WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The HelpMaking Of The Help
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Kein The Help TrailerThe Help Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Help

RC FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
EAN-Code:
8717418340667 / 8717418340667
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > The Help

The Help

Titel:

The Help

Label:

DreamWorks Home Entertainment

Regie:

Tate Taylor

Laufzeit:
140 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Help bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Help DVD

3,78 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Help:


Der Nr. 1 New York Times Bestseller von Kathryn Stockett THE HELP wird durch die starke schauspielerische Leistung einer phänomenalen Besetzung zum Leben erweckt: Top-Star Emma Stone, die Oscar®-nominierte Viola Davis („Eat Pray Love“), Octavia Spencer und Bryce Dallas Howard in den Hauptrollen sorgen für ein absolut eindrucksvolles wie auch unvergessliches Filmerlebnis. THE HELP erzählt die inspirierende und sehr mutige Geschichte einer besonderen Freundschaft von drei außergewöhnlichen Frauen in den 1960er Jahren, die mit ihrem geheimen Buchprojekt gegen die Konventionen ihrer Zeit verstoßen und etwas ganz Neues wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben. Voller Intensität, Humor und Hoffnung ist THE HELP eine zeitlose, allgemein gültige und triumphale Geschichte über die Fähigkeit Neues zu schaffen und die Erkenntnis, dass selbst große Veränderungen mit einem Flüstern beginnen können. The Help stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


The Help Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Help:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Help:
Mit ihrer Rolle der robusten und eigensinnigen „Mammy“ in „ Vom Winde verweht“ begeistere Hattie McDaniel 1939 nicht nur weltweit das Publikum, sondern auch die Academy. Und so erhielt sie als erste schwarze Schauspielerin, am 29. Februar 1940 bei der Oscar-Verleihung, den auch damals schon begehrten, nackten Goldjungen in der Kategorie Beste Nebendarstellerin. Ihr Spiel prägte das Bild der fürsorglichen, sich aufopfernden Haushaltshilfe in weißen Südstaaten-Familien.

Das diese dunkelhäutigen Haushaltshilfen in Wirklichkeit natürlich oftmals ganz anders behandelt wurden als in diesem Hollywood-Epos und unter Diskriminierungen, bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts zu leiden hatten, zeigt die Verfilmung des Bestsellers „The Help“ (dt. Titel Gute Geister) von der US-amerikanischen Schriftstellerin Kathryn Stockett durch Regisseur Tate Taylor.

Das mit sicherer Hand inszenierte und authentisch ausgestattete Rassismus-Drama handelt von der jungen weißen Frau, Eugenia „Skeeter“ Phelan (Emma Stone, „Crazy, Stupid, Love“), und ihrer Beziehung zu den zwei afroamerikanischen Hausangestellten Aibileen Clark (Viola Davis, „Glaubensfrage“) und Minny Jackson (Octavia Spencer, „Big Mama’s Haus“) während der Bürgerrechtsbewegung im Mississippi der frühen 1960er Jahre, wo die weiße Oberschicht afroamerikanische Frauen als Haus- und Kindermädchen, ohne nennenswerte Rechte, beschäftigen.

Skeeter, die gerade ihr Studium abgeschlossen hat und nun in ihre Heimatstadt Jackson, Mississippi, zurückkehrt, möchte Journalistin oder Schriftstellerin werden und nicht, wie all ihre Freundinnen schon, vor den Traualtar treten. Beim der heimischen Zeitung, dem „Jackson Journal“, bewirbt sie sich, und bekommt auch gleich einen Job. Allerdings nur für die Haushaltskolumne. Da ihr im Haushalt natürlich die Erfahrung fehlt, diesen Journalistischen Einstieg sich aber nicht verbauen will, fragt sie eine Freundin, ob deren Hausmädchen Aibileen bei dem wöchentlich erscheinenden Artikel helfen darf. Doch Skeeters eigentlicher Ehrgeiz gilt einem ganz anderen Vorhaben. Sie will ein Buch über die Diskriminierung afroamerikanischer Hausmädchen schreiben. Zu dieser Zeit und vor allem in einem rassistischen US-Bundesstaat ein gefährliches und undenkbares Vorhaben. So braucht es schon einiges an Überzeugungsarbeit um die 52-jährige Aibileen und die 36-jährige Minny als Interview-Partnerinnen zu bekommen.

Fazit: „The Help“ ist eine brillant besetztes und bewegende Bestseller-Verfilmung, die zwar in ihren fast zweieinhalb Stunden Laufzeit nicht gänzlich frei von Klischees ist, aber mit viel Gefühl und auch Humor vom Schicksal afroamerikanischer Hausangestellter erzählt. Absolut sehenwert!

Randnotiz: 72 Jahre nach der Oscar-Übergabe an Hattie McDaniel für ihre liebenswerte „Mammy“, erhielt die afroamerikanische Schauspielerin Octavia Spencer für ihre Rolle der tapferen und eigenwilligen Haushaltshilfe Minny, die sich auf ihre eigene Art, mit lockeren Sprüchen und ihrem liebenswerten Charme, gegen die Rassentrennung in Mississippi auflehnt, den wohlverdienten Oscar für die „Beste Nebendarstellerin“.

Die DVD von Touchstone und Walt Disney Studios veröffentlichte DVD zeigt den Film mit einem sehr guten Widescreen-Bild (2.35:1 – anamorph). Das Bild überzeugt ebenso mit seiner sehr guten Schärfe wie auch mit den natürlichen und kräftigen Farben. Der Ton (Dolby Digital 5.1) birgt themenbedingt jetzt keine Action-Kracher, und ist über weite Strecken eher frontlastig, ist aber klar und sauber und zu jeder Zeit gut zu verstehen. An Bonusmaterial wurde der DVD ein paar zusätzliche Szenen mit einer Einführungen von Regisseur Tate Taylor sowie das Musikvideo „The Living Proof" spendiert.

Alternativen: Spielbergs „Die Farbe Lila“ mit Whoopi Goldberg, „Wer die Nachtigall stört“ mit Gregory Peck, und „Grüne Tomaten“ mit Kathy Bates, Mary Stuart Masterson, Mary-Louise Parker und Jessica Tandy. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Auch wenn man während des Films immer wieder auf den Gedanken kommen könnte – „The Help“ ist nicht die Verfilmung der Entstehungsgeschichte eines gleichnamigen Buches, das hier eine zentrale Rolle spielt. „The Help“ ist eine fiktionale Geschichte, die aber zumindest in Teilen von realen Erfahrungen und Erzählungen inspiriert sein dürfte. Aber das Buch „The Help“ von Kathryn Stockett entstand nicht in den frühen 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, sondern erst 2006. Dafür, dass es sich zu einem enormen Bestseller entwickelte, sich über 100 Wochen in den Charts hielt und die Bestsellerliste für sechs Wochen anführte, war aber auch die Entstehungsgeschichte dieses Buches alles andere als einfach. Mehrfach wurde das Skript Stocketts von Verlegern abgelehnt, bis es schließlich doch seinen Weg in die gedruckte Form fand. Die Verfilmung des Stoffes dürfte indes wesentlich einfacher über die Bühne gegangen sein, zumal Regisseur und Drehbuchautor Tate Taylor ein Jugendfreund Stocketts ist und genau wie sie in Jackson, Mississippi aufwuchs.

Dort ist auch die Geschichte angesiedelt, die 1963, während der letzten Jahre der Rassentrennung in den USA spielt und den Fokus mal auf die dunkelhäutigen Haushaltshilfen und Ersatzmuttis lenkt, deren Wirken stets unter den Scheffel gestellt und deren Rechte zu jener Zeit noch nicht vorhanden waren. Erstaunlich, dass sich nach dem französischen Film „Nur für Personal!“ nur wenige Wochen später erneut ein Film der Problematik der Hausangestellten widmet, wenngleich die Geschichten unterschiedlichen Kulturkreisen entstammen und unterschiedliche Vorzeichen aufweisen. Emma Stone („Einfach zu haben“) spielt als Identifikationsfigur die junge Journalistin Skeeter, die bei ihren Recherchen für eine Hausarbeiten-Kolumne auf das wesentlich interessantere Thema stößt, das sie seit Kindesbeinen begleitet, ohne dass sie sich je Gedanken darüber gemacht hätte. Viola Davis und Octavia Spencer spielen mit Grandezza die beiden resoluten schwarzen Dienerinnen, die sich entgegen besseren Wissens dazu bereit erklären, Skeeter Rede und Antwort zu stehen und von ihren jahrzehntelangen Erfahrungen im Dienste weißer Herren zu berichten. Es ist auch die Zeit des Ku-Klux-Klans, und alle, die sich öffentlich für die Rechte der „minderwertigen“ Rasse einsetzen, laufen Gefahr, dem Zorn der rabiaten Extremisten anheim zu fallen. Tate Taylor hat die Lebenssituation in den Suburbs der 60er Jahre auf authentische Weise eingefangen, setzt mit Bridge-Nachmittagen und eigens für die Bediensteten angefertigten Außentoiletten effektvoll Akzente, die von einem blendend gecasteten und vortrefflich agierenden Darstellerensemble wirkungsvoll unterstrichen werden. Auf spielerische Art wird man so an eine unmenschliche Gesellschaftssituation gemahnt, die noch gar nicht allzu lange zurückliegt. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Help
Land / Jahr: USA 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Zusätzliche Szenen mit Einführung von Regisseur Tate Taylor, Musikvideo The Living Proof
Kommentare:

Weitere Filme von Tate Taylor:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
DVD Pedro Almodóvar -  Die große Edition kaufen Pedro Almodóvar - Die große Edition
DVD Mahana - Eine Maori-Saga (Prokino) kaufen Mahana - Eine Maori-Saga (Prokino)
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label DreamWorks Home Entertainment: