DigitalVDDigitalVDDigitalvd

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT – Das Filmplakat

Kino, Stars und Sternchen: DigitalVD.de informiert Sie hier ueber Filme und Fakten aus der Kinowelt-Welt.

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT – Das Filmplakat

drachenzaehmen 150x212 DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT   Das FilmplakatSchon unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ahnen waren von ihnen fasziniert: Drachen! Was sagt man ihnen nicht alles nach! Sie könnten Feuer spucken, hätten Schuppen hart wie ein Panzer, wären rauflustig und schneller als der Nordwind. Und ja, das stimmt alles. Die Wikinger auf der kleinen Insel Berk hoch oben im Norden können ein Lied davon singen. Ab dem 25. März 2010 haben sie es in dem Animationsspektakel DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT mit den feuergefährlichen Kreaturen auf der Kinoleinwand zu tun, die sie mit ihren Angriffen immer wieder davon abhalten, entspannt zu fischen, zu feiern und fröhlich in den Tag hinein zu leben. Zeit, sich die feuerspukenden Gegner der Bewohner von Berk einmal näher anzuschauen…

Heute präsentieren wir Ihnen das offizielle Hauptplakat zum Film und stellen Ihnen zusätzlich die skurrilen aber auch furchterregenden Drachen aus DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT vor.

Der Nachtschatten: Die seltenste und intelligenteste Drachenspezies zeichnet sich durch eine dunkle Hautfärbung und stechend gelbe Augen aus. Außerdem sind Nachtschatten relativ klein, haben einen mächtigen Brustkorb und einen kurzen Hals. Da sie von allen Drachenarten zudem über die größte Spannweite im Verhältnis zu ihrem Körper verfügen, können sie höher, schneller und länger fliegen als alle anderen. Und werden deshalb natürlich enorm beneidet.

Ein Nachtschatten ist es auch, den Hicks, Sohn des Häuptlings Haudrauf, bei einem nächtlichen Drachenangriff auf Berk vom Himmel schießt und verletzt. Doch anstatt seinem Vater von dem bemerkenswerten Fang zu erzählen, empfindet der junge Wikinger Mitleid mit dem Drachen, freundet sich mit ihm an und tauft ihn auf den Namen „Ohnezahn”. Und Hicks beweist, dass Nachtschatten auch anders sein können: Er pflegt ihn gesund und baut eine geniale Flughilfe, damit Ohnezahn wieder durch die Luft sausen kann – mit Hicks auf seinem Rücken. Es entsteht eine dicke Freundschaft zwischen Hicks und Ohnezahn, die die Wikingertradition für immer auf den Kopf stellen wird…
 
Der Tödliche Nadder: Von seiner wunderschönen Färbung sollte sich niemand täuschen lassen, denn der Tödliche Nadder ist sehr gefährlich. Er ist unberechenbar, aggressiv und jähzornig, was durch seine aufgeblasene Eitelkeit noch verschlimmert wird – man kann es sich vorstellen!
 
Der Riesenhafte Alptraum: Die Königsklasse – weil sie schreckenerregender und drachenmäßiger aussieht als sonst eine bekannte Drachenart. Ihre stärkste Waffe: Kerosinfeuer. Das tut weh!
 
Der Gronckel: Gronckel zeichnen sich durch einen widerstandsfähigen Körper und relativ kleine Flügel aus. Weil sie mit ihnen aber unglaublich schnell flattern können, sind sie in der Lage, rück- und seitwärts zu fliegen – und wer kann das schon?! Ihre Gegner zerschmettern sie mit ihrem keulenartigen Schwanz, oder sie benutzen ihren Schädel ganz einfach als Rammbock.
 
Der Wahnsinnige Zipper: Der Wahnsinnige Zipper ist die ungewöhnlichste aller Drachenarten und sehr leicht zu erkennen: Man braucht nur nach zwei Köpfen Ausschau zu halten – und zwei Hälsen, die sich wie mit einem Reißverschluss zu einem vereinen lassen. Außerdem ist er der größte Drache mit den kleinsten Flügeln und hat zudem kurze Stummelbeinchen, weshalb er weder in der Luft noch am Boden besonders gut kämpfen kann. So ein Pech!
 
Der Schreckliche Schrecken: Von allen bekannten Drachenspezies ist der Schreckliche Schrecken die kleinste, aber auch die am weitesten verbreitete. Obwohl es sie zu Tausenden gibt, zeigen sich Schreckliche Schrecken jedoch nur selten. Und das ist auch gut so!

DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT heißt das jüngste computeranimierte Filmhighlight von DreamWorks Animation. Nach den verschiedenen Schauplätzen großer Boxofficehits wie SHREK, MADAGASCAR und KUNG FU PANDA entführt DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT seine Zuschauer dieses Mal auf eine faszinierende Wikinger-Insel, wo der Kampf gegen raffinierte Drachen zum Alltag gehört:
Auf der kleinen Insel Berk, hoch oben im Norden, wird nicht lange gefackelt. Mordsstarke Wikinger müssen ihre Heimat vor wilden Drachen beschützen, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Auch der schmächtige Teenager Hicks, Beiname „der Hüne”, ist Feuer und Flamme für die Drachenjagd – nur leider hat er im Umgang mit Waffen zwei linke Hände. Da sein Vater niemand Geringeres ist als Haudrauf „der Stoische”, Häuptling des Wikingerstammes und ein berühmter Drachenjäger, soll Hicks auf der Drachenschule nun auch die raue Kampfkunst der Wikinger erlernen. Doch ehe Hicks – der übrigens ein pfiffiger und begeisterter Tüftler ist – den gefürchteten Unterricht antreten kann, wird sein Dorf von einer wilden Drachen-Armada angegriffen. Das ist Hicks große Chance, einmal einen Drachen zu besiegen und die Ehre seines Vaters zu retten! Mit viel Mut und Köpfchen gelingt es ihm, einen „Nachtschatten”, eine der gefährlichsten Drachenarten, abzuschießen. Doch anstatt seinem Vater von seinem bemerkenswerten Fang zu erzählen, freundet sich Hicks mit dem Nachtschatten an. Es ist der Beginn einer Freundschaft, die vor allem Hicks Welt auf den Kopf stellt: Ein Wikinger, der einen Drachen zum Freund hat? Damit verstößt er gegen die Wikingerehre, die seinem Vater beim Donner von Thor über alles geht …

Basierend auf den Büchern von Cressida Cowell fackelt DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT unter der Regie der beiden “Lilo & Stitch”-Regisseure Chris Sanders und Dean DeBlois nicht nur für Wikinger- und Drachenfans ab dem 25. März 2010 ein feuriges, brandlustiges Animationsabenteuer voller Action und Tempo ab – das auch in 3-D für ordentlich Rauch im Kino sorgen wird!

Ein Kommentar fuer “DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT – Das Filmplakat”

  1. bloggerine.de - don’t panic » Blog Archive » Bücher und so zu dem Thema:

    [...] Ah ja, das erste für LeLa. Mal sehen, was wir da so reinschreiben. Ich wette er mal einen Nachtschatten oder eine [...]

    Dienstag, 8 Februar 2011 @ 9:51am

Kommentar schreiben

Rund um DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT – Das Filmplakat

Fit For Fun - Sofa Workout - Bodyshaping leicht gemacht
 

++ DVD-RUBRIKEN ++