WERBUNG
DigitalVDDigitalVDDigitalvd

„Ein Mann sieht rot“ bei StudioCanal erstmals auf Blu-ray-Disc – Thriller um Selbstjustiz bis heute aktuell

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

„Ein Mann sieht rot“ bei StudioCanal erstmals auf Blu-ray-Disc – Thriller um Selbstjustiz bis heute aktuell

Der Actionfilm „Ein Mann sieht rot“ (Originaltitel „Death wish“) löste 1974 leidenschaftliche Diskussionen um die Selbstjustiz aus. Dieses Thema ist bis heute aktuell, was nicht zuletzt das aktuelle Remake von Eli Roth in den Kinos beweist. Aus diesem Anlass ist es sinnvoll, dass StudioCanal das ungeschnittene Original von Michael Winner mit Charles Bronson in der Hauptrolle jetzt erstmals in bester HD-Qualität auf Blu-ray Disc veröffentlicht. Auch hier zeigt sich wieder einmal, dass das Original viel besser ist als die Kopie und Remakes von derartig erfolgreichen Filmen eigentlich überflüssig sind. Das Flair des Originals mit der melancholischen Musik von Herbie Hancock oder der rauen markanten Synchronstimme von Arnold Marquis in der Rolle des Paul Kersey ließe sich ohnehin nicht mehr steigern.

Der 1974 veröffentlichte Film „Ein Mann sieht rot“ mit Charles Bronson („Spiel mir das Lied vom Tod“, „Die glorreichen Sieben“) in der Hauptrolle als selbsternannter Rächer Paul Kersey ist vielleicht der erfolgreichste Film des Schauspielers mit dem Charaktergesicht. Das beweisen nicht zuletzt vier Sequels von „Death Wish“, die zwischen 1982 und 1993 herauskamen. Besonders aufgrund der exzessiven Darstellung von Gewalt löste „Ein Mann sieht rot“ heftige Diskussionen aus und war viele Jahrzehnte auf der Liste für jugendgefährdende Medien. Heute im Internet-Zeitalter und exzessiver Gewalt auch in der Tagesschau, läuft dieser Film als FSK 16. Als Begründung für ihre Entscheidung zur Aufhebung der Indizierung gibt die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien den nachhaltigen Wertewandel und die verbesserte Medienkompetenz von Jugendlichen seit der Entstehungszeit des Films an. Denn die Thematik um Rache wird in letzter Zeit wieder verstärkt in Filmen des Actiongenres thematisiert. Auch in neueren Produktionen sind die Handlungsstränge vergleichbar, wenn eigentlich unbescholtene Normalbürger aufgrund eines gegen ihnen nahestehenden Personen begangenen Verbrechens das Gesetz selbst in die Hand nehmen. Dabei sind die reißerischen Actionszenen meist unrealistisch und erinnern eher an Comics. Dadurch gibt es eine emotionale Distanz zu den Ereignissen, was die Aufhebung der Jugendgefährdung rechtfertigt. Wichtig dabei ist immer, dass die Gewaltexzesse nicht zum Selbstzweck werden, sondern nachvollziehbar sind. Ob Amokläufe Jugendlicher im Zusammenhang mit derartigen Filmen stehen ist heute mit im Internet frei verfügbaren Gewaltvideos weniger Diskussionsgegenstand.

Protagonist in „Ein Mann sieht rot“ ist der erfolgreiche und gutsituierte Architekt Paul Kersey, der mit seiner Familie in New York lebt. Bei einem Überfall in ihrer Wohnung wird Kerseys Frau von jugendlichen Kriminellen getötet. Seine Tochter überlebt das brutale Verbrechen, hat allerdings ein schweres, unheilbares Trauma erlitten und wird völlig apathisch in eine Nervenklinik eingewiesen. Angesichts der Hilflosigkeit der Polizei bei der Aufklärung des Falles wächst bei dem eingefleischten Pazifisten Kersey der Wunsch nach Rache. Als er eines Tages selbst Opfer eines Überfalls wird, macht er in Notwehr von seiner Waffe Gebrauch. Als selbsternannter Rächer geht er von diesem Moment an mit aller Härte gegen New Yorks Verbrecher vor und bringt jeden um, der ihm vor die Waffe kommt. Innerhalb kurzer Zeit geht auch tatsächlich die Kriminalitätsrate zurück und der unbekannte Täter wird von den Medien und Bürgern als Held gefeiert. Doch eines Tages kommt die Polizei Kersey auf die Schliche. Neben Charles Bronson sind in den Hauptrollen Hope Lang („Blue Velvet“, „Das Kartell“), ‚Vincent Gardenia („Mondsüchtig“, „Der kleine Horrorladen“) und Jeff Goldblum („Jurassic Park“, „Die Fliege“, „Independence Day“). Leider gibt es außer dem Trailer keine Extras zu diesem bis heute aktuellen und diskussionswürdigen Film.

Kommentar schreiben

Rund um „Ein Mann Sieht Rot“ Bei StudioCanal Erstmals Auf Blu-ray-Disc – Thriller Um Selbstjustiz Bis Heute Aktuell

StudioCanal Collection: Der dritte Mann
 
StudioCanal Collection: Der dritte Mann
mit Joseph Cotten, Alida Valli, Orson Welles, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Mystery
StudioCanal Collection: Der dritte Mann - Blu Cinemathek - Vol. 23
 
StudioCanal Collection: Der dritte Mann - Blu Cinemathek - Vol. 23
mit Joseph Cotten, Alida Valli, Orson Welles, ...
STUDIOCANAL GmbH
Genre: Mystery
Geschützter Bereich - bitte anmelden
 
Geschützter Bereich - bitte anmelden
mit Charles Bronson, Hope Lange, Vincent Gardenia, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Action
Ein Mann sieht rosa
 
Ein Mann sieht rosa
mit Daniel Auteuil, Gérard Depardieu, Thierry Lhermitte, ...
Universum Film
Genre: Komödie
Geschützter Bereich - bitte anmelden
 
Geschützter Bereich - bitte anmelden
mit Charles Bronson, Hope Lang, Vincent Gardenia, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Action
Geschützter Bereich - bitte anmelden
 
Geschützter Bereich - bitte anmelden
mit Mel Gibson, Tommy Lee Jones, Harrison Ford, ...
Warner Home Video
Genre: Thriller
Heute heiratet mein Mann
 
Heute heiratet mein Mann
mit Aglaia Szyszkowitz, Walter Sittler, Friedrich von Thun, ...
ASCOT ELITE Home Entertainment
Genre: Komödie

++ DVD-RUBRIKEN ++