DigitalVDDigitalVDDigitalvd

Kiss Me, Kill Me – ein schwuler Thriller

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

Kiss Me, Kill Me – ein schwuler Thriller

Schwule Männer können nicht nur zickig sein, sie haben häufig auch eine überaus gehässige Ader. Über Verflossene oder Konkurrenten wird mit Herzenslust hergezogen, häufig hinter dem Rücken der Opfer, aber auch immer wieder ganz offen und unverblümt. Dass das den idealen Stoff für Dramen der unterschiedlichsten Art liefert, ist klar. Komischerweise gibt es aber noch nicht viele Krimis, die diese Gehässigkeiten auf die Spitze treiben und in einem Mord gipfeln lassen. Casper Andreas („Between Love & Goodbye“) hat nun mit Drehbuchautor David Michael Barrett („Such Good People“) genau das versucht, und mit „Kiss Me, Kill Me“ einen schwulen Mordthriller geschaffen. Anders als bei „Such Good People“, der eher auf den Knalleffekt und auf Gags hin inszeniert war, stehen hier nun die kriminalistischen Ermittlungen und die Bredouille des Hauptdarstellers im Vordergrund, der aufgrund einer Amnesie zum Hauptverdächtigen im Fall wird. Stephen („Queer as Folk“-Star Gale Harold) ist am Abend seiner Geburtstagsparty in einem Supermarkt erschossen worden. Sein Freund Dusty (niedlich: Van Hansis) kommt mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus wieder zu sich. Die Polizei sieht in ihm den Hauptverdächtigen, weil es auf der Party eine heftige Auseinandersetzung zwischen dem Paar gab, weil Stephen vom scharfen Craigery (heiß: Matthew Ludwinski) schöne Augen gemacht bekam – und die beiden eine gemeinsame Vergangenheit hatten. Nun ist es an Dusty, seinen Erinnerungen auf die Spur zu kommen und herauszufinden, wer Stephen wirklich auf dem Gewissen hat.

Schon der Titelvorspann ist in Gestaltung und Musik an die klassischen Thriller eines Alfred Hitchcock angelehnt, was den Zuschauer schnell in eine nette Knobelstimmung bringt. Aber es dauert nicht lange, dann ist man von den überzogenen Situationen, die hier als Methode eingesetzt werden, etwas genervt. Immer mehr Unglaubwürdigkeiten stehen dem Fall an sich im Wege. Nicht nur die Tatsache, dass Dusty kaum um seine große Liebe trauert und schon wenige Tage später mit seinen Freunden wieder feiern geht, verleidet einem den Spaß am Rätseln, wer der Täter sein könnte und warum. So fällt leider auch der Schluss allzu konstruiert und unglaubwürdig aus, was den Film insgesamt eher als leidlich gelungenen Versuch eines queeren Krimis dastehen lässt.

Kommentar schreiben

Rund um Kiss Me, Kill Me – Ein Schwuler Thriller

Kiss & Kill
 
Kiss & Kill
mit Katherine Heigl, Ashton Kutcher, Catherine O`Hara, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Kiss & Kill
 
Kiss & Kill
mit Katherine Heigl, Ashton Kutcher, Catherine O`Hara, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Kiss & Kill - Die Ballade von Crazy Joe
 
Kiss & Kill - Die Ballade von Crazy Joe
mit Jason Mewes, Samantha Lockwood, Danny Trejo, ...
edel media & entertainment GmbH
Genre: Action
Kiss & Kill - Die Ballade von Crazy Joe
 
Kiss & Kill - Die Ballade von Crazy Joe
mit Jason Mewes, Samantha Lockwood, Danny Trejo, ...
edel media & entertainment GmbH
Genre: Action
Double Up Collection: Kiss & Kill & Toy Boy
 
Double Up Collection: Kiss & Kill & Toy Boy
mit Ashton Kutcher, Katherine Heigl, Anne Heche, ...
STUDIOCANAL GmbH
Genre: Komödie
Kiss & Kill - Steelbook Collection
 
Kiss & Kill - Steelbook Collection
mit Katherine Heigl, Ashton Kutcher, Catherine O`Hara, ...
STUDIOCANAL GmbH
Genre: Komödie
Geschützter Bereich - bitte anmelden
 
Geschützter Bereich - bitte anmelden
mit Terry O’Quinn, Jill Schoelen, Schelley Hack, ...
Indigo
Genre: Horror
Best of Thriller
 
Best of Thriller
mit Sandra Bullock, Casey Affleck, Sylvester Stallone, ...
STUDIOCANAL GmbH
Genre: Thriller

++ DVD-RUBRIKEN ++