Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu DENON Heimkino-Set für 800 Euro

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

DENON Heimkino-Set für 800 Euro

Anzeigen

Aus Nettetal erreicht uns ein Heimkino-Set, bestehend aus dem Receiver AVR-1906 und dem Universal-Player DVD-1920. Für knapp 800 Euro liefert Denon ein Set, das sich absolut sehen lassen kann.

AVR-1906 - 7-Kanal-A/V-Receiver mit Auto Setup und Bi-Amping Option


DENON AVR-1906

Der AVR-1906 besticht durch seine volldiskreten 7-Kanal Endstufen mit 110 Watt pro Kanal. Doch nicht nur die Leistung besticht. Für einen „kleinen“ Receiver, ist das Gerät gut gebaut. Es ist mit einer hochwertigen Aluminium-Frontplatte versehen, die in silbernem oder schwarzem Finish gewählt werden kann. Wer auf Funktionsvielfalt steht, findet bereits auf den ersten Blick was das Herz begehrt. Zahlreiche Knöpfe und Drehregler sorgen dafür, dass die Lautstärke angehoben oder gesenkt werden kann. Die dezenten Druckknöpfe schalten beispielsweise von Speaker A auf Speaker B. Lediglich die Abdeckplatte für die vorne liegenden Anschlüsse wirkt ein wenig störend. Der dahinter liegende Digitaleingang allerdings ist Gold wert.

Besonders gefallen hat uns die Denon-eigene Einmessautomatik der Lautsprecher. In wenigen Minuten haben wir unser Magnat Quantum Set angeschlossen und eingemessen. Dank des mitgelieferten Messmikrofons werden Bassfrequenz, Entfernungen und Delayzeiten optimal ermittelt. Ob fünf oder sieben Kanäle verwendet werden, muss man dem System allerdings zuvor mitteilen. Wer auf die beiden Center-Kanäle im Rücken verzichten kann, bekommt doppelte Power für die Frontboxen, sofern diese für den Bi-Amping-Betrieb zugelassen sind. Mit Hilfe des Black & White Referenzkabels LS-1302 füttern wir die Lautsprecher im Bi-Amping Betrieb. Was sich hier im Raum zeigte, war ein exakter Klang mit faszinierendem Sound. Mit der Focal-Tools CD kitzelten wir dem Receiver die letzten Reserven aus. Die platzende Glühbirne beispielsweise klang detailgetreu und zeigte auch bei hohen Pegeln keine Verzerrungen. „Keith Don’t Go“ von Nils Lofgren spielte im Bi-Amping deutlich präziser auf, als im regulären Stereo-Modus. Hier spiegelt sich die gebündelte Kraft des Verstärkers in optimalem Stereoklang wieder.

DENON AVR-1906 Rückansicht

Im Surroundmodus musste die Trommelszene aus „House Of The Flying Daggers“ herhalten. Die Szene ist bekannt dafür, dass das Auge des Zuschauers dem Sound direkt folgen kann. Trommelschläge aus allen Richtungen brachte uns der Receiver näher. Dank der gelungenen Einmessung war der Sound am Hörplatz präzise abgebildet.

Im Vergleich zu anderen Geräten dieser Preisklasse zeigt der AVR-1906 was Funktionsvielfalt bedeutet. So spielt er nicht nur gute Töne aus, sondern kümmert sich zugleich auch um die Video-Konvertierung. Hier fällt sofort die Lip Sync Funktion ins Auge. Denn mit Hilfe einer Audio Delay Funktion kann von 0-200 ms für jeden Eingang individuell eine Verzögerung eingestellt werden. Dies ist besonders dann erforderlich, wenn der Receiver komplexe Rechenoperationen am Bild durchführen muss.

Der AVR-1906 ist ein Receiver mit gehobener Ausstattung und erstklassigem Sound.

DVD-1920 - DVD-Audio-/DVD-Video-/SACD-/CD-Player mit HDMI


DENON DVD-1920

Für 349,00 Euro schickt Denon den DVD-1920 ins Rennen, um in sämtlichen Bereichen mitzuspielen. Der Universal-Player spielt sowohl DVD-Audio und Video, aber auch SACD und reguläre CDs. Dank der HDMI-Schnittstelle mit integrierter Scaler Funktion ist das Gerät auf für die Zukunft gerüstet.

In Verbindung mit dem AVR-1906 zeigt der Player, was Zusammenspiel bedeutet. Schnell und einfach ist das Paket mit Hilfe unserer Black & White Kabel verbunden. Dank HDMI und YUV-Komponentenausgang war auch die Verbindung zu unserem Sanyo PLV-Z4 kein Problem.

In Punkto Bild zeigt der Player, was in Zusammenspiel mit einem eingebauten Scaler und dem DCDi Faroudja FLI-2301 Chip herausgeholt werden kann. Über HDMI offenbart der Player ein detailreiches Bild mit atemberaubender Schärfe. Die AVEC Test-DVD aus dem Hause BUROSCH Audio-Video-Technik spielte der Player nahezu gestochen scharf an die Wand. Der eingebaute Videoscaler optimiert bei Bedarf das Bild und passt es an die native Auflösung des Projektors oder Bildschirms an. Dies macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn ein minderwertiges Bild vorliegt. Hier zeigt der Player seine Stärken. Die Veränderung ist schnell und einfach nachzuvollziehen, denn per Knopfdruck kann das Bild unkompliziert umgeschaltet werden.

DENON DVD-1920 Rückansicht

Ohne Ton ist das beste Bild nicht zu ertragen. Ob Stereo, Mehrkanal, MP3 oder WMA. Der DVD-1920 ist ein absolutes Universal-Talent und macht auch vor hochauflösendem Sound, wie SACD oder DVD-Audio keinen Halt. Letzteres spielt er sogar über HDMI 1.1.

Fazit


In dieser Preisklasse treffen sich zwei Geräte, die an Funktionsumfang weitaus mehr bieten, als andere Geräte. Man erhält zwei top-aktuelle Geräte, die auch für die HDTV-Zukunft bestens gerüstet sind. Optimales Bild und Ton in einem attraktiven Äußeren. Wir empfehlen hier: zuschlagen!

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Beau Bridges, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...