WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Nathalie küsst
0,0
Bewertung für Nathalie küsstBewertung für Nathalie küsstBewertung für Nathalie küsstBewertung für Nathalie küsstBewertung für Nathalie küsst

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Nathalie küsstKein Making Of Nathalie küsst
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Nathalie küsst TrailerKein Nathalie küsst Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nathalie küsst

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324029942 / 4010324029942
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Nathalie küsst

Nathalie küsst

Titel:

Nathalie küsst

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Stéphane Foenkinos, David Foenkinos

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nathalie küsst bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nathalie küsst DVD

4,79 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Nathalie küsst Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Nathalie küsst:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nathalie küsst:
Das Regiebrüderpaar David und Stéphane Foenkinos hat sich bisher eher durch seine Schreibarbeiten hervorgetan. David, der ältere der beiden Brüder, ist gar ein anerkannter Schriftsteller, dessen Romane sich mittlerweile nicht nur in seinem Heimatland Frankreich zu Bestsellern entwickeln. Aus seiner Feder stammt auch die Romanvorlage zu diesem Film, die unter dem gleichen Titel auch auf Deutsch erschienen ist. Stéphane Foenkinos ist seit mehr als einem Jahrzehnt für zahlreiche Produktionen als Besetzungsleiter tätig gewesen, hat sich aber auch schon als Gagschreiber für die Kabarettistin Sylvie Joly einen Namen gemacht. „Nathalie küsst“ liegt nun auch in der Tat ein raffiniertes und tiefgründiges Drehbuch zugrunde, das voller interessanter Aspekte steckt, und auch den Humor nie zu kurz kommen lässt. Hinsichtlich der Inszenierung, die für beide Brüder in dieser Form Neuland markierte, muss man einige Abstriche machen, denn der Film braucht unverhältnismäßig lange, bis er in Fahrt kommt und man überhaupt weiß, in welche Richtung die ganze Geschichte steuern soll.

In den ersten Filmminuten erleben wir das Glück, das Nathalie (Frankreichs Sonnenschein Audrey Tautou) an der Seite ihres Traummannes erfährt, bis dieser bei einem nicht näher geschilderten Unfall aus der Blüte seiner Jahre gerissen wird. Die Trauerphase der jungen Witwe dauert mehr als drei Jahre, bis sie in einer traumähnlichen Trance einem unscheinbaren schwedisch-stämmigen Mitarbeiter (François Damiens) einen leidenschaftlichen Kuss verpasst und diesen damit unsterblich für sie entflammt. Dabei versteht Markus diese Aktion genauso wenig wie Freunde und Bekannte Nathalies, wobei sich die Urheberin aber nach anfänglicher Reserviertheit über ihre eigene Tat schließlich doch für ihren Kollegen zu erwärmen beginnt. Ein paar alberne Momente vermischt mit der Tragik einer vorschnell zu Ende gegangenen Liebe lassen den Zuschauer in den ersten Filmminuten noch im Unklaren darüber, was uns die Regisseure hier erzählen wollen. Doch spätestens in der zweiten Hälfte wird einem klar, dass hier eine Lanze für echte Gefühle gebrochen werden soll, die unabhängig sind von Äußerlichkeiten oder der Meinung Dritter. Der schüchterne Markus findet dafür eine ganz schöne Metapher: Er vergleicht seine gemeinsamen Abende mit Nathalie damit, als ob Liechtenstein mit den USA ausgehen würde. Rein optisch scheinen die beiden in einer gänzlich anderen Liga zu spielen, und dennoch finden sie immer mehr Gefallen aneinander, je besser sie sich gegenseitig kennen lernen. Wenn die Geschichte schließlich unaufhaltsam ihrem Happy Ending entgegensteuert, entfaltet „Nathalie küsst“ seine poetischsten Momente, die in einer sehr anrührenden Schlusssequenz gipfeln. Bis dahin hat man auch den etwas holprigen Beginn wieder vergessen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Mit ihren rehbraunen Augen verzauberte Audrey Tautou in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ die Kinozuschauer. In „Mathilde – Eine große Liebe“ begab sie sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe. An der Seite von Tom Hanks stand die Französin in „The Da Vinci Code – Sakrileg“ zum ersten Mal für einer Hollywood-Produktion vor der Kamera, und in „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“ sah man sie als die junge Mode-Ikone. Audrey Tautou hat einfach das gewisse Etwas.

Concorde Home Entertainment veröffentlicht nun auf DVD die 2011 entstandene romantische Tragik-Komödie „Nathalie küsst“ mit Madame Tautou in der Hauptrolle, nach dem gleichnamigen Bestseller von David Foenkinos. Regie führte der Autor selbst zusammen mit seinem Bruder Stéphane. Heraus kam eine wunderbare Mischung aus Tragik, Witz, Melancholie und Leichtigkeit.

Der Roman wurde übrigens mit zehn Literaturpreisen ausgezeichnet und erschien in 21 Sprachen. Doch worum geht es überhaut. Die Handlung dreht sich zu Beginn um die große Liebe zwischen Nathalie und ihrem Mann François. Doch ihrem gemeinsamen Liebesglück steht unter keinem guten Stern. Denn kurz nach der Verlobung stirbt François völlig abrupt bei einem Unfall.

Nathalie verschließt sich in ihrer Trauer, will nur noch allein sein und mit niemandem reden. Wie lebt man mit dem Verlust der Liebe? Kann man sie jemals wieder empfinden? Nathalie muss einen Neuanfang starten, und so stürzt sie sich in ihre Arbeit als leitende Angestellte.

Eines Tages, aus völlig heiterem Himmel, hat sie eine spontane Eingebung, der sie nachgibt. Nathalie küsst, und zwar ihren unscheinbaren, akkuraten und nur mäßig attraktiven Kollegen Markus (François Damiens), der gerade ihr Büro betritt. Dieser unüberlegte Kuss, gibt Nathalies Leben eine völlig neue Richtung. Denn obwohl Nathalie ihm gleich eröffnet, dass so etwas garantiert nie wieder passieren wird, beschließt Markus, ganz gegen seine Natur, aufs Ganze zu gehen und um Nathalies zu werben. Obwohl beide grundverschieden entwickelt sich langsam entwickelt eine zärtliche und empfindsame Liebesgeschichte, die auf der Arbeit wie auch bei Freunden die Gerüchteküche zum brodeln bringt.

Fazit: Christine Westermann sagte, als sie die Romanvorlage vorgestellte: „Es gibt Bücher, bei denen man noch Tage später stille Freude spürt. Dieses ist so eines.” Dieses Zitat trifft auch auf die Verfilmung zu. Mit „Nathalie küsst“ präsentieren die Foenkinos-Brüder eine warmherzige und humorvolle wie auch bittersüße Liebesgeschichte, mit einer wunderbar charmanten Audrey Tautou und tollen Paris-Bildern. Zudem wird das Ganze noch von einem wirklich guten Soundtrack von Émilie Simon untermalt. Also alles in allem „feel-good movie“ vom Feinsten.

Auch die technische Umsetzung auf DVD kann punkten und überzeugt mit einem guten Widescreen-Bild (1.85:1 – anamorph) sowie einen dazu passenden Ton in Dolby Digital 5.1. An Bonusmaterial gibt es neben einem Making-of und entfallenen Szenen noch Outtakes und ein Interview mit Audrey Tautou. Der Trailer ist natürlich auch vorhanden. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: La délicatesse
Land / Jahr: Frankreich 2011
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Outtakes, Entfallene Szenen
Kommentare:

Weitere Filme von Stéphane Foenkinos, David Foenkinos:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Nathalie küsst kaufen Nathalie küsst
DVD Nathalie küsst kaufen Nathalie küsst
DVD Eva küsst nur Direktoren kaufen Eva küsst nur Direktoren
DVD Kunsträuber küsst man nicht! kaufen Kunsträuber küsst man nicht!
DVD Blondinen küsst man nicht kaufen Blondinen küsst man nicht
DVD Gummibärchen küsst man nicht kaufen Gummibärchen küsst man nicht
DVD Blondinen küsst man nicht kaufen Blondinen küsst man nicht
DVD So liebt und küsst man in Tirol kaufen So liebt und küsst man in Tirol
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: