöne Sarah geworfen hat...

Was diesen Dracula-Film auszeichnet ist nicht nur seine vorbildlich morbide Gothic-Atmosphäre sowie einen wie immer grandios aufspielenden Christopher Lee, sondern auch der Härtegrad, der hier im Vergleich zu früheren Hammer-Werken deutlich anzieht. Entstellte Leichen, extensive Bluteffekte und Feuer-Stunts bekommt der Zuschauer hier geboten, die man so vorher noch nicht in einem Hammer-Dracula gesehen hat. Die Handlung an sich ist sicherlich nicht besonders spannend und bisweilen auch etwas zäh. Teilweise verhalten sich Figuren auch recht dämlich und lassen sich von Dracula doch allzu offensichtlich in Fallen locken. Dafür reißt das "feurige" Finale wieder einiges raus und sorgt für weitere Schauwerte. Die Spezialeffekte wirken heute nicht mehr allzu hochwertig, besitzen aber einen gewissen Charme, wenngleich man doch merkt, wo hier massiv gespart wurde. Insgesamt ist DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS trotzdem ein toller Genrevertreter - das liegt neben den recht harten Action-Sequenzen auch an Christopher Lee, der hier als Dracula ungewöhnlich viel Screentime bekommen hat.

Die DVD von Studio Canal zeigt das Hammer-Werk ist ordentlicher, aber nicht perfekter Bild- und Tonqualität. Die Ausstattung befindet sich auf dem Niveau typischer Katalog-Titel und bietet nur Minimales. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Großbritannien 1970
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Roy Ward Baker:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Dracula - Nächte des Entsetzens kaufen Dracula - Nächte des Entsetzens
DVD Nächte des Grauens kaufen Nächte des Grauens
DVD Nächte des Grauens - Hammer Edition kaufen Nächte des Grauens - Hammer Edition
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
DVD Dracula kaufen Dracula
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH: