WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Ballistic: Ecks vs. SeverKein Making Of Ballistic: Ecks vs. Sever
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Ballistic: Ecks vs. Sever TrailerKein Ballistic: Ecks vs. Sever Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Ballistic: Ecks vs. Sever

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828765806398 / 0828765806398
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Ballistic: Ecks vs. Sever

Ballistic: Ecks vs. Sever

Ballistic: Ecks vs. Sever bestellen
Titel:

Ballistic: Ecks vs. Sever

Regie:

Wych Kaosayananda

Laufzeit:
88 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Ballistic: Ecks vs. Sever bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Ballistic: Ecks vs. Sever DVD

6,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 11.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Ballistic: Ecks vs. Sever:


Zwei Geheimagenten, von jeweils unterschiedlichen Spezialeinheiten ausgebildet werden in einen mörderischen Kampf gegeneinander getrieben.Agent Ecks, ein stahläugiger und erbittert kämpfender Ex-FBI Menschenjäger wird durch Erpressung in einen Kampf gegen eine nicht zu stoppende Attentäterin, Sever, die von Geburt an auf Töten programmiert wurde, getrieben. Angst um ihre Familien ist dabei der Köder, mit dem das FBI sie dazu bringt, sich gegenseitig vernichten zu wollen. Als Bauernopfer der selben korrupten Behörde gehen sie mit allen Arten von Hi-Tech Waffen und asiatischen Kampfkünsten aufeinander los. Dabei hinterlassen sie eine Spur von Tod und Inferno... Ballistic: Ecks vs. Sever stammt aus dem Hause Universum Film.


Ballistic: Ecks vs. Sever Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Ballistic: Ecks vs. Sever:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Ballistic: Ecks vs. Sever:
Zwei Geheimagenten, von jeweils unterschiedlichen Spezialeinheiten ausgebildet werden in einen mörderischen Kampf gegeneinander getrieben.Agent Ecks, ein stahläugiger und erbittert kämpfender Ex-FBI Menschenjäger wird durch Erpressung in einen Kampf gegen eine nicht zu stoppende Attentäterin, Sever, die von Geburt an auf Töten programmiert wurde, getrieben.

Angst um ihre Familien ist dabei der Köder, mit dem das FBI sie dazu bringt, sich gegenseitig vernichten zu wollen. Als Bauernopfer der selben korrupten Behörde gehen sie mit allen Arten von Hi-Tech Waffen und asiatischen Kampfkünsten aufeinander los. Dabei hinterlassen sie eine Spur von Tod und Inferno... Das anamorphe Bild in Cinemascope (2,35:1) kommt mit natürlichen, leicht blaustichigen Farben daher. Der Schwarzwert ist hierbei hervorragend. Gerade in den vielen dunklen Szenen kann sich zudem der Kontrast durch eine feine Detailzeichnung auszeichnen. Die Kantenschärfe ist bis auf wenige Szenen sehr gut, die Detailschärfe meist sogar noch einen Tick besser. Das Bild wirkt dadurch oft sehr plastisch. Auffällig sind in den dunklen Szenen Blockrauschen und Nachzieheffekte, in Tagesszenen gibt es bisweilen leichte Aliasing-Effekte an hellen Kanten (Treppenatefakte). Kratzer und Dropouts waren nicht zu erkennen. Die Kompression fügt dem Transfer keine deutlicher sichtbaren Artefakte hinzu. Die kleineren, aber zu Bildunruhen führenden Schwächen rauben dem Transfer knappe 2 Punkte! Ein Actionfilm verlangt den Soundingenieuren immer eine Menge ab. Dies auf DVD umzusetzen ist ebenfalls immer wieder eine Herausforderung! Im vorliegenden Fall ist die Vertonung abermals gelungen! So gibt es reichlich Gelegenheiten für die Surroundkulisse alle vorhandenen Kanäle durch die Befeuerung mit meist direktionalen Effekten regelrecht zu fordern. Die Rears, der Sub, die Stereofront - ständig ist da was los - und das bei ansprechender Dynamik! Der Score allerdings ist fast etwas zu aufdringlich geraten, nimmt er doch des öfteren den gleichzeitig auftretenden Soundeffekten den Entfaltungsspielraum. Die Dialoge kommen klar meist aus der Centerumgebung. Auch die Umgebungsgeräusche sind insgesamt räumlich vernehmbar, wurden aber in der Dynamik oft spürbar zurückgesetzt. Original und Synchro unterscheiden sich nur marginal (abgesehen von den Dialogen).

Auffällig ist, dass die Tonspuren insgesamt mit recht niedrigem Gesamtpegel aufgespielt wurden, so dass man die Anlage schon etwas weiter aufdrehen muss, um bei entsprechend höherem Pegel den guten bis sehr guten Gesamtmix geniessen zu können! Mit etwas mehr Feingefühl bei der Einbindung des Score und etwas ausgefeilterer Dynamik für die Effekte wäre die volle Punktzahl verdient gewesen. Ballistic bietet als Extra im gefälligen Menü (mit Animationen und Sounduntermalung im selbigen sowie den Menüübergängen und der Kapitelanwahl) eine "Hinter den Kulissen"-Featurette, die schon ein Making Of-Feature ist, jedoch neben belanglosen Statements und ein paar Einblicken in die Entstehung der Actionsequenzen schon sehr promolastig wirkt. Die "B-Roll" ist zwar 12 Minuten lang, aber gänzlich unkommentiert und (somit) uninteressant. Dazu gibt es noch knappe 20 Minuten "Interviews" sowie "Filmografien" zu Cast & Crew, die jedoch nur wenig Informationen zur Produktion liefern, dafür viel gegenseitige Beweihräucherung aller Beteiligten und die Erläuterung der jeweilig gespielten Figuren. Dazu kommt noch der Originaltrailer zum Film in guter Bild- und Tonqualität, wie überhaupt alle Features eine gute technische Qualität bieten.

Bei einem Budget von rund 70 Mio $ klingt ein Kasseneinspiel von nur rund 15 Mio $ geradezu lächerlich und so ist es verständlich, dass es zu diesem Kinoflop nur begrenztes Bonusmaterial gibt! Dass es aber zudem lediglich US-Electronic Press Kit-Features sind (ohne optionale Untertitel), ist schon etwas ärgerlich - Punktabzug! Ballistic ist eine Materialschlacht sondersgleichen - ständig wird geschossen und es explodiert quasi alles was im Feuer eine "gute Figur" macht! Das allein reicht natürlich nicht, um einen Actionfilm aus dem Mittelmass herauszuheben - allenfalls genügt es einen "amüsanten" Filmabend zu erleben. Doch vielmehr will Regisseur "Kaos" (Wych Kaosayananda) auch gar nicht! Zwar zeichnet er durchaus Charaktere, die im Zwiespalt zwischen Job und Familie stehen, zwischen Liebe und Rache oder zwischen Überheblichkeit und Verletzbarkeit - doch das wirkt ein ums andere Mal ein wenig fehl am Platze. Der Film jedoch bietet so viele (gute) Actionelemente, dass kaum Zeit bleibt, um darüber nachzudenken, ob der Plot überhaupt viel Sinn ergibt. Bei all dem Tempo gab es natürlich auch einige Anschlussfehler, aber Logik war hier eh nicht so gefragt! Etwas nervig ist der überwiegend technolastige Soundtrack, der den Film unnötig hektisch wirken lässt, aber das sollte wohl die "Matrix"-artigen Zeitlupen-Actionszenen unterstreichen(...?!)

Was bleibt ist ein ordentlicher Actionstreifen mit überaus attraktiven Darstellern (Banderas und Liu), gut choreographierten Actionsequenzen sowie reichlich Zerstörungspotential, das sich dann auch in einem bei entsprechender Pegelanhebung brachialen Surroundton wiederspiegelt. Dazu kommt ein sehr scharfes Bild, das lediglich mit Rauschen zu kämpfen hat. Nur beim Bonusmaterial kommt einem das Gähnen, aber das hatten wir ja schon öfter bei an den (US-)Kinokassen gefloppten Streifen... ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Ballistic: Ecks vs. Sever
Land / Jahr: USA / Deutschland 2002
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, B-Roll, Cast & Crew Infos
Kommentare:
Kommentar von KongKing
schade um das viele benzin. es knallt oft, aber es hat nirgends eine logik. trotz zweier beliebter und anderswo fähiger schauspieler ein reines marionettentheater. die figuren stehen immer rum, als warten sie nur ein heldenposen-shooting ab, um dann ein bißchen rumzuflitzen. schade ums geld.

Kommentar lesen ...
Kommentar von rojos
Action ohne Sinn und verstand...Wer bei Filmen weniger Wert auf eine gute und tiefgründige Handlung legt und Dialoge nur als Wartepausen zur nächsten Actionsequenz begreift, ist hier gut bedient. Es knallt, kämpft, brennt und schießt an allen Ecken...Banderas( bis auf eine kurze "Desperado Pose) und Liu sehen stylish aus, das Bild hat einen sehr schönen Blauton, der die Coolness der Helden unterstreicht.
Nichts für Cineasten mit Anspruch, wer aber z.b bei Matrix eh nur wegen der Action in Kino gegangen ist, für den ein guter Tip.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Wych Kaosayananda:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Ballistic: Ecks vs. Sever kaufen Ballistic: Ecks vs. Sever
Weitere Filme von Universum Film: