DigitalVDDigitalVDDigitalvd

Stars und ihre deutschen Stimmen – Lexikon der Synchronsprecher

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

Stars und ihre deutschen Stimmen – Lexikon der Synchronsprecher

Auf 416 broschierte Seiten in 3.Auflage fast Autor Thomas Bräutigam viele Fakten und Informationen zusammen über die deutschen Stimmen, die jeder kennt, aber deren Namen kann. Dieses Nachschlagewerk darf ein Film- und Kinofan nicht vermissen lassen. Es gibt Hollywoodschauspieler, die darauf bestehen, dass nur ganz bestimmte deutsche Synchronsprecher ihre Text im Spielfilm sprechen. Sie identifizieren sich mir ihren. Mit Laufe der Filmkarrieren sind sogar manchmal richtige Freundschaften entstanden. Was kaum jemand weiß ist, dass die deutschen Synchronsprecher auch in anderen Sprachen ihren Star sprechen. Nach einer kleinen Einführung des Autors gibt es einen guten Überblick über die Synchronisation im Allgemeinen und in ihrer Arbeit. Ausführlich werden die Synchronsprecher im Einzelnen gut dargestellt und zum teil auch bebildert. Löblich ergänzend auch ein Filmverzeichnis, die es in der beigefügten CD zu lesen gibt. Hier eine kleine Auswahl von Stars, deren Stimmen von rein akustischen her jeder deutsche Kinogänger kennt: Martin Kessler (Nicolas Cage), Renate Danz (Shirley MacLaine), Margot Leonard (Marilyn Monroe), Siegmar Schneider (James Stewart), Traudel Haas (Mia Farrow), Norbert Langer (Tom Selleck), Madeleine Stolze (Catherine Zeta Jones), Niels Clausnitzer (Roger Moore), Peer Augustinski (Robin Williams), Matthias Hinze (Matt Damon), Peter Flechtner (Matthew Fox) und viele andere mehr. Autor Thomas Bräutigam lässt die Leute im Licht stehen, die sonst im Dunklen bleiben. So wird jeder Sprecher einmal mit Glanz und Gloria dem verdiensten Respekt gezollt. Die Texte sind kurz gehalten und benennen das Wesentliche. So wiederholt sich der Aufbau. Das Buch „Stars und ihre deutschen Stimmen“ ist halt wie ein normales Lexikon bzw. Nachschlagwerk aufgebaut, wo es um Daten und Fakten geht: Geschichte und Probleme der Film- und Fernsehsynchronisation, Der Tonfilm, Seine Dolmetscher, Nach 1945 der große Run der Synchronisation, Filmzensur, (unbekannte) Stimmen aus dem Dunkeln, Die Technik, Stimmen von A bis Z, Filme und TV-Serien, Quellen… Besser geht es nicht. Dennoch ist das Buch unterhaltsam, weil es auch Erstaunliches zu Tage fördert. Kein Filmfreak kommt an diesem Werk nicht vorbei. Meine Wertung für diese doch einzigartige Nachschlagewerk: 5 Sterne! Super!

Kommentar schreiben

Rund um Stars Und Ihre Deutschen Stimmen – Lexikon Der Synchronsprecher

++ DVD-RUBRIKEN ++