WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of CharadeMaking Of Charade
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Charade TrailerCharade Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Charade

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 ,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
EAN-Code:
4010324029430 / 4010324029430
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Charade

Charade

Titel:

Charade

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Stanley Donen

Laufzeit:
109 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Charade bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Charade DVD

6,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 26.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Charade:


Reggie Lambert (Audrey Hepburn) steht gerade kurz vor der Scheidung von ihrem Ehemann, als sie herausfindet, dass ihr Gatte nicht nur ermordet worden ist, sondern oben-drein vor seinem Tod den gesamten gemeinsamen Besitz zu Bargeld gemacht hat - allerdings fehlt von dem Geld jede Spur. Dann stellt Reggie fest, dass sie von mehreren Männern, darunter ein gut aussehender Fremder namens Peter Joshua (Grant), verfolgt wird. Plötzlich scheint jeder hinter dem Vermögen her zu sein, das ihr Mann während des zweiten Weltkriegs gestohlen hat. Selbstverständlich wird allgemein angenommen, dass Reggie genau weiß, wo das Geld abgeblieben ist. Als immer mehr Tote auftauchen, wird es für Reggie immer wichtiger - und zugleich immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Wer sind die Guten und wer sind die Bösen, und wem kann sie überhaupt noch vertrauen? Charade stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Charade Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Charade:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Charade:
Verwechslungs- und Krimikomödien scheinen schon seit Jahrzehnten aus der Mode zu sein und angesichts von Werken wie „Charade“, einem etwas in Vergessenheit geratenen Klassiker der 60er, muss man sich doch inständig wundern, wieso. Der Film, der fast 50 Jahre auf dem Buckel hat, ist auch in heutigen Tagen ein überaus erfrischendes, durchgehend unterhaltsames Ereignis, an welchem der Zahn der Zeit im positiven Sinne nicht spurlos vorbeigezogen ist: So viel Freude das Werk mit seinem Esprit verbreiten kann, so viel Nostalgie nach eben diesem Genre, dieser Leichtigkeit, kommt bei der Sichtung auf. Doch es macht im Prinzip wenig Sinn, den alten Zeiten nachzutrauern, wenn man doch die Möglichkeit hat, sie wieder (neu) zu erleben – dank einer baldigen Wiederveröffentlichung auf DVD und sogar Blu-Ray.

Die Story beginnt vielversprechend (und kann all ihre Versprechen auch einlösen): Die junge Reggie (Audrey Hepburn) mag nicht mehr mit ihrem Ehemann Charles zusammen sein und plant eine Scheidung. Doch finstere Machenschafter Unbekannter kommen ihr zuvor: Ihr Mann wird getötet und aus einem fahrenden Zug geworfen. Der CIA-Agent Bartholomew (Walter Matthau) klärt die Witwe auf: Ihr Mann hat der amerikanischen Regierung 250 Millionen Dollar gestohlen, sie solle das Geld finden und zurückbringen. Leider ist das Geld nirgends zu finden – was drei ruchlose Ganoven, alte „Freunde“ von Charles, gespielt von James Coburn, George Kennedy und Ned Glass, jedoch nicht davon abhält, der verwirrten Frau hinterherzujagen. Unterstützung bei der Flucht und der gleichzeitigen Suche nach dem Geld bekommt sie von dem charmanten Peter (Cary Grant) – doch 25 Millionen sind für so einige ein Grund, falsch zu spielen...

Man merkt es schon: Die Besetzung von „Charade“ ist absolut köstlich. Audrey Hepburn ist schlicht und ergreifend bezaubernd, Cary Grant verkörpert alles das, was man von Cary Grant erwarten könnte, mit gewohnter Eleganz und viel Charme, Walter Matthau ist immer wieder für einen Lacher gut und James Coburn gibt den eiskalten Gangster, der aus einem Western entsprungen sein könnte, mit sichtlich großem Spaß an der eigenen Verwegenheit. Grandios sind auch die Auftritte von George Kennedy als Mann mit der Metallkralle – inklusive einer beeindruckenden Schlägerei auf einem Dach.

Dass die Schauspieler so aufblühen können, liegt nicht nur an ihrem Talent, sondern auch – oder vor allem – am tollen Drehbuch. Dieses schafft nicht nur, eine permanente Spannung aufrechtzuerhalten und mit zahlreichen Wendungen den Zuschauer zu fesseln und zu überraschen, es bietet auch köstliche Dialoge mit elegantem und doch sehr wirksamen Humor. Die Chemie zwischen den Darstellern ist perfekt und die Situationskomik immer wirksam – doch die Geschichte erlaubt sich auch düstere Töne, vor allem zum Schluss, ist konsequenter als man erwarten könnte und bietet ein großartig inszeniertes Finale – natürlich mit witziger und herzerwärmender Schlussszene. Und trotz der zahlreichen Verwicklungen in der Story ist es leicht, ihr zu folgen: „Charade“ ist mit viel Stil und Können gemachte Unterhaltung, ein durchgehendes Vergnügen mit tollen Darstellern, vielen Lachern und einem superben Drehbuch, ein Film, der trotz des halben Jahrhunderts, den er auf dem Buckel hat, mitzureißen und zu erfreuen vermag.

Die DVD bietet leider keinerlei Extras, dafür immerhin die Originaltonspur sowie die originale deutsche Synchronisation (was bei früheren DVD-Ausgaben teils anders war). Bild und Ton sind dem Alter entsprechend, das aber im positiven Sinne. Wer den Film noch nicht kennt, sollte ihn spätestens jetzt nachholen: Er ist spannend, witzig und unheimlich charmant. Wer ihn kennt und mag, aber noch nicht besitzt, sollte jetzt zu der DVD oder der Blu-Ray greifen. ()

alle Rezensionen von Dmitrij Panov ...
Regina Lampert (Audrey Hepburn), eine kokette Amerikanerin besten Alters, beschließt in ihrem Skiurlaub, sich von ihrem Mann Charles scheiden zu lassen – und das, obwohl die Ehe streng genommen noch recht frisch ist. Fest entschlossen, ihrem Leben eine neue Wendung zu verpassen, kehrt sie in das gemeinsame Apartment in Paris zurück, nur um festzustellen, dass selbiges ausgeräumt und ihr Mann Charles augenscheinlich ermordet wurde. Die konsternierte Witwe findet unter den Hinterlassenschaften ihres dahingeschiedenen Mannes auch ein Notizbuch, mehrere Pässe und einen frankierten, an sie adressierten Brief. Wenig später findet sich Regina in einer mysteriösen Kriminalposse wieder, wobei ihre Gefühlswelt durch den adretten US-Amerikaner Peter Joshua, den sie während des Skiurlaubs kennenlernte, ohnehin schon ganz durcheinandergebracht wurde.

Beharrlich wird dieses Kleinod mit Hitchcock in Verbindung gebracht, natürlich seiner Stammschauspieler wegen, obwohl der Meister des Suspense an „Charade“ gar nicht selbst beteiligt war. Unbestreitbar ist aber die Tatsache, dass die ausgeklügelte Kriminalgeschichte, die vor geschliffener Intelligenz strotzenden Dialoge und das Starensemble – allen voran der Hitchcock Liebling Cary Grant – sehr an die Filme des britischen Ausnahmeregisseurs erinnern. Zusammen mit Roman Polanskis „Frantic“ (nicht zu verwechseln mit dem tatsächlichen Hitchcock-Streifen „Frenzy“) ist Charade die wohl größte Hommage an die Ära Hitchcock und durch die zeitliche Nähe wohl auch irgendwie ein „Cash-In“ – sei's drum! Die geschickt hinausgezögerte Pointe des Films lässt den Zuschauer vollends zufrieden zurück. Die Chemie zwischen den Schauspielern stimmt, das Drehbuch ist gut, die Bilder wunderbar arrangiert und der Humor hat die vergangenen Dekaden schadlos überstanden. Audrey Hepburn, die oft nur auf ihre unsterbliche Rolle in „Breakfast at Tiffany's“ reduziert wird, mimt die verwirrte wie verwirrende Protagonisten, als wäre sie dafür geboren worden und auch der restliche Cast – darunter Walter Matthau und James Coburn – brillieren förmlich. Wer intelligente, unaufgeregte und dabei sehr spannende Kriminalunterhaltung zu schätzen weiß, gerne miträt, wer denn nun den Mord begangen haben könnte, und den Stil der Hitchcock-Filme mag, der liegt mit Charade vermutlich genau richtig. Fernerhin sollte jeder wahre Cineast seine Sammlung mit diesem Silberling komplettieren! ()

alle Rezensionen von Felix Kreutzmann ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Charade
Land / Jahr: USA 1963
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Stanley Donen:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Charade kaufen Charade
DVD Charade kaufen Charade
DVD Charade kaufen Charade
DVD Charade kaufen Charade
DVD Jahr 100 Film - Charade kaufen Jahr 100 Film - Charade
DVD Universal Klassiker - Charade kaufen Universal Klassiker - Charade
DVD Charade / The Truth About Charlie kaufen Charade / The Truth About Charlie
DVD Filmjuwelen: Sieben Jahre Pech / Sieben Jahre Glück kaufen Filmjuwelen: Sieben Jahre Pech / Sieben Jahre Glück
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: