Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu Mediola – Plattform zur Steuerung des Smart Homes

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

Mediola – Plattform zur Steuerung des Smart Homes

Anzeigen
Mediola AIO Gateway V5

Mediola – Plattform zur Steuerung des Smart Homes

Mediola ist ein flexibles System für die Haussteuerung und Automatisierung. Im Mittelpunkt steht ein zentrales Gateway, dass verschiedene Geräte und Protokolle ansprechen kann. Der große Vorteil ist die markenübergreifende Steuerung. So kann z. B. Licht mit Philips Hue, Osram Lightify und Intertechno Zwischensteckern problemlos gemeinsam gesteuert werden. 40 Marken / Funk-Protokolle im Bereich 433 und 868 MHz werden unterstützt.

Das Unternehmen aus Frankfurt am Main sorgt bereits seit 2007 mit den unterschiedlichen Lösungen für eine reibungslose Smart Home Steuerung und erweitert seitdem das Produktportfolio.
Das erste Mal sind wir auf Mediola aufmerksam geworden, als Philips die Pronto-Serie eingestellt hat. Mediola hat diese Benutzer gezielt angesprochen, um die Fernbedienungslösung abzulösen und die Benutzer mit Mediola glücklich zu machen. Einige Jahre später hat die Logitech Harmony Elite einen festen Platz in der Redaktion inkl. der Sprachsteuerung Alexa. Eine Erweiterung mittels Mediola Gateway bietet sich somit an.

Mediola bietet neben der Einstiegslösung IQONTROL eine umfassende Lösung mit dem NEO CREATOR zur Steuerung verschiedener Geräte und Prozesse an. IQONTROL ist eine App, die sich mit dem AIO Gateway V5 verbindet. Das Gateway ist die Steuerzentrale und steht im Mittelpunkt der Lösung. Die Einrichtung der App inkl. des Gateways ist sehr einfach und richtet sich daher an Einsteiger oder Personen, die sich nicht lange mit der Programmierung aufhalten wollen. Und das Beste ist, dass auch hier die Sprachsteuerung mit Alexa bereits unterstützt wird.

Die Installation von App und Gateway

Mediola AIO Gateway V5

Mit dem iPhone lässt sich die App schnell und einfach aus dem App Store laden. Das Gateway wird lediglich mit Strom verbunden und wird dann mit dem WLAN verbunden. Die Einrichtung über die App ist einfach. Schritt für Schritt werden die Handlungen beschrieben. Das Gateway selbst baut ein eigenes WLAN für die Konfiguration auf. Über diese Verbindung können alle Einstellungen gemacht werden und nach wenigen Minuten kommuniziert das AIO Gateway V5 mit dem eigenen WLAN. In unserem Fall erfolgte danach eine Software-Aktualisierung sodass wir mit dem aktuellen Stand weiterarbeiten können. Während der Aktualisierung darf die App nicht beendet werden. Ansonsten muss der Vorgang wiederholt werden.

Ab jetzt lassen sich erste Geräte einrichten. Unser Ziel war die Steuerung der Leinwand mit einem Intertechno Jalousiemotor, die Schaltung verschiedener Intertechno Zwischenstecker für unsere Deckenstrahler und die Möglichkeit die Markise mittels SOMFY Steuerung ebenfalls App-fähig zu machen.

Es ist tatsächlich ein Kinderspiel mit der App IQONTROL. Im ersten Schritt legt man Räume an und in diesen Räumen können Geräte hinzugefügt werden. Nach Auswahl der Kategorien, etwa Schalter/Steckdose, Beleuchtung, Energie oder Sensor/Melder werden Marken, bzw. Hersteller vorgeschlagen. Danach folgt schon der Lernprozess. Je nach Hersteller werde ich aufgefordert eine Taste auf der vorhandenen Fernbedienung zu drücken oder das Gerät in einen Anlernmodus zu versetzen. Die Intertechno Geräte konnte ich so mit der Fernbedienung hinzufügen, die Somfy RTS-Schaltung für die Markise mit dem Anlernmodus. Beide Varianten sind sehr intuitiv und nach etwa 30 Minuten konnten alle Geräte über die App gesteuert werden.

Die App visualisiert die Räume automatisch und zeigt die verschiedenen Lampen, Leinwand oder Markise direkt an. Per Fingerzeig auf einer der großen Schaltflächen eröffnen sich dann Möglichkeiten, wie „an“ oder „aus“ oder „rauf“ und „runter“ bei Leinwand oder Markise. Oft benutzte Geräte lassen sich natürlich auch als Favorit anlegen.

Mit Szenen und Tasks individuelle Möglichkeiten erschließen

Da wir mit Mediola verschiedene Marken nutzen können, bietet es sich verstärkt an mit Szenen zu arbeiten. Unsere Philips Hue Leuchten kann das Gateway ebenfalls steuern und eine Szene „Kino an“ lässt somit die Leinwand herunterfahren und dimmt das Licht entsprechend. Die Deckenstrahler, die links und rechts von der Leinwand platziert sind, lassen sich darüber in eine gemeinsame Szene verbinden, sodass mit einer Aktion in der App beide Strahler ein- oder ausgeschaltet werden. Das empfiehlt sich in jedem Fall, wenn man die Sprachsteuerung mit Alexa nutzen möchte. Mediola bietet hier bereits einen Skill an. Dazu ist es erforderlich ein Mediola Konto anzulegen und in der App in den Einstellungen die Cloud Services zu aktivieren. Alexa hört jetzt auf die Kommandos „Deckenstrahler an“ oder „Markise runter“. Das macht natürlich enorm viel Spaß.

Eine kleine Einschränkung gibt es aktuell noch bei der Sprachsteuerung wenn man die App IQONTROL nutzt. Für die Leinwand wird beispielsweise ein Jalousiemotor verwendet, ähnliches nutzt man ja auch für die Markise. Die Markise kann man nun mit den Kommandos „hoch“ und „runter“ steuern. In der Praxis würde man allerdings eher „rein“ und „raus“ verwenden. Mediola ist sich dessen bewusst und liefert mit dem nächsten Release eine dynamischere Auswahl. Wer selbst alles in der Hand haben möchte und technisch versierter ist, kann selbstverständlich auf die flexiblere Lösung AIO CREATOR NEO zurückgreifen. Mit dem V5 Plus und dem Automation Manager können im CREATOR NEO komplexere Automatisierungen vorgenommen werden.

Steuerung mittels Logitech Harmony oder anderen Fernbedienungen

Da wir bereits über eine Fernbedienungslösung verfügen, sollte das Gateway so flexibel sein und auf Infrarot-Kommandos hören. Das recht kleine Gateway ist bei uns in einem Schrank versteckt und kann so keine Infrarot-Signale „sehen“. Es lässt sich allerdings per Kabel ein kleines Infrarotauge anschließen, sodass die Aufstellung sehr flexibel ist. Dem Gateway können dann Infrarot-Kommandos beigebracht werden, die dann flexibel die Geräte steuern. Eine Fernbedienung, der man individuell Codes beibringen kann, ist somit in der Lage auch das Gateway problemlos zu steuern.

Mediola – einfache Steuerung des Smart Home

Mediola AIO Gateway V5

Mit Mediola ist man sehr schnell in der Lage eine eigene Smart Home Lösung aufzubauen oder das bestehende System zu erweitern. Natürlich werden intelligente Systeme wie Philips Hue, Somfy, Intertechno oder eine der anderen zahlreichen am Markt verfügbaren Lösungen benötigt. Wir sind gespannt welche Erweiterungen in der Zukunft von Mediola kommen.

Weitere Details gibt es direkt beim Hersteller unter www.mediola.de.

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Bill Cosby, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...