WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Glenn Gould - Genie und Leidenschaft
5,0
Bewertung für Glenn Gould - Genie und LeidenschaftBewertung für Glenn Gould - Genie und LeidenschaftBewertung für Glenn Gould - Genie und LeidenschaftBewertung für Glenn Gould - Genie und LeidenschaftBewertung für Glenn Gould - Genie und Leidenschaft

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Glenn Gould - Genie und LeidenschaftMaking Of Glenn Gould - Genie und Leidenschaft
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Glenn Gould - Genie und Leidenschaft TrailerKein Glenn Gould - Genie und Leidenschaft Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Glenn Gould - Genie und Leidenschaft

RC FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564055504 / 4042564055504
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Glenn Gould - Genie und Leidenschaft

Glenn Gould - Genie und Leidenschaft

Titel:

Glenn Gould - Genie und Leidenschaft

Regie:

Michele Hozer

Laufzeit:
106 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Glenn Gould - Genie und Leidenschaft bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Glenn Gould - Genie und Leidenschaft DVD

10,80 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Glenn Gould - Genie und Leidenschaft Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Glenn Gould - Genie und Leidenschaft:
Darsteller:
Glenn Gould,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Glenn Gould - Genie und Leidenschaft:
Glenn Gould - Genie und Leidenschaft“ auf DVD bei mindjazz pictures.
Der Mensch hinter der Musikikone.

Der kanadische Pianist und Komponist Glenn Gould (1932-1982) war einer der exzentrischsten und geheimnisvollsten Künstler des vergangenen Jahrhunderts. Anlässlich seines 50. Todestages bringt das auf Dokumentarfilme spezialisierte Kölner Label mindjazz pictures erstmals das außergewöhnliche Filmporträt „Glenn Gould - Genie und Leidenschaft“ (Regie: Michèle Hozer und Peter Raymont) auf DVD heraus. Neben der synchronisierten Fassung mit 84 Minuten Länge und einigen Bonus-Interviews ist auf einer zweiten DVD der Director’s Cut mit 106 Minuten Länge. Außerdem gibt es ein 12-seitiges Begleitheft mit einer Einführung von Michael Stegemann, einem der besten Gould-Experten.

Das Einzelkind Glenn Gould lernt das Klavierspiel bereits im Alter von drei Jahren von seiner Mutter und gilt früh als Wunderkind. Als Zehnjähriger beginnt er am Musikkonservatorium in Toronto Klavier, Orgel und Musiktheorie zu studieren. Der internationale Durchbruch gelingt dem 23-jährigen Kanadier 1955 mit einer sensationellen Aufnahme der Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach für Columbia Records in New York. Daraufhin nimmt ihn dieses Label, mittlerweile von Sony übernommen, unter Vertrag. Es folgen Konzertreisen durch die USA, Europa und nach Russland mit einigen legendären Auftritten. Bekannt und oft störend ist Goulds lautes Mitsummen beim Klavierspiel, das noch aus der Unterrichtszeit bei seiner Mutter stammt. Die moderne Tontechnik kann dies jedoch weitgehend eliminieren, denn Goulds oft eigenartigen Interpretationen bekannter Werke von Bach, Mozart, Brahms und anderen Komponisten fasziniert bis heute. Ab 1964 beendet Glenn Gould seine Konzertkarriere endgültig und produziert mit einer damals komplexen Technik zahlreiche Tonaufnahmen, Hörspiele und Filme. Dabei legt er immer wieder seine subjektive Weltsicht dar, die für viele bis heute unverständlich ist. Im Filmporträt von Michèle Hozer und Peter Raymont kommen viele seiner Weggefährten und Bewunderer zu Wort, die authentisch über ihre Erlebnisse mit dem Sonderling berichten. So wird ein sensibler Mensch hinter der mit vielen Vorurteilen behafteten Musikikone gezeigt, der oft von Angst vor menschlicher Nähe geplagt ist, aber auch mit den wenigen ihm vertrauten Personen gut kommunizieren kann. Viele Gerüchte wie das seiner Asexualität werden hier widerlegt, wenn die Malerin Cornelia Foss und die Sängerin Roxolana Roslak zum ersten Mal öffentlich von ihrer Beziehung zu Glenn Gould erzählen. Der aus bisher unveröffentlichtem Archiv- und Fotomaterial, Ausschnitten aus privaten Tonaufnahmen und Tagebüchern rekonstruierte Dokumentarfilm hatte seine Kinopremiere beim Toronto Filmfestival 2009.

Anfangs betont Gould, dass er Musik stets aufs Neue und andersartig interpretieren will, dass Musik ihn beschützt und durch die mediale Vermittlung Abstand von der Welt verschafft. Im 19. Jahrhundert wäre er sehr unglückglich gewesen, weil es noch keine Aufnahmemedien gab. Er war ein Einzel- und Wunschkind, das seine Mutter erst mit 43 Jahren bekam. Bereits als Kind lebte er zurückgezogen und hatte auch später höchstens eine Handvoll Freunde. Dennoch interessieren sich auch 50 Jahre nach seinem Tod viele Musikfreunde für ihn. Seine erste Aufnahme der Goldberg-Variationen schlägt wie ein Blitz in die Klassik-Welt ein und wird zu einem riesigen Kassenschlager. Er spielt Bachs schwierigstes Klavierwerk mit einer unglaublichen Klarheit und stellenweise wie mit sich selbst im Duett. Nach diesem Erfolg wollen ihn alle bekannten Dirigenten, von Leonard Bernstein bis Herbert von Karajan, als Gastsolist haben. Mit Edvard Grieg ist er weitläufig verwandt, doch sein Klavierkonzert gefällt ihm nicht. Er singt von Anfang an zum Klavierspiel und übt oft nächtelang wie in Trance, wobei er seine eigenartige Technik der separaten Finger verinnerlicht. Die Sitzhöhe seines Stuhls muss genau 33 cm über dem Boden liegen. Als Wunderkind spielt er früh Beethovens viertes Klavierkonzert. Mit 19 Jahren will er seinen eigenen Weg gehen. Er zieht sich auf ein Landhaus zurück und komponiert sein größtes Werk, ein Streichquartett. Cornelia Foss, verheiratet mit einem Komponisten, berichtet von ihrem Liebesverhältnis zu ihm, doch Heirat wäre zu schwierig gewesen. Gould mag zwar Frauen, ist jedoch sehr zurückhaltend. Nach Aussagen von Freunden hat Gould ein Höchstmaß an Konzentration und ist zerbrechlich wie ein Glashaus, sehr einehmend und unheimlich intelligent. Bedeutend für seine Karriere wird 1957 eine Europatournee, vor allem die Auftritte in Russland. Zunächst spielt der unbekannte junge Mann in Moskau vor einem halbvollen Saal ein Programm ausschließlich mit Bach-Werken. Vladimir Ashkenazy war dabei und erinnert sich, dass sich durch Mund- und Telefonpropaganda in der zweiten Hälfte der Saal füllte. Die Russen sahen den jungen Kanadier wie einen Marsmenschen auf der Erde. In Leningrad war die Nachfrage dann enorm, 1100 Stehplätze wurden verkauft. 1960 folgt das amerikanische Fernsehdebüt mit Leonard Bernstein mit Bachs d-moll-Konzert. Glenn Gould ist berüchtigt für seine Absagen, sorgt jedoch für eine willkommene Abwechslung im konservativen klassischen Musikgeschäft und wird zu einer Ikone wie James Dean. Die Marketingstrategen schlagen Kapital aus seinen Macken wie Mitsummen während der Aufnahme oder Tragen von Mänteln und Handschuhen im Sommer.

Sein Leben war eine einzige Performance, wobei er dennoch immer tief in die Musik eintauchte. Im April 1962 spielt er in der Carnegie Hall in New York das erste Brahms-Konzert mit Bernstein, der vorher eine Gegendarstellung vor dem Publikum abgibt, dass er nicht übereinstimmt mit der eigenwilligen Interpretation des Pianisten, aber sich fügen werde. Am 10. April 1964 im Alter von 31 Jahren gibt Glenn Gould sein letztes öffentliches Konzert und wechselt von der Konzertbühne zu den Medien Schallplatte, Film und Fernsehen. Selbst noch so hohe Gagenversprechungen können ihn nicht auf die Bühne zurückbewegen, denn im Publikum sieht er eine Kraft des Bösen. Ein Konzert ist für ihn wie ein Stierkampf, im Studio hat er dagegen alles unter Kontrolle. Er produziert eigene Sendungen mit Dokumentationen, etwa einen Filmbeitrag über den Norden, und geht dabei an die Grenzen der modernen Technik.

Freunde bestätigen, dass Gould ein sehr einsamer Mensch war, der nur sehr wenig von sich preisgab. Doch er hat normale Beziehungen mit Frauen. Seine Freundin Cornelia Foss hat mit ihren zwei Kindern ihren Mann verlassen, lebt mit Gould zusammen und will ihn heiraten. Er liebt Kinder und wäre ein wunderbarer Vater gewesen. Später nimmt er vermehrt Antidepressiva und Beruhigungsmittel, wodurch sich seine Persönlichkeit radikal verändert. Freunde bezeichnen ihn als paranoid. Viele Mythen seien übertrieben außer seiner Hypochondrie, weshalb er viele Medikamente einnimmt und sich ständig Blutdruck und Puls kontrolliert. Er hat eine furchtbare Angst vor Krankenhäusern wegen der Keime. Nicht einmal seine todkranke Mutter besucht er im Hospital, weshalb er sich später Vorwürfe macht. Er ist ein Kindskopf, nicht der farblose korrekte Mensch, für den ihn viele halten. Sein künstlerischer Kreis schließt sich 1981 mit einer Neuaufnahme der Goldberg-Variationen, die eher nachdenklich als jugendlich virtuos klingen. Viele Dankesbriefe von Fans geben seinem Leben immer wieder Sinn. 1982 kurz nach seinem 50. Geburtstag erleidet er einen Schlaganfall, einige Tage später ist er tot. Immer wieder hat er vorausgesagt, dass er mit 50 sterben würde. Zu seinem Begräbnis kommen ungefähr 3000 Menschen in die total überfüllte größte Kirche Torontos. Dabei wird die Aria der Goldberg-Variationen in seiner Interpretation gespielt. Glenn Gould wird für immer ein unerklärliches Geheimnis bleiben. Er fühlte sich nur in der Musik wirklich zuhause, wird aber nicht nur als Pianist in Erinnerung bleiben, sondern als wahrhaft schöpferischer Mensch mit philosophischen Ambitionen, eine Art Universalgenie. Ein guter Freund wünscht, dass er die Welt hoffentlich ein bisschen besser und schöner gemacht habe. Seine zeitlosen Bild- und Tondokumente werden für immer weiterleben. Seine Aufnahme von Bachs Wohltemperiertem Klavier befindet sich auf der Raumsonde Voyager, die das äußere Sonnensystem erforscht. Zum Ausklang des Films ertönt Wagners Siegfried-Idyll in Glenn Goulds Interpretation und seine Komposition „So you want to write a fugue“.

Fazit: Im Gegensatz zu bisherigen Dokumentarfilmen über Gould, die seine exzentrischen Eigenschaften wie Tablettensucht oder das Tragen von Handschuhen zu jeder Jahreszeit thematisieren, wird hier der Mensch selbst und seine Botschaft durch die Musik gezeigt. Nie zuvor gezeigtes Archivmaterial mit privaten Bild- und Tonaufnahmen, erstmals Interviews mit Goulds engsten Freunden sowie Auszüge aus seinen Tagebüchern zeigen den Menschen Glenn Gould und seine Gedanken zu Musik, Kunst, Gesellschaft, der Liebe und dem Leben in einem völlig neuen Licht. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Entfallene Szenen, 12-seit. Booklet mit einer Einführung zum Film v. Michael Stegemann
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Glenn Gould - Genie und Leidenschaft kaufen Glenn Gould - Genie und Leidenschaft
DVD Bionik - Das Genie der Natur kaufen Bionik - Das Genie der Natur
DVD Bionik - Das Genie der Natur kaufen Bionik - Das Genie der Natur
DVD Leidenschaft Diskuszucht - Vol. 2 kaufen Leidenschaft Diskuszucht - Vol. 2
DVD Gefährliche Leidenschaft kaufen Gefährliche Leidenschaft
DVD Die großen Fragen der Wissenschaft - Macht, Beweise und Leidenschaft kaufen Die großen Fragen der Wissenschaft - Macht, Beweise und Leidenschaft
DVD Die großen Fragen der Wissenschaft - Macht, Beweise und Leidenschaft kaufen Die großen Fragen der Wissenschaft - Macht, Beweise und Leidenschaft
DVD Zum dritten Pol - Zwei Generationen. Eine Leidenschaft. Der Himalaya. kaufen Zum dritten Pol - Zwei Generationen. Eine Leidenschaft. Der Himalaya.
Weitere Filme von Alive AG: