Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu TechniSat DIGIT UHD+ - UHD/4K Receiver

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

TechniSat DIGIT UHD+ - UHD/4K Receiver

Anzeigen

TechniSat DIGIT UHD+Es gibt mittlerweile immer mehr UHD/4K Inhalte und neben Fernsehern, Projektoren und Blu-Ray Playern unterstützen auch TV-Receiver das Format. TechniSat bietet aktuell zwei Satelliten-Receiver an, die sich sehr gut mit 4K-Bildern auskennen. Den TechniSat DIGIT UHD+ haben wir uns näher angeschaut. Das Motto lautet „Ultrascharf, ultraflexibel und ultravielseitig“.

Das Modell DIGIT UHD+ ist als erstes Gerät aus dem Hause TechniSat ins Rennen gegangen, um Inhalte zu empfangen und zu verarbeiten und bestmöglich auf einem geeigneten Fernseher wiederzugeben. Natürlich muss der Fernseher ebenfalls ein UHD-Modell sein, um über HDMI mit 4K 50/60p verbunden zu werden. Bei der Übertragung wird seitens TechniSat bereits HDCP 2.2 unterstützt. Darüber hinaus können UHD-Videodateien aus dem Netzwerk, beispielsweise von einem NAS, gestreamt werden. USB-Datenträger werden ebenso unterstützt. Per USB angeschlossene Datenträger können auch für die Aufnahme genutzt werden. Aus dem Receiver wird dann gleichzeitig ein Aufnahmegerät. Das Gerät empfängt Signale mit einem dreifachen TwinTuner für DVB-S/S2, DVB-C und DVB-T2 (H.265 HEVC). Eine HD+ Karte liegt ebenfalls bei und kann für 6 Monate freigeschaltet werden. Es ist ebenso ein Gratismonat HD+ RePlay enthalten.

Nicht nur schauen, Aufnahmefunktion des DIGIT UHD+ nutzen

Das Gerät ist sehr klein und dürfte den einen oder anderen Anwender überraschen. Allerdings ist hier auch keine Festplatte verbaut. Getreu dem Motto „ultraflexibel“ lässt sich die Aufnahmefunktion aber sehr einfach aktivieren. Es muss lediglich ein USB-Datenträger angeschlossen werden. Alternativ lassen sich Aufnahmen auch über das Netzwerk auf einem NAS ablegen.

Installation und Einrichtung des TV-Receivers

Nach dem Anschluss der Kabel meldet sich der Receiver direkt auf dem Fernseher mit einem passenden Einrichtungsmenü und Installationsassistenten. Hier können einige Schritte durchlaufen werden um die bestmöglichen Einstellungen zu finden.

Besonders wichtig ist natürlich der Sendersuchlauf. Denn ohne TV-Programme macht ein TV-Receiver nur halb so viel Spaß. Wer sich den Sendersuchlauf sparen möchte, kann auf vorkonfigurierte Senderlisten zugreifen und diese direkt auf dem Gerät speichern. Dies spart Zeit und dürfte den meisten Anwendern ausreichen. Darüber hinaus können watchmi Themenkanäle aktiviert werden, die stets über das Internet aktuell gehalten werden. Der Zugriff auf verschiedene Apps, HbbTV und Mediatheken ist selbstverständlich und rückt das Gerät als Muiltimedia-Center in den Mittelpunkt des eigenen TV-Systems. Eine Steuerung ist dabei über die mitgelieferte
Fernbedienung möglich, aber auch über Apps auf dem Smartphone oder Tablet.

Bei der Erstinstallation wird nach Auswahl von Sprach- und Ländereinstellung das Empfangssignal ausgewählt. Hier stehen DVB-S, DVB-C und DVB-T2 HD zur Verfügung. Danach erfolgt die Konfiguration und entsprechend der Sendersuchlauf. Die ISIPRO-Programmlistenaktualisierung erfolgt als Download über Satellit oder Alternativ auch über Kabel - je nachdem welche Signalart gewählt wurde. Wer gerne regionale Programme schaut, kann für SAT.1, WDR, NDR und weitere sein regionales Programm festlegen. WDR HD Köln lässt sich dann etwa fest verdrahten. Der Receiver verfügt zudem über eine eigene Programmzeitschrift namens SFI (SIEHFERN INFO).

Ein wichtiger Punkt sind die Bildeinstellungen. Da wir hier einen 4K Receiver haben, stehen zahlreiche Auflösungen zur Verfügung. Es gibt fest vorgegebene Auflösungen von 576i bis zu 2160p, eine Automatik und die native Auflösung. Letztere sendet die Signale in Abhängigkeit des Bildmaterials. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Picture in Picture Funktion. Sowohl über HDMI, wie auch S/PDIF Ausgang können die Tonformate übergeben werden. Dolby Digital wird selbstverständlich unterstützt. Es kann zwischen PCM und Bitstream gewählt werden. Selbst für Nutzer von Kopfhörern gibt es ein eigenes Einstellungsszenario. Die Verbindung zum Internet wird in der Grundausstattung per Ethernet-Kabel hergestellt. Ein WLAN-Modul ist optional erhältlich.

Die Anschlüsse des DIGIT UHD+

Das Gerät verfügt auf der Vorderseite über einen USB-Anschluss sowie einen SD-/MMC-Kartenleser. Auf der Rückseite gibt es einen Steckplatz für ein CI-Modul, sowie den Smartcard-Kartenleser. Dieser ist aktuell mit der HD+ Karte belegt. Neben einer USB- und Netzwerkbuchse gibt es einen HDMI-Ausgang, einen analogen, sowie digitalen Audioausgang und einen S/PDIF Ausgang. Dazu gesellen sich zwei LNB-Eingänge, sowie ein Antennen-Eingang (RF IN).

Bedienung per App über Smartphone oder Tablet

Das Gerät macht aber nicht nur mit TV-Bildern glücklich. Dank der zahlreichen Internetfunktionen lässt es sich problemlos erweitern und sogar per App steuern. Per Knopfdruck können Filme und Serie aus dem Internet gestreamt werden. Zusatzinfos werden über HbbTV nachgeladen und der Tatort vom letztem Sonntag steht in der Mediathek zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Apps von TechniSat um beispielsweise Dateien von Geräten aus dem Netzwerk abzuspielen. Natürlich werden Aufnahmen und Live-TV auch über die Apps anderen Geräten zur Verfügung gestellt. Im Wohnzimmer einen Film schauen und auf dem iPad zu Ende schauen ist somit kein Problem. Die Nutzung der Apps kann in den Einstellungen des DIGIT UHD+ aktiviert werden.

Doch nicht nur in der Theorie hören sich die Fakten gut an. Auch in der Praxis macht das Gerät Spaß. Die Umschaltzeiten sind gering, der Funktionsumfang enorm und dank der verschiedenen Apps lässt sich die Nutzung sogar noch erweitern. Das der 4K Receiver ein richtig tolles Bild liefert, konnten wir uns bereits denken. Leider fehlt es aber noch am Material, sodass uns noch spannende Zeiten bevorstehen.

Wer sich über die technischen Daten im Detail ein Bild machen möchte, findet auf der Seite des Hersteller TechniSat zahlreiche Informationen. Dort gibt es auch einen weiteren 4K-Receiver zu entdecken. Klickt mal rein: www.technisat.de.

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Bill Cosby, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...