Bildschöne Kabel von in-akustik

Sie befinden sich hier: Home - Hardware - Testbericht zu Toshiba HD-DVD Player HD-E1

Eine komplette Übersicht unserer Hardware-Testberichte finden Sie in unserer Übersicht.

Toshiba HD-DVD Player HD-E1

Anzeigen
Toshiba HD-DVD Player HD-E1

Als im November letzten Jahres das HD-DVD Laufwerk für die XBOX 360 in den Regalen stand, war es bislang die einzige Möglichkeit HD-DVDs im Heimkino zu betrachten. Doch kurze Zeit später folgte der erste Stand-Alone Player von Toshiba. Der Toshiba HD-E1 kann sich zu Recht als ersten HD-DVD Player in Europa bezeichnen. Für 599 Euro spielt das Gerät HD-DVDs auch noch die Formate DVD, DVD-R, DVD-RW, sowie CD Audio, CD-R und CD-RW.

Anschlussvielfalt


Wer sich die Rückseite des HD-E1 einmal näher anschaut, findet neben einem HDMI 1.2 Ausgang Anschlüsse für YUV, S-VIDEO und Composite. Auf Seiten der Audiofraktion steht ein analoger Stereo-Ausgang und ein optischer Digital Out zur Verfügung. Eine Netzwerkschnittstelle sorgt für zukünftige Software-Updates und verspricht ein zukunftssicheres Gerät. Der Ein oder Andere wird hier auf den ersten Blick die Scart-Schnittstelle vermissen. Da sich der Player allerdings nur über HDMI voll und ganz entfalten kann, ist dieser Ausgang in unseren Augen überflüssig geworden.


Erweiterungsmöglichkeiten für zusätzliche Komponenten werden mit zwei USB-Ports abgedeckt. Hier bleibt abzuwarten, welche Komponenten in der Zukunft mit dem HD-DVD Player von Toshiba harmonieren.

Schnell installiert…


Wir haben das Gerät mit unseren Referenz-Kabeln von in-akustik verkabelt und eingeschaltet. Mit einem freundlichen Setup wurden wir aufgefordert entsprechende Einstellungen, wie TV-Format, Bildmodus und Ausgabeauflösung (720p, 1080i, 480i/576p oder 480p/576p) vorzunehmen. Die Bildwechselfrequenz liegt bei 60 Hz. Welche Einstellung hier vorgenommen werden sollte, ist abhängig von der jeweiligen Bildquelle. Wir haben dem Sanyo PLV-Z5 und einem Panasonic Plasma-Panel jeweils 720p-tauglich mit der entsprechend passenden Auflösung zugespielt. Leider treten bei diesem Player die sogenannten Mikroruckler auf. Ein Kinofilm wird mit 24 Bilder pro Sekunde aufgenommen. Damit die Bildwechselfrequenz zu unserer Stromfrequenz von 50 Hz passt, wird der Film hierzulande einfach um 4% beschleunigt und aus 24 werden 25 Bilder pro Sekunden. Da 50 ein glattes Vielfaches von 25 darstellt, wird der Film ruckelfrei wiedergegeben. Diesen sog. Pal-Speed Up wird es bei HD DVD und BlueRay nicht geben, d.h. auf den Discs ist der Film in seiner ursprünglichen Version von 24 Bildern pro Sekunde gespeichert. Da es bisher nur sehr wenige Projektoren gibt, die progressive Signale mit 24 Hz Bildwechselfrequenz verstehen, kommt es zu den oben genannten Problemen.


Aktuelle Geräte passen sich hier an und schaffen bereits verschiedene Lösungsansätze. Auch DVDO bietet mit dem aktuellen Scaler DVDO VP-50 eine Lösung für die Mikroruckler.


Den Ton haben wir über das optische Digitalsignal ausgegeben. Hier kann aber auch der HDMI Ausgang gleichzeitig zur Tonausgabe genutzt werden. Sofern ein AV-Receiver existiert, der die HDMI Signale als PCM-Mehrkanalton verarbeiten kann, wird die Übertragung von Bild und Ton zum Kinderspiel. Ansonsten kann hier jederzeit auf den optischen Digitalausgang zurückgegriffen werden. Zwar kann der Player nur per HDMI Dolby Digital Plus und DTS HD verarbeiten, ausgegeben wird allerdings in letztem Fall nur ein „normales“ DTS Format. Da eh nur wenige Titel bislang die neuen Formate unterstützen, kann ohne Probleme der sehr gute Digitalausgang verwendet werden.


Bedienungsmöglichkeiten

Die Bedienung kann über das Gerät selbst, aber auch über die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen. Die Menüdarstellungen sind übersichtlich und recht einfach zu lesen. Hier sollte es keine Probleme bei der Bedienung geben. Die Bedienungsanleitung mussten wir in keinem Fall zu Rate ziehen.

Toshiba HD-DVD Player HD-E1

Leider reagierte der Player oftmals recht langsam auf unsere Bedienungen. So dauerte alleine der Start des Gerätes fast eine ganze Minute. Hier konnten wir zudem Unterschiede zwischen einer eingelegten DVD und einer HD-DVD machen. Doch nicht nur das Einlesen der Scheiben braucht lange Zeit, auch der Wechsel innerhalb der Menüs, Titelsprünge und Kapitelwechsel sind immer mit kurzen Wartezeiten verbunden.


Netzwerk nur für Software-Updates?


Die Netzwerkschnittstelle wird für Software-Updates von Toshiba verwendet. Allerdings sind für HD-DVDs ebenfalls neue Funktionen geplant, auf die direkt aus dem Internet zugegriffen werden können. Hier bleibt es spannend, was die Zukunft bringt.


Bild und Ton


Wir haben schon bei der XBOX 360 das Bild bestaunt, doch der HD-E1 zeigt hier einmal mehr seine Stärken. Die Bildqualität ist brillant. Im Vergleich zur XBOX 360 werden weitere Details sichtbar. Unsere Testbilder aus dem Hause BUROSCH spornten den Player an seine Bestleistung zu bringen. Doch auch die Filme „King Kong“, „Running Scared“ oder „Hass – La Haine“ brachte der Player exzellent auf unsere Stewart Leinwand.


Den Ton haben wir einmal per HDMI an den Marantz SR8001 geliefert und im zweiten Schritt an unser Burmester Mehrkanal Setup per Digital Out. Hier können Unterschiede zu den neueren Tonformaten nur marginal wahrgenommen werden. Der Ton ist bei beiden Varianten sehr gut.


Fazit

Der Toshiba HD-E1 ist der erste HD-DVD Player in Europa. Neben einem exzellenten Bild und erstklassigem Ton hat er allerdings noch mit ein paar Punkten zu kämpfen, wie etwa Ladezeiten. Insgesamt stellt das Gerät aber eine Alternative zu verschiedensten DVD-Player dar. Der HD-DVD Player zeigt nicht nur saubere HD-DVD Bilder, sondern steht auch für eine perfekte DVD-Ausgabe mit bester Bildqualität.

zurück zur Übersicht

Alle weiteren Testberichte und Produktvorstellungen finden Sie in unserem Archiv.



Kompromisslose Leidenschaft mit IN-AKUSTIK

Wir führen unsere Tests und Besprechungen ausschliesslich mit Referenz-Kabeln aus dem Hause in-akustik durch.

Perfekter Klang und perfekte Bilder sind eine Frage der Harmonie. Ohne hochwertige Kabel ist die beste Elektronik nichts wert. Kabel und Anschlüsse sind anfällig für Störungen, die nur mit viel Know-how zu bewältigen sind.

Alle Infos zu den verwendeten Kabeln

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++



DENSEN Elektronik

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...