DigitalVDDigitalVDDigitalvd

Science-Fiction-Klassiker: Krieg im Weltenraum

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

Science-Fiction-Klassiker: Krieg im Weltenraum

Die klassischen japanischen Science-Fiction- und Fantasyfilme, die in den 1950er und 60er Jahren entstanden, waren in der Regel das Ergebnis der kreativen Zusammenarbeit zweier Hauptverantwortlicher: dem Regisseur und dem Leiter der Spezialeffekteabteilung. Bei mehr als dreißig nach wie vor von unzähligen Fans vergötterten Genreklassikern bestand dieses Zweierteam aus Ishirô Honda (1911-1993) und Eiji Tsuburaya (1901-1970). Die beiden schufen zusammen beispielsweise den Original-„Godzilla“, ließen in „Rodan“ und „Mothra bedroht die Welt“ riesige Flugmonster auf Tokio los oder zelebrierten „Die Rückkehr des King Kong“ oder den „Krieg im Weltenraum“. Letzterer ist nun erstmals in Deutschland für den Heimkinomarkt zugänglich gemacht worden, und zwar in einer vorbildlichen Mediabook-Edition, die von Anolis als achter Titel in der Box „Die Rache der Galerie des Grauens“ erschienen ist. Das Amaray-Case enthält sowohl eine DVD als auch eine BluRay mit dem Film, den man sich jeweils wahlweise vom japanischen oder deutschen/amerikanischen Master anschauen kann. In einem 20seitigen Booklet gibt es unzählige Filmstills- und Postermotive sowie einen informativen Text von Jörg M. Jedner, aber mehr zu den Extras weiter unten.

Wir schreiben das Jahr 1965: Eine internationale Weltraumcrew ist auf ihrem Außenposten vor der Erde von außerirdischen Raumschiffen angegriffen worden. Auch auf der Erde mehren sich die Katastrophenmeldungen, die offensichtlich mit Invasionsplänen der Aliens zusammenhängen. Rasch fasst man auf einer internationalen Konferenz in Tokio den Entschluss, zwei Raumschiffe mit internationaler Crew auf den Mond zu schicken. Dort vermutet man den geheimen Stützpunkt der Aliens. Zu den Astronauten zählen Ichiro Katsumiya (Ryô Ikebe) und dessen Freundin Etsuko Shiraishi (Kyôko Anzai), Prof. Adachi (Koreya Senda) und der kanadische Abgesandte Dr. Roger Richardson (Len Stanford). Aber auch Koichi Iwamura (Yoshio Tsuchiya), den sich die Aliens zuvor einverleibt und für ihre Zwecke manipuliert haben. Und so dauert es nicht lange, bis auf der Reise Sabotageakte aus den eigenen Reihen begangen werden.

1959, als Ishirô Honda „Krieg im Weltenraum“ realisierte, waren im internationalen Genrefilm zwar schon zahlreiche Aliens über die Erdbewohner hergefallen, hatten von deren Körpern Besitz ergriffen oder ihre Städte und Monumente in Schutt und Asche geballert. Aber einen astreinen Kampf irdischer und außerirdischer Raumschiffe in den Weiten des Weltalls hatte man bis dato noch nicht bestaunen können. Dieser Umstand macht Hondas 26. Regiearbeit zu einem wahren Vorreiter des Science-Fiction- oder „Krieg der Sterne“-Genres, der echte Liebhaber auch heute noch entzücken dürfte. Mit viel Liebe zum Detail hat man beispielsweise auch die Mondlandschaft konstruiert, in der die Erdbewohner mit interessanten Mondfahrzeugen unterwegs sind und auch die Schwerelosigkeit überzeugend eingefangen wurde. Zwischendurch kommen natürlich auch immer wieder kostengünstige Gemälde oder Modelle zum Einsatz, und der naive, pseudowissenschaftliche Ansatz ist im Gesamteindruck eine eher störende Komponente. Wenn Eiji Tsuburaya dann aber am Ende eine wahre Zerstörungsorgie vom Zaun bricht und die Aliens auf Erden wüten wie zuvor schon Godzilla oder Rodan, dann sind die drögeren Passagen davor schnell wieder vergessen.

„Krieg im Weltenraum“ hätte nichts Besseres passieren können, als seine deutsche Heimkinopremiere bei Anolis zu feiern. Denn das Label hat dem japanischen Klassiker einmal mehr die bestmögliche digitale Aufbereitung gegönnt. Das Bild (im Widescreen-Format 2,35:1) ist dermaßen scharf und detailreich, dass man ein wenig braucht, bis man hinter den vermeintlichen Laufstreifen die Drähte erkennt, an denen Tsuburaya seine Raumschiffe im Studio aufgehängt hatte! Der Ton liegt in den beiden verschiedenen Filmfassungen auf Deutsch, Japanisch und Englisch in DTS HD 2.0 Mono vor, optional sind deutsche Untertitel verfügbar. Die Extras bestehen neben den beiden unterschiedlichen Bildmastern noch aus zwei verschiedenen Audiokommentaren (einem deutschen mit Dr. Rolf Giesen und Jörg M. Jedner, ein zweiter auf Englisch mit Steve Ryfle und Ed Godziszewski), einer Super-8-Fassung des Films (8 Minuten), dem deutschen Trailer, dem deutschen und amerikanischen Werberatschlag, einem Filmprogramm, einer großen animierten Bildergalerie und dem bereits erwähnten 20seitigen Booklet.

Kommentar schreiben

Rund um Science-Fiction-Klassiker: Krieg Im Weltenraum

Science Fiction Klassiker: Der Weg zu den Sternen
 
Science Fiction Klassiker: Aquanauten
 
Science Fiction Klassiker: Aquanauten
mit German Poloskow, Alexander Jakowlew, Iren Aser, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Stalker
 
Science Fiction Klassiker: Stalker
mit Alexander Kajdanowski, Alissa Frejndlich, Anatoli Solonizyn, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Solaris
 
Science Fiction Klassiker: Solaris
mit Anatoli Solonizyn, Donatas Banionis, Juri Jarwet, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Stalker
 
Science Fiction Klassiker: Stalker
mit Alexander Kajdanowski, Alissa Frejndlich, Anatoli Solonizyn, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Solaris
 
Science Fiction Klassiker: Solaris
mit Anatoli Solonizyn, Donatas Banionis, Juri Jarwet, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Begegnung im All
 
Science Fiction Klassiker: Begegnung im All
mit A. Genessin, L. Gordeitschik, Otar Koberidse, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Eolomea
 
Science Fiction Klassiker: Eolomea
mit Iwan Andonow, Cox Habbema, Wisewolod Sanajew, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Science Fiction Klassiker: Der Amphibienmensch
 
Science Fiction Klassiker: Der Amphibienmensch
mit Anatoli Smiranin, Nikolai Simonow, Wladimir Korenow, ...
Icestorm Entertainment
Genre: Science-Fiction
Maximum Science Fiction Edition 3 Klassiker
 
Maximum Science Fiction Edition 3 Klassiker
mit Eric Braeden, Susan Clarc, Gordon Pinset, ...
Alive AG
Genre: Science-Fiction

++ DVD-RUBRIKEN ++