WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben KontinenteMaking Of KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente TrailerKSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Abenteuer
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
KSM Klassiker
EAN-Code:
4260261435973 / 4260261435973
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > DVD > KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente

KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente

Titel:

KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente

Label:

KSM Klassiker

Regie:

William Witney

Laufzeit:
95 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente DVD

5,49 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente:


Bei einem Flug mit einem Heißluftballon werden der Waffenfabrikant Prudent, dessen Tochter, sein Assistent Philip Evans und der Regierungsagent Strock (Charles Bronson) mit einer geheimnisvollen Waffe abgeschossen. Als die Vier zu sich kommen, befinden sie sich als Gefangene an Bord eines riesigen und technisch weit überlegenen Luftschiffes namens Albatross wieder. Dessen Kapitän Robur (Vincent Price) hat vor, mit seinem bis an die Zähne bewaffneten Schiff alle Waffen und Armeen der Welt zu vernichten, um Frieden zu schaffen. Die Motive sind ehrenwert, die Vorgehensweise aber unmoralisch, brutal und blutig. Die Gefangenen lehnen sich auf... KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente stammt aus dem Hause KSM - Krause & Schneider Multimedia.


KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente:
Jules Verne wäre am 8. Februar 187 Jahre alt geworden. Der weltberühmte französische Autor futuristischer Abenteuerromane, gilt als Vater der Science-Fiction. Ob „20.000 Meilen unter dem Meer“, „In 80 Tagen um die Welt“, oder auch „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, wer einmal in die abenteuerliche Verne-Welt eingetaucht ist, ist fasziniert von Spannung und Abenteuer, und natürlich durch wissenschaftlichen Detailreichtum und der kritischen Zukunftsvisionen.

Begeistern tun natürlich nicht nur seine Bücher, sondern auch die ein oder andere filmische Adoption für die Kinoleinwand. Zu den Highlights gehören mit Abstand die 1954 entstandene Disney-Produktion „20.000 Meilen unter dem Meer“ unter der Regie von Richard Fleischer mit James Mason in der Rolle des Kapitän Nemo sowie Kirk Douglas und Peter Lorre in weiteren Rollen. Ebenfalls mit Mason in der Hauptrolle fasziniert die Verfilmung von „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ aus dem Jahr 1959. Zu den aufwändigsten Produktionen gehört die Leinwandadaption zu „In 80 Tagen um die Welt“ aus dem Jahr 1956, mit David Niven in der Rolle des englischen Gentleman Phileas Fogg und Shirley MacLaine als Prinzessin Aouda. Der Film stellte mit seinem sechs Millionen Dollar Budget alle damaligen Produktionen in den Schatten. Gedreht wurde an 140 Orten in 13 Ländern und mit unzähligen Gastauftritten bekannter Schauspieler wie Marlene Dietrich, Frank Sinatra, Ava Gardner, Buster Keaton…

In der KSM „Klassiker“-Reihe erscheint nun eine fast vergessene Jules-Verne-Verfilmung auf DVD: „Robur, der Herr der sieben Kontinente“ (auch bekannt unter dem Titel „Herr der Welt“) mit Vincent Price und Charles Bronson in den Hauptrollen, aus dem Jahr 1961.

Der 95-minütige Film, dessen Handlung eigentlich ein Mix der Verne-Romane „Robur der Eroberer“ und „Der Herr der Welt“ ist, spielt in Morgantown bei Philadelphia im Jahre 1848, wo vier Ballonfahrer, der Munitionsfabrikant Prudent, seine Tochter Dorothy, sein Assistent Evans und der Regierungsagent Strock (Bronson), einen mysteriösen Vulkanausbruch untersuchen wollen. Doch während ihrer Fahrt über den Vulkan, werden sie von einer Rakete abgeschossen und finden sich kurz darauf als Gefangene eines seltsamen Mannes namens Robur (Price) wieder. Dieser fährt mit seinem gigantischen Luftschiff um die Welt und erklärt dem Krieg den Krieg. Wo immer er militärische Anlagen und Kriegsschiffe sieht, werden sie von ihm und seiner Mannschaft bombardiert. Dies stößt dem Munitionsfabrikanten Prudent natürlich sauer auf und Strock fürchtet um die Abwehrkraft der Vereinigten Staaten. Robur muss das Handwerk gelegt werden.

Fazit: Die Geschichte wie auch die Figur des Robur erinnert sehr an „20.000 Meilen unter dem Meer“ und seinem Kapitän Nemo. Auch Robur hat sich wie Nemo dem technischen Fortschritt verschrieben und keine moralische Bedenken gegenüber der Menschheit. Währen der eine durch die Meere schifft und Kriegsschiffe zerstört, fährt der andere mit derselben Message durch die Luft. Auch wenn die Story ziemlich identisch ist, so hat sie dennoch ihren Reiz, was nicht zuletzt an den beiden sehr guten Hauptdarstellern Price und Bronson liegt. Was bei diesem Film allerdings nicht gefällt, ist die Tricktechnik, die einfach nur billig wirkt. Pappmasche Vulkan, schlecht gemalte Hintergründe und ebensolche Rückprojektionen. Da wird der Zuschauer schnell an Ed Woods Klassiker „Plan 9 from Outer Space“ erinnert. Einziger schöner Anblick ist das riesige viktorianische Luftschiff mit Schiffssteuerrad, Luftschrauben und herrlich dekadenten Ausstattung. Wie dem auch sei, trashig und billig, aber durchaus unterhaltsam.

Was die technische Umsetzung durch KSM auf DVD betrifft, so kann man hier natürlich aufgrund des Alters des Film keine Highlights erwarten, dennoch hätte man sich hier ruhig ein wenig mehr Mühe geben können. Das Bild (1.85:1/ 16:9) ist zwar recht sauber, doch in Sachen Schärfe hätte man hier durchaus noch einen drauf legen können. Auch die Farben sind recht blass. Der Ton (Dolby Digital 2.0) ist auch nicht mehr als zufrieden stellend. Zumindest ist er immer klar und deutlich zu verstehen. An Bonusmaterial sind der Trailer, Biografien und eine Bildergalerie vorhanden. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
In den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts erlebten die Abenteuer-Romane und -Geschichten aus der Feder Jules Vernes einen beachtlichen Boom auf der großen Leinwand. Durch die immer größer werdende Konkurrenz durch das Fernsehen sah man sich gezwungen, im Kino auf Superlative zu setzen. Und welche Stoffe wären da besser geeignet als die fantastischen Erzählungen des 1828 in Nantes geborenen Schriftstellers, der als einer der Väter der Science-Fiction-Literatur gilt und dessen technische Ideen noch nicht einmal einhundert Jahre später bereits Realität geworden waren. „Robur – Der Herr der sieben Kontinente“ entstand 1960 im Gefolge von Kassenknüllern wie der Disney-Produktion „20.000 Meilen unter dem Meer“ und des 20th Century Fox-Films „Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Im Gegensatz zu diesen beiden Major-Studio-Projekten hatte man bei American International Pictures nur ein vergleichsweise geringes Budget zur Verfügung, was man dem Ergebnis deutlich ansieht, was aber seinerseits auch wieder einen besonderen Reiz des Films ausmacht.

John Strock (Charles Bronson) möchte 1868 die ungewöhnlichen Aktivitäten eines Vulkans in Pennsylvania untersuchen lassen. Da man den entsprechenden Berg nicht zu Fuß erklimmen kann, engagiert er Präsident Prudent (Henry Hull), Phillip Evans (David Frankham) und deren neuartige Erfindung, einen Heißluftballon, den man über den Krater des Vulkans steuern möchte, um die Aktivitäten mit einem Fernglas zu beobachten. Auch Prudents Tochter Dorothy (Mary Webster), die Verlobte von Evans, ist mit dabei, als der Ballon aus dem Krater heraus angeschossen wird und abstürzt. Alle überleben, finden sich jedoch an Bord eines futuristisch erscheinenden Luftschiffes wieder, das von Captain Robur (Vincent Price) befehligt wird. Er behandelt die Vier zwar wie Gäste, möchte sie aber nicht auf die Erde zurücklassen. Roburs Mission besteht darin, aus der Luft Kriegsschiffe zu bombardieren, um die Welt systematisch all ihrer Kriegsgeräte zu berauben. Ein hehrer Plan, aber eine ziemlich fatalistische Vorgehensweise. Seine vier Gefangenen fassen den Beschluss, Robur unschädlich zu machen. Die auf gleich zwei Romanen des Fantasyautoren basierende Jules-Verne-Verfilmung hat eine an Kapitän Nemo erinnernde Hauptfigur und eine pazifistische Grundnote, die gut zur Geltung kommt. Tricktechnisch sind die zahlreichen Rückprojektionen, Modelltricks und zwischengeschnittenen Archivaufnahmen wenig überzeugend, hieraus erwächst heutzutage schon eher ein Trash-Faktor. Aber Vollblutmimen wie Vincent Price und Charles Bronson gelingt es spielerisch, den Zuschauer trotzdem für diesen liebenswerten Abenteuerfilm zu begeistern. Die technische Umsetzung der DVD-Erstveröffentlichung ist vorzüglich gelungen! Das fantastische, gestochen scharfe Bild mit seinen poppigen Farben liegt im Widescreen-Format (1,85:1 – anamorph) vor. Der deutsche und amerikanische Ton (Dolby Digital 2.0 Stereo mit optional einblendbaren deutschen Untertiteln) ist jederzeit klar und gut verständlich. Da der Film 1962 für die deutsche Kinoauswertung um rund 20 Minuten gekürzt wurde, liegt er hier nun erstmals in der kompletten Länge vor. Die neu hinzugekommenen Sequenzen wurden im Original belassen und deutsch untertitelt. Als Extras gibt es nicht nur den deutschen Kinotrailer des Films, sondern auch eine kleine Fotogalerie und Texttafeln mit bio- und filmografischen Angaben zu Price, Bronson und Regisseur William Witney. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Master Of The World
Land / Jahr: USA 1961
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie, Trailer, Biografien
Kommentare:

Weitere Filme von William Witney:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente kaufen KSM Klassiker - Robur, der Herr der sieben Kontinente
DVD Der Herr der sieben Meere kaufen Der Herr der sieben Meere
DVD Pidax Historien-Klassiker: Sieben Wochen auf dem Eis kaufen Pidax Historien-Klassiker: Sieben Wochen auf dem Eis
DVD Die sieben Samurai kaufen Die sieben Samurai
DVD Die sieben Gladiatoren kaufen Die sieben Gladiatoren
DVD Die sieben Samurai - 3 Disc Set kaufen Die sieben Samurai - 3 Disc Set
DVD Herr der Fliegen kaufen Herr der Fliegen
DVD Herr der Fliegen kaufen Herr der Fliegen
Weitere Filme von KSM - Krause & Schneider Multimedia:
Weitere Filme vom Label KSM Klassiker: