Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Glossar - P

Glossar - DVD von A - Z

Wir alle haben schon die Begriffe Widescreen, Anamorph, Regional Code oder Amaray Case gehört. Eine feine Sache.

Nur was verbirgt sich noch mal dahinter? Klicken Sie einfach auf einen der Buchstaben:

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Oder finden Sie Ihren Begriff über die Suche:



BegriffErklärung
PALPhase Alternate Line. Analoger TV-Standard, der vor allem in Europa genutzt wird
Pan & Scan"Schwenken und Abtasten'
Parental ControlQuasi eine Kindersicherung. Eizelne Kapitel oder der gesamte Film kann per Passwort geschützt werden.
PassivfilterElektronische Schaltung in Lautsprecherboxen zur Auftrennung des Audiofrequenzbereichs in einzelne Teilbereiche, die von speziell auf diese Bereiche optimierten Lautsprecherchassis (zB. Hochtöner für hohe Frequenzen) übernommen werden. Wird mit Hilfe von Spulen, Kondensatoren und Widerständen realisiert. (www.heimkino-technik.de)
PCMPulse Code Modulation: digitaler Stereoton. Wird auf der Audio-CD eingesetzt. Auch die DVD kann PCM-Signale enthalten - allerdings meißt nicht in Kombination mit Filmmaterial, hier wird vorzugsweise Dolby Digital oder DTS verwendet. (www.heimkino-technik.de)
PE-Network JacketJedes zusätzlich eingesetzte Material hat negative Einflüsse auf die Signalübertragung. Bei vielen Kabeln liegt zwischen Mantelgeflecht und Adern ein Untermantel, etwa aus PVC, der die elektrischen Parameter ungünstig beeinflusst. Die Adern der Referenz-Kabel hingegen werden in einem aufwändigen Verfahren direkt mit dem PE-Network Jacket beflochten. Die Kabel bestehen also aus nur zwei Materialien: Kupfer und PE. Das PE-Network Jacket besteht aus Monofilen, welche die Adern kompakt zusammenhalten. Es reduziert Mikrovibrationen und ermöglicht eine saubere Verarbeitung von extremen Dynamikspitzen.

Quelle: www.in-akustik.de
Pixelkleinster Teil eines Bildes
Plasma-PannelFlachbildschirm. Die Plasmatechnik wird auch zunehmend für sehr flache und große Fernseher verwendet. (www.heimkino-technik.de)
PreOutAusgang am Vorverstärker zum Anschluss von Endstufen oder Lautsprechern mit eingebauten Leistungsverstärkern. Günstige Verstärker bieten meist nur für den Subwoofer einen PreOut. Teure Geräte für alle Kanäle. (www.heimkino-technik.de)
Progressive ScanVollbildverfahren. Die Zeilen des Bildes werden eine nach der anderen auf den Schirm projeziert.
PrologicDolby Surround Prologic: Seit Mitte der achtziger im Heimbereich etablierter analoger Mehrkanaltonstandard, entwickelt von den Dolby Laboratories. (www.heimkino-technik.de)
Prologic2Dolby Surround Prologic 2: neuer analoger Mehrkanaltonstandard, ab Mitte 2001 erhältlich, kompatibel zu Stereo und Prologic (www.heimkino-technik.de)


Fehlt ein Begriff? Machen Sie Vorschläge per E-Mail!

Heimkino Glossar


Erklärung zum Fachbegriff:



Was bedeutet eigentlich ?


+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Bill Cosby, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...