DigitalVDDigitalVDDigitalvd

African Adventure 3D – Safari im Okavango

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

African Adventure 3D – Safari im Okavango

Mit der 3-D-Technik rückt ein Filmteam wilden Elefanten und Löwen dichter auf den Pelz, als es Zoo-Sendungen wie „Tiger, Löwe & Co.“ jemals könnten.

Das Okavango-Delta im Süden Afrikas ist eine sich über 20.000 Quadratkilometer erstreckende Oase inmitten der Kalahari-Wüste. Die Artenvielfalt vor Ort sucht ihresgleichen und sollte mit allen Mitteln erhalten werden. Der ehemalige Wildhüter und Naturfotograf Tim Liversedge hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt dieses Gebietes einzutreten und deswegen die Schönheit des Okavango mehrfach in Filmen eingefangen. Der 3D-Experte Ben Stassen hat den Umweltaktivisten auf einer seiner Touren durch das riesige afrikanische Feuchtgebiet begleitet und die Expedition in der dreidimensionalen Technik eingefangen. Das Ergebnis fällt leider einigermaßen ernüchternd aus, weil es kaum spektakuläre Tieraufnahmen in dieser speziellen Filmtechnik zu bestaunen gibt. Die meiste Zeit reduzieren sich die Effekte auf das Filmteam selbst, das man mal von vorne, mal von hinten im Jeep oder Propellerboot durch das Delta fahren sieht. Auch der Informationsgehalt des Films fällt ähnlich mau aus. Weder die Bilder noch der Inhalt machen dieses 3D-Spektakel also für ein erwachsenes Kinopublikum interessant. Höchstens Kinder könnten von der Möglichkeit, Löwen und Elefanten mal in freier Wildbahn zu sehen, einigermaßen zufrieden zu stellen sein.

B 2007 (African Adventure – Safari in the Okavango 3D) Regie und Buch: Ben Stassen. Mit: Tim Liversedge, Liesl Eichenberger, June Liversedge. Fantasia. 40 Min. Ab 1. Mai 2008 im Kino.

Kommentar schreiben

++ DVD-RUBRIKEN ++