WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Fright NightMaking Of Fright Night
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Kein Fright Night TrailerFright Night Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Fright Night

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Tschechisch, Isländisch, Slowenisch
EAN-Code:
8717418336912 / 8717418336912
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Fright Night

Fright Night

Titel:

Fright Night

Label:

Walt Disney Studios Home Entertainment

Regie:

Craig Gillespie

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Fright Night bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Fright Night DVD

5,37 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Fright Night:


Charlie Brewster (Anton Yelchin) kann eigentlich nicht klagen: Er gehört seit neuestem zur angesagtesten Clique und ist außerdem mit Amy (Imogen Poots), dem heißesten Mädchen der Schule, zusammen. Doch dann zieht ein merkwürdiger Fremder ins Haus nebenan und Charlie hat gleich ein ungutes Gefühl. Auf den ersten Blick scheint Jerry (Colin Farell) – attraktiv, charmant und auch noch hilfsbereit – zwar ein toller Kerl zu sein, doch als sein bester Freund Ed (Christopher Mintz-Plasse) spurlos verschwindet, nimmt Charlie seinen neuen Nachbarn etwas genauer unter die Lupe und entdeckt schnell sein unglaubliches Geheimnis: Jerry ist ein Vampir, der es auf die – vor allem die hübsche weibliche – Nachbarschaft abgesehen hat. Nur will ihm das keiner glauben, nicht einmal Amy oder seine ebenfalls recht attraktive Mum (Toni Collette). Sogar der durchgeknallte Showmagier und selbsternannte Vampirexperte Peter Vincent (David Tennant) hält Charlie erst einmal für absolut verrückt. Doch langsam verdichten sich die Anzeichen und als es schließlich ans Eingemacht geht, sind sich alle einig: Jerry muss weg. Und so ziehen sie in einen ungleichen Kampf gegen das Böse mit dem Ziel zu überleben und ihre friedliche Vorstadtidylle iederherzustellen. Bissiger Humor, gestochen scharfe 3D-Effekte und jede Menge Nervenkitzel sorgen für schaurigspaßigeUnterhaltung! Fright Night stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


Fright Night Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Fright Night:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Fright Night:
Cliquen können einem einen großen Halt bieten, besonders wenn diese richtig angesagt ist. Manchmal kann es sich dabei sehr viel einfacher leben. Doch wenn jemand neues in die Stadt kommt, kann das nicht nur in der Nachbarschaft für Unruhe sorgen, sondern auch Cliquen durcheinander bringen. Dies zeigt sich auch in dem Film „Fright Night“, der inzwischen auf DVD erschienen ist.

Charlie Brewster hat ein schönes Leben. Er hat es geschafft, in die beste Clique der Stadt aufgenommen zu werden. Außerdem ist er mit Am zusammen. Sie gilt als das Top-Mädchen der Schule überhaupt. Noch ist das Leben in der Region sehr friedlich. Doch dann zieht Jerry, der einen recht patenten Eindruck macht, in die Nähe. Freundlich und nett scheint Jerry schon zu sein. Zudem sieht er äußerst gut aus. Allerdings beschleicht Charlie ein ungutes Gefühl, was er noch nicht genauer definieren kann. Da ist eines Tages sein bester Freund verschwunden. Es gibt keine Spuren, wo Ed verblieben sein könnte. Dieser hat zwar immer über Vampirgeschichten gesprochen, doch wurde das von Charlie nicht so unbedingt für wahr empfunden. Dadurch beginnt Charlie sich mehr mit Jerry zu beschäftigen, bis er einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur kommt. Bei Jerry handelt es sich um einen Vampir, der auf der Suche nach neuem Blut ist und das in dieser Idylle gefunden zu haben glaubt. Das Dumme an der Geschichte ist nur, dass Jerry niemand Glauben schenkt, sogar nicht einmal ein Vampirexperte, der sich selbst dazu ernannt hat. Inzwischen ist sogar Charlies Mutter von Jerry, der sehr charmant sein kann, recht angetan. Erst als die Situation durch mehr Vermisste immer eindeutiger wird, beginnt die Bevölkerung der Kleinstadt wach zu werden und in einen Kampf gegen Jerry anzutreten. Dieser hat allerdings längst mitbekommen, dass man von seinem Vampir-Dasein weiß.

Verkörpert werden die Hauptrollen von Anton Yelchin, Colin Farrel und Christopher Mintz-Plasse. Die Regie lag in den Händen von Craig Gillespie, während die Filmmusik von Ramin Djawadi komponiert wurde.

Angeschaut werden kann der Film in Deutsch, Englisch und Tschechisch jeweils mit der Tonspur Dolby Digital 5.1. Angewählt werden können Untertitel unter anderem in Deutsch, Englisch, Schwedisch und Norwegisch. Angezeigt werden die verschiedenen Untertitel auf dem Bildformat von 16:9 Anamorph 1.77:1.

Von der FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben. Durch Touchstone wurde der Film veröffentlicht. Im Jahr 2011 wurde der etwa 102minütige Film produziert.

Zum Bonusmaterial gehören die Pannen vom Dreh und der Punkt „Der Tintenfisch-Mann: Erweitert und ungeschnitten“. Außerdem ist das Musikvideo „Kid Cudi: No One Believes Me“ zu sehen.

Nun soll Fright Knight ja ein Remake sein. Aber das merkt man dem Film nicht an. Er bietet viele Effekte in 3D, die das ganze recht spannend machen. Auch die Story ist spannend und schon sehenswert, da es blutrünstig zugeht. Doch gleichzeitig ist auch für eine gewisse Bissigkeit gesorgt, so dass die Mischung hier schon Spaß macht. Zwar gibt es ein paar Stellen, wo man über den Sinn ins Grübeln kommen könnte. Dem gelungenen Fernsehabend tat dies jedoch keinen Abbruch, so dass sich das Anschauen des Filmes schon lohnt. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Als Tom Holland im Jahr 1985 „Die rabenschwarze Nacht“ in die Kinos brachte, war seine Story ein Novum in der filmischen Aufbereitung des Vampirmythos. Hier war die Bedrohung durch die Fantasiegestalten mit den spitzen Zähnen, die so scharf sind auf Menschenblut, kein gotischer Horror mehr, der in einer Jahrhunderte zurückliegenden Zeit verankert war. Hier hielt das Grauen Einzug in die spießige Vorortwelt der USA der Gegenwart. Mit Ausnahme einiger Hammer-Versuche in den 70er Jahren, in denen das traditionelle britische Horrorstudio seinen Vampirgeschichten neues Blut einzuflößen versuchte und das Setting in das London der Miniröcke tragenden Teenager verlagerte, hatte es einen derart aktuellen Bezug davor noch nicht gegeben. Hinzu kamen mehr als passable Special Effects, die den Saugern ein wirklich erschreckendes Antlitz verliehen. Wenn Craig Gillespie („Lars und die Frauen“) diesen Kultfilm, der 1987 auch eine Fortsetzung erfuhr, nun für das heutige Kinopublikum einem Remake unterzieht, hat sich die Welt allerdings weitergedreht. Vampire gibt es mittlerweile allerorten, mit „Buffy – Im Bann der Dämonen“ oder der „Twilight“-Saga haben sie längst ihre Stellung im Alltag der Kids unserer Tage zementiert, sind allgegenwärtig in den Colleges und kommen in den entsprechenden Geschichten sogar als potenzielle Liebhaber in Frage. Dementsprechend hält sich die Originalität von „Fright Night“ in Grenzen.

Hier ist es der unheimliche neue Nachbar Jerry (Colin Farrell), der bei Charley (Anton Yelchin) irgendwann das Misstrauen weckt. Angestachelt durch seinen alten Kumpel Ed (Christopher Mintz-Plasse), der eines Tages spurlos verschwindet, macht er sich selbst an die geheime Investigation, bis er schließlich dahinter kommt, dass Jerry tatsächlich ein Vampir ist, den es mit den entsprechenden Spezialwaffen auszuschalten gilt. Die Macher sind schlau genug, kein simples Remake des 85er-Films abzuliefern, damit auch Kenner des Originals noch etwas Neues für sich entdecken können. Auch die Neuausrichtung der Figur des Vampirjägers Peter Vincent (David „Doctor Who“ Tennant, im Original herrlich süffisant verkörpert von Roddy McDowall) ist gelungen und liefert dem Film einige seiner unterhaltsamsten Momente. Ansonsten setzt man auf die beeindruckende Perfektion der im Computer erzeugten Morphing-Effekte und den üppigen Einsatz von Kunstblut. Für ein genreaffines Publikum dürfte das alles anderthalb kurzweilige Stunden Gruselspaß garantieren, für das Genre selbst ist der Film allerdings kaum eine ernstzunehmende Bereicherung. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Fright Night
Land / Jahr: USA 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Pannen vom Dreh, Der Tintenfisch-Mann: Erweitert und Ungeschnitten, Kid Cudi: No One Believes Me Musikvideo
Kommentare:

Weitere Filme von Craig Gillespie:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Fright Night - 3D kaufen Fright Night - 3D
DVD Fright Night kaufen Fright Night
DVD Fright Night kaufen Fright Night
DVD Fright Night - Part 2 kaufen Fright Night - Part 2
DVD Fright Night - Die Rabenschwarze Nacht kaufen Fright Night - Die Rabenschwarze Nacht
DVD Fright Night 2 - Frisches Blut kaufen Fright Night 2 - Frisches Blut
DVD Fright Night 2 - Frisches Blut kaufen Fright Night 2 - Frisches Blut
DVD Fright Night - Die Rabenschwarze Nacht kaufen Fright Night - Die Rabenschwarze Nacht
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment: