WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene
3,0

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
Close Captioning / UntertitelKeine Untertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Cypher - Gehirnwäsche für FortgeschritteneKein Making Of Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene TrailerKein Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1 Anamorphic) Widescreen
Tonformat:
D: DTS 5.1
D: Dolby Digital 5.1
D: headphone-surround
E: Dolby Digital 5.1
E: headphone-surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4042662330350 / 4042662330350
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene

Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene

Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene bestellen
Titel:

Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene

Regie:

Vincenzo Natali

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene DVD

2,02 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 02.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene:


Um seinem langweiligen Leben zu entfliehen, nimmt Morgan Sullivan (Jeremy Northam) einen Job bei der Firma DigiCorp als Industriespion an. Unter dem Decknamen „Jack Thursby“ erhält er eine neue Identität. Durch eine Vielzahl von dubiosen Ereignissen und Begegnungen vermischen sich Realität und Einbildung. Wer ist er nun wirklich? Jack Thursby, Morgan Sullivan oder vielleicht jemand ganz anderes? Der neue Thriller von „Cube“-Regisseur Vincenzo Natali zieht nicht nur Science-Fiction-Fans in den Bann. Die eiskalte Atmosphäre und Jeremy Northams schauspielerische Leistung machen diesen Film zu einem Highlight für Filmfans.

Morgan Sullivan (Jeremy Northam) könnte ein glückliches Leben führen: er ist verheiratet und hat eine hübsche Frau an seiner Seite. Doch ihn reizen neue, spannende Herausforderungen im Leben, die er im Jobprofil eines Industriespions beim mächtigen Konzern DigiCorp zu finden glaubt. Er bekommt die Stelle und muss nun seine alte Identität zeitweise gegen eine neue eintauschen. Schnell geht er in seiner neuen Rolle als Jack Thursby auf. Er gestaltet diese Persönlichkeit nach Lust und Laune. So krempelt er sein gesamtes Image um, vom braven Abstinenzler wird er zum leichten Lebemann. Von nun an genießt er Drinks, Zigaretten und Frauen in vollen Zügen.

Jack Thursbys Auftrag ist es, einen Job beim verfeindeten Konkurrenz-Unternehmen Sunways Systems anzunehmen und von dort Informationen an DigiCorp zu liefern. Bei einem Vortrag trifft er auf die ebenso attraktive wie geheimnisvolle Rita (Lucy Liu). Sie warnt ihn vor DigiCorp und erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte, die er vorerst nicht ernst nimmt. Erst als er mitten in eine Massengehirnwäsche gerät, wird er doch misstrauisch. Er erfährt von Rita, dass seine alte Existenz genauso falsch sein könnte wie seine neue. Zweifel steigen in ihm auf. Wer ist er denn nun wirklich? Und warum ist Rita an seinem Schicksal interessiert? Um das herauszufinden, lässt er sich auf ein gefährliches Spiel ein …

Regisseur Vincenzo Natali („Cube“) präsentiert in kühlen, packenden Bildern einen exzellenten Sci-Fi-Thriller. Nach dem meisterhaften „Cube“ ist ihm mit „Cypher“ ein weiterer visuell intelligenter Film gelungen. Der vielschichtige Thriller zieht die Zuschauer in den Bann. Natali verzichtete fast komplett auf bekannte Gesichter. Nur Lucy Liu („3 Engel für Charlie“), die die geheimnisvolle Rita spielt, ist bekannt. Die Mischung aus kühlen, dunklen, technischen Bildern, intelligenter Story und unaufdringlicher Musik versetzt in eine realistische, aber dennoch fiktive Welt. Michael Andrews‘ („Orange County“, „Donnie Darko“) Musik ist die perfekte Ergänzung: Sie verleiht dem Film zusätzlich eine spannende Horrorstimmung. Diesen Meilenstein des Sci-Fi-Kinos bringt MC One ab 14. Oktober 2003 auf DVD und VHS in die Videotheken und ab 09. Dezember 2003 in den Handel.
Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene stammt aus dem Hause Media Cooperation One.


Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene:
Mit seinem Kinoerstling „Cube“ hat Regisseur Vincenzo Natali eindruckvoll bewiesen, dass es selbst mit einem lächerlich geringen Budget möglich ist, visuell faszinierende und inhaltlich bestechende Filme zu drehen, die mit ihrer intelligenten Story das Publikum in ihren Bann ziehen. Die Erwartungen an seinen nächsten Film waren groß und soviel sei schon verraten: Sie werden fast zwangsläufig enttäuscht. Seine zweite Regiearbeit „Cypher“ schaffte dann auch nicht den Sprung auf die große Leinwand, obwohl der Film visuell ebenso intelligent entwickelt wurde. Die Story setzt sich allerdings aus Versatzstücken übergroßer Vorbilder zusammen, wurde aber mit genügend eigenen Ideen gewürzt, um den Verdacht des Abkupferns abzuschmettern. Interessant ist das Schachmotiv, dass Natali in den Film sowohl auf optischer als auch inhaltlicher Ebene eingewoben hat: Da wird der Protagonist als Bauer in einem großen Spiel bezeichnet und auf einer Bombe ist deutlich ein Turm zu sehen. Weitere Verweise auf das Schachspiel finden sich in „Cypher“ zuhauf, während die schauspielerische Leistung eher durchwachsen ist. Lucy Liu mit Perücke schadet dem Film eher und ist mit dafür verantwortlich, dass man schon lange vor dem eigentlichen Ende die Auflösung bereits erraten kann, die obendrein deutliche Anleihen bei „Angel Heart“ genommen hat. Unterm Strich bleibt nach „Cypher“ die Gewissheit, einen gelungenen Sci-Fi-Thriller gesehen zu haben, der nahezu ohne Special Effects auskommt und seine Spannung geschickt aus der paranoiden Atmosphäre generiert. Im Gedächtnis haften bleibt von dem Film allerdings wenig, dazu hat Natali die Messlatte mit „Cube“ zu hoch gesetzt und insbesondere das Ende von „Cypher“ ist einfach nur enttäuschend.

Das Bonusmaterial ist sehr gelungen und beinhaltet neben einem deutschsprachig untertitelten Audiokommentar ein Making Of und zahlreiche entfallene Szenen. Das 2er DVD-Set enthält außerdem die isolierte Filmmusik von Michael Andrews, der schon den Score zu „Donnie Darko“ komponierte.

Fazit: Visuell faszinierendes, inhaltlich streckenweise dröges Science-Fiction-Kino, dem der Weg auf die große Leinwand verwehrt blieb. Die Handlung ist aus mehreren Filmen abgekupfert, wurde aber geschickt mit genügend eigenen Ideen gewürzt, um als eigenständig betrachtet zu werden. Die Extras sind reichhaltig ausgefallen, insbesondere der deutsch untertitelte Audiokommentar wird Fans begeistern. An sein meisterliches Debüt „Cube“ kann Regisseur Vincenzo Natali nicht anknüpfen, gute Unterhaltung mit Köpfchen hat er aber auf jeden Fall abgeliefert, obwohl das Ende enttäuscht. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
Mit seinem Kinoerstling „Cube“ hat Regisseur Vincenzo Natali eindruckvoll bewiesen, dass es selbst mit einem lächerlich geringen Budget möglich ist, visuell faszinierende und inhaltlich bestechende Filme zu drehen, die mit ihrer intelligenten Story das Publikum in ihren Bann ziehen. Die Erwartungen an seinen nächsten Film waren groß und soviel sei schon verraten: Sie werden fast zwangsläufig enttäuscht. Seine zweite Regiearbeit „Cypher“ schaffte dann auch nicht den Sprung auf die große Leinwand, obwohl der Film visuell ebenso intelligent entwickelt wurde. Die Story setzt sich allerdings aus Versatzstücken übergroßer Vorbilder zusammen, wurde aber mit genügend eigenen Ideen gewürzt, um den Verdacht des Abkupferns abzuschmettern. Interessant ist das Schachmotiv, dass Natali in den Film sowohl auf optischer als auch inhaltlicher Ebene eingewoben hat: Da wird der Protagonist als Bauer in einem großen Spiel bezeichnet und auf einer Bombe ist deutlich ein Turm zu sehen. Weitere Verweise auf das Schachspiel finden sich in „Cypher“ zuhauf, während die schauspielerische Leistung eher durchwachsen ist. Lucy Liu mit Perücke schadet dem Film eher und ist mit dafür verantwortlich, dass man schon lange vor dem eigentlichen Ende die Auflösung bereits erraten kann, die obendrein deutliche Anleihen bei „Angel Heart“ genommen hat. Unterm Strich bleibt nach „Cypher“ die Gewissheit, einen gelungenen Sci-Fi-Thriller gesehen zu haben, der nahezu ohne Special Effects auskommt und seine Spannung geschickt aus der paranoiden Atmosphäre generiert. Im Gedächtnis haften bleibt von dem Film allerdings wenig, dazu hat Natali die Messlatte mit „Cube“ zu hoch gesetzt und insbesondere das Ende von „Cypher“ ist einfach nur enttäuschend.

Die 2er DVD-Edition von „Cypher“ enthält neben 5 Fotogalerien, Trailer, Biografien sowie Production Notes jede Menge spannendes und sehenswertes Material, die eine Anschaffung definitiv rechtfertigen: Ein Highlight ist dabei die isolierte Filmmusik von Michael Andrews, der bereits bei „Donnie Darko“ bewies, dass er ein Gespür für ästhetische und kühle Soundkonstrukte hat, die einen optisch ausgefallenen Film auf subtile und dennoch stets präsente Weise unterstützen. Ein Audiokommentar von Vincenzo Natali, Drehbuchautor Brian King, Szenenbildnerin Jasna Stefanovich und Darsteller Brian Hewlett vermittelt neben wissenswerten Informationen zu den Dreharbeiten und der Entstehung des anspruchsvollen Looks des Film auch Anekdoten und Einblicke in die Arbeitsweise von Szenenbildnern. Interviews und Making-Of hält die DVD dem interessierten Fan ebenso wenig vor wie kommentierte Behind-the-Scenes. Sehr interessant, wenn auch recht kurz ausgefallen sind die kommentierten Vorspanneffekte, die auf den visuellen Stil des Films einstimmen. Weiterhin enthält die DVD 9 entfallene Szenen, die ebenfalls mit einem Kommentar versehen, bis auf zwei Szenen allerdings vollkommen redundant sind. Mit dem 17minütigen Kurzfilm „Elevated“ befindet sich noch ein kleines Meisterwerk auf der DVD, das mit einem Audiokommentar von Natali und David Hewlett versehen wurde. In dem Kurzfilm blitzen bereits das Können und der starke visuelle Ausdruckswillen von Regisseur Vincenzo Natali auf, der in seinen Langfilmen zu seinem Markenzeichen wurde. Vergleiche zwischen Storyboard und Film mit Multi-Angle-Möglichkeit runden die DVD ab. An dem atmosphärischen und gelungenen Werwolfhorror „Ginger Snaps“ war Natali als Storyboard Artist beschäftigt und hatte auch auf die Storyboards zu „Cypher“ entscheidenden Einfluss, so dass dieses Feature einen tiefen Einblick in die Entstehung der Ästhetik von „Cypher“ gibt. Das Bonusmaterial bietet extrem reichhaltiges Material für Fans des Films und macht den spannenden Sci-Fi-Thriller, der einige unübersehbare dramaturgische Schwächen aufweist, empfehlenswert für Fans von anspruchsvollen, optisch beeindruckenden Sci-Fi-Filmen.

Fazit: Visuell faszinierendes, inhaltlich streckenweise dröges Science-Fiction-Kino, dem der Weg auf die große Leinwand verwehrt blieb. Die Handlung ist aus mehreren Filmen abgekupfert, wurde aber geschickt mit genügend eigenen Ideen gewürzt, um als eigenständig betrachtet zu werden. Die Extras sind reichhaltig ausgefallen, insbesondere der deutsch untertitelte Audiokommentar wird Fans begeistern. An sein meisterliches Debüt „Cube“ kann Regisseur Vincenzo Natali nicht anknüpfen, gute Unterhaltung mit Köpfchen hat er aber auf jeden Fall abgeliefert, obwohl das Ende enttäuscht. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Cypher
Land / Jahr: USA 2002
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
- Audiokommentar mit Regisseur Vincenzo Natali, Drehbuchautor Brian Kling, Production Designerin Jasna Stefanovic und Darsteller Brian Hewlett (mit deutschen Untertiteln)
- Entfallene Szenen
- Making of
- Isolierte Filmmusik
- Multi-Angle Storyboard/Film Vergleich
- Interviews
- Sechs Fotogalerien
- Production Notes
- Kurzfilm „Elevated“ mit Audiokommentar mit Regisseur Vincenzo Natali
- Biografien
- Trailer
- Programmhinweise
Kommentare:

Weitere Filme von Vincenzo Natali:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene kaufen Cypher - Gehirnwäsche für Fortgeschrittene
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
DVD Judgment Night ... zum Töten verurteilt! kaufen Judgment Night ... zum Töten verurteilt!
DVD The Shallows - Gefahr aus der Tiefe - Limited Edition kaufen The Shallows - Gefahr aus der Tiefe - Limited Edition
DVD Don`t Breathe - Steelbook Edition kaufen Don`t Breathe - Steelbook Edition
DVD Don`t Breathe kaufen Don`t Breathe
DVD Don`t Breathe kaufen Don`t Breathe
DVD Rififi am Karfreitag - The Long Good Friday kaufen Rififi am Karfreitag - The Long Good Friday
Weitere Filme von Media Cooperation One: