WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Wunderkinder
0,0
Bewertung für WunderkinderBewertung für WunderkinderBewertung für WunderkinderBewertung für WunderkinderBewertung für Wunderkinder

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of WunderkinderKein Making Of Wunderkinder
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Wunderkinder TrailerKein Wunderkinder Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wunderkinder

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680060903 / 4006680060903
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Wunderkinder

Wunderkinder

Titel:

Wunderkinder

Label:

Arthaus

Regie:

Marcus O. Rosenmüller

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wunderkinder bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wunderkinder DVD

6,27 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Wunderkinder:


Ukraine, 1941: Der junge, hochbegabte Violinist Abrascha und die Pianistin Larissa werden als Wunderkinder gefeiert. Die jüdischen Kinder spielen in den großen Konzertsälen Russlands, vor der Parteielite und sogar vor Stalin. Hanna Reich, Tochter eines deutschen Brauers, wünscht sich nichts sehnlicher, als mit den beiden zu üben. Nach anfänglicher Ablehnung entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen den Kindern. Doch mit dem Einmarsch der Nazis in die Sowjetunion und den beginnenden Deportationen wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt … Wunderkinder stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Wunderkinder Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wunderkinder:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wunderkinder:
Der Berliner Film-Produzent Artur "Atze" Brauner, Jahrgang 1918, ist eine echte Filmlegende. Mit seiner 1946 gegründeten CCC-Film GmbH (Central Cinema Company) hat er mehr als 300 Filme produziert. Darunter deutsche Klassiker wie „Es muß nicht immer Kaviar sein“, die „Dr. Mabuse“-Filme, einige Karl-May-Filme (z.B. „Der Schut“, „Old Shatterhand“) und auch Bryan-Edgar-Wallace-Filme (z.B. „Der Würger von Schloss Blackmoor“, „Der Henker von London“).

Im Alter konzentrierte sich Brauner mehr und mehr auf Filme, die sich mit dem NS-Regime auseinandersetzten. In den Mittelpunkt rückte er immer wieder Menschen, die als Juden den Verfolgungen der Naziherrschaft ausgesetzt waren.

Zu seinen bekanntesten Filme zählen hier „Die weiße Rose“, „Eine Liebe in Deutschland“ und „Hitlerjunge Salomon“. Seine neueste Produktion, wieder der Aufarbeitung des Naziterrors gewidmet, die er zusammen mit seiner Tochter Alice Brauner produzierte, trägt den Titel „Wunderkinder“ und entstand unter der Regie von Regie von Marcus O. Rosenmüller („Der tote Taucher im Wald“).

Die Handlung führt die Zuschauer in die Ukraine des Jahres 1941. Dort leben die jungen hochbegabten Musiker Abrascha (Elin Kolev) und Larissa (Imogen Burrell). Sie sind zwölf Jahre alt, er Geiger, sie Pianistin. Sie spielen in den großen Konzertsälen der Sowjetunion, vor der Parteielite und sogar vor Stalin.

Hanna (Mathilda Adamik), die Tochter eines in der Ukraine lebenden deutschen Brauereibesitzers (Kai Wiesinger), besitzt ebenfalls ein Talent fürs musikalische und hegt den Wunsch mit den so begabten, aber jüdischen, Nachbarskindern zu musizieren. Nachdem die Lehrerin Irina Salmonova (Gudrun Landgrebe) einwilligt, auch Hanna zu unterrichten, entwickelt sich zwischen Hanna, Abrascha und Larissa eine enge Freundschaft.

Als die Deutschen in der Russland einmarschieren und die Deportationen beginnen, versteckt der Hannas Vater die jüdischen Kinder, um sie vor der SS zu retten. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.

Fazit: Rosenmüller, der den Film den 1,5 Millionen ermordete jüdische Kinder widmet, erzählt die Geschichte aus der Perspektive der Kinder in einer langen Rückblende. Er geht das heikle Thema zwar mit viel Gefühl an, aber kommt dabei nicht ohne traurige Klischees aus. Nichtsdestotrotz ist „Wunderkinder“ sehenswert und präsentiert sich als Plädoyer für Freundschaft, Mut und Zivilcourage.

Hervorzuheben sind hier natürlich noch die schauspielerischen Leistungen der drei Kinderdarsteller. Sie spielen ihre Parts sehr glaubwürdig und eindringlich. Elin Kolev, der den Abrascha spielt, ist übrigens ein echtes Wunderkind. Der erst 14-jährige Violinist gilt als ein Ausnahmetalent in der Klassik-Szene.

Randnotiz: Arthur Brauner kam die Idee zu dem Film, als er las, dass Reichsführer-SS Heinrich Himmler in einem ukrainischen Städtchen alle jüdischen Kinder beseitigen lassen wollte, damit seine Kinder nicht zusammen mit ihnen die Schulbank drücken müssen.

Arthaus präsentiert den Film in sehr guter Qualität. Das Widescreen-Bild (1.85:1 – anamorph) ist mit seiner Schärfe hervorragend und überzeugt ebenso mit natürlichen Farben. Bis auf die Musik ist der Ton (Dolby Digital 5.1) themenbedingt natürlich keine Action-Kracher, und ist hauptsächlich eher frontlastig. Dafür aber klar und deutlich und zu jeder Zeit gut zu verstehen. Das Bonusmaterial umfasst Interviews mit Marcus O. Rosenmüller, Gudrun Landgrebe und Kai Wiesinger, ein Making-of und den Trailer.

Alternative: „Auf Wiedersehen, Kinder“ (1987) von Regisseur Louis Malle. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Wunderkinder
Land / Jahr: Deutschland 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews
Kommentare:

Weitere Filme von Marcus O. Rosenmüller:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Wunderkinder kaufen Wunderkinder
DVD Wunderkinder kaufen Wunderkinder
DVD Marshall kaufen Marshall
DVD Die Liebenden kaufen Die Liebenden
DVD Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook kaufen Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Der Tod von Ludwig XIV. kaufen Der Tod von Ludwig XIV.
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH:
Weitere Filme vom Label Arthaus: