Sie befinden sich hier: Home - Interviews - G - Interview mit Bruno Ganz: Vitus

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Interview mit Bruno Ganz: Vitus

Als Sohn eines Schweizers und einer Italienerin 1941 in Zürich geboren, zählt Bruno Ganz schon seit Jahrzehnten zu den besten deutschsprachigen Bühnenschauspielern, der u.a. im Wiener Burgtheater und ...

* 22. März 1941 in Zürich, Schweiz Schauspieler, Regisseur Der Schweizer Schauspieler gehört seit den Tagen der Berliner Schaubühne zu den herausragenden deutschen Schauspieler. Seine darstellerische Palette reicht von den Klassikern über die Moderne zu tragenden Rollen im anspruchsvollen ... [komplette Biografie]

Interview mit Bruno Ganz


Als Sohn eines Schweizers und einer Italienerin 1941 in Zürich geboren, zählt Bruno Ganz schon seit Jahrzehnten zu den besten deutschsprachigen Bühnenschauspielern, der u.a. im Wiener Burgtheater und im Züricher Schauspielhaus brillierte und 1996 mit dem Iffland-Ring ausgezeichnet wurde. Großes internationales Kritikerlob brachte ihm seine Darstellung des Adolf Hitler in Oliver Hirschbiegels Der Untergang ein, jetzt glänzt er mal wieder in einer Schweizer Produktion, Fredi M. Murers Vitus. Im Interview spricht er über das Schweizer Kino und Parallelen zwischen ihm und seiner Rolle.

Frage: Der Großvater im Film wollte von klein auf Pilot werden. Was war im Kindesalter Ihr eigener Traumberuf?

Bruno Ganz: Das ist im Film ja eher eine Metapher, aber mein Traumberuf als Kind war wohl Lokomotivführer. Trotzdem ist es wahr, dass ich ganz in der Nähe eines Flughafens aufgewachsen und dort auch immer hingegangen bin. Auf Prospekten habe ich dort die aufgeschnittenen Flugzeugmodelle bewundert, aber Pilot wollte ich deswegen trotzdem nicht werden.

Frage: War denn Schauspieler dann auch kein Traumberuf für Sie?

Bruno Ganz: Das war schon ein bisschen anders…denn ich bin eigentlich durch einen Zufall zu diesem Beruf gekommen, indem ich jemanden kennen lernte, der allabendlich im Schauspielhaus die Vorstellungen beleuchtete und jemanden mitbringen durfte in die Loge. Und so habe ich zum ersten Mal Theaterluft geschnuppert. Zu diesem Zeitpunkt war dann mir zumindest, wenn auch niemandem sonst, klar, dass ich Schauspieler werden möchte.

Frage: Ein poetischer Moment des Films sind die Liebesbriefe, die der Großvater u.a. an das „Glitzern auf dem See“ verschickt. Sind Sie auch so romantisch veranlagt?

Bruno Ganz: Also, ich weiß, dass ich die Texte teilweise selbst in die Briefe hineingetan habe. Doch, ich glaube schon, dass ich auch eine romantische Ader habe, ich habe ja z.B. auch einmal eine Hölderlin-Platte aufgenommen.

Frage: Also steckt schon eine ganze Menge Bruno Ganz in der Rolle des Großvaters?

Bruno Ganz: Ja, schon. Mein Vater war auch so ein Bastler und Handwerker, der immer im Keller an etwas herumgebastelt oder -geschreinert hat. Und das habe ich auch ein wenig von ihm geerbt, deswegen ist mir diese Figur schon recht ähnlich.

Frage: Fredi M. Murer, der Regisseur, hat gesagt, er hätte Ihnen die Rolle direkt auf den Leib geschrieben…

Bruno Ganz: Das weiß ich nicht, wenn er das sagt… Er hat mir zumindest im Vorfeld schon verschiedene Drehbuchfassungen geschickt, die ich also schon in einem frühen Stadium lesen und auch eigene Vorschläge einbringen konnte. Ich hatte schon immer Interesse daran, mal mit Fredi zusammenzuarbeiten. Es war eine günstige lokale Konstellation, denn der Fredi ist auch einer aus der deutschsprachigen Schweiz, und wenn man selbst Schweizer ist wie ich, dann möchte man auch einfach gerne mal einen Film mit ihm machen! Vor einigen Jahren hat er einen ganz großartigen Film gedreht, Höhenfeuer, für den ich ihn sehr bewundere. Seitdem wollte ich immer schon gerne mit ihm arbeiten, aber es hat sich nie ergeben. Deswegen war das für mich nun so etwas wie eine einmalige Chance, zu der ich gerne zugesagt habe.

Frage: Hatten Sie auch einen väterlichen Mentor, der Ihnen Ratschläge gab, beispielsweise, wann es an der Zeit ist, seinen Hut über den Bach zu werfen und einen Neuanfang zu wagen?

Bruno Ganz: Väterlich nicht, aber man sucht sich, wenn man eine solche Neigung und ein offenes Ohr für solche Sachen hat, schon irgendwo ein Vorbild, dem man so etwas dann abschauen kann. Das hat mich auch an der Geschichte von Vitus so sehr gereizt: ist es möglich, eine Freundschaft herzustellen zwischen einem älteren Mann und einem jungen Mann, wenn der junge hochbegabt ist und der ältere doch eine ganze Menge Schrullen hat, und die beiden dann auch noch eng verwandtschaftlich miteinander verbunden sind. Da spielen dann auch Fragen der Vormundschaft und der gegenseitigen Rücksichtnahme mit hinein.

Frage: Der Schweizer Film fristet im deutschen Kino eher ein Schattendasein. Können Sie sich vorstellen, woran das liegen könnte?

Bruno Ganz: Vielleicht verbinden viele Leute mit Schweizer Filmen so eingeengte Themenkreise wie Rechtschaffenheit, Gerechtigkeit oder Ähnliches, was ihnen nicht unbedingt zeitgemäß erscheint. Hinzu kommt das Sprachproblem, denn mit der Schweizer Mundart kann man in Deutschland wohl auch nicht allzu viel anfangen, viele finden diesen Dialekt lächerlich. Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass sich noch einige Zuschauer an Filme wie Murers Höhenfeuer erinnern und diese durchaus schätzen.

Frage: Sie sind schon seit Langem auch in internationalen Filmen tätig. Hat sich nach dem Erfolg von Der Untergang dahingehend noch etwas verändert?

Bruno Ganz: Ich denke schon, denn ohne den Untergang hätte ich wahrscheinlich die Rolle in Francis Ford Coppolas neuem Film nicht angeboten bekommen. Seit meiner Darstellung Hitlers bekomme ich schon deutlich mehr Angebote für internationale Filmrollen. (Frank Brenner)


Alle Interviews mit Interview mit Bruno Ganz: Vitus

Interview mit Bruno Ganz: Der Untergang
„Kein schöner Land in dieser Zeit.“ Bruno Ganz ist der Darsteller des Adolf Hitler in dem deutschen Kinofilm Der Untergang. Frage: Weshalb haben Sie die Herausforderung angenommen, Hitler zu [mehr]

Interview mit Bruno Ganz: Vitus
Als Sohn eines Schweizers und einer Italienerin 1941 in Zürich geboren, zählt Bruno Ganz schon seit Jahrzehnten zu den besten deutschsprachigen Bühnenschauspielern, der u.a. im Wiener Burgtheater und [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Bruno Ganz: Vitus

Weltkino veröffentlicht DAS GEHEIMNIS DER BÄUME auf DVD und Blu-ray
Weltkino bringt spektakuläre Naturaufnahmen ins heimische Wohnzimmer. Luc Jacquets „Das Geheimnis der Bäume“ erscheint am 22. Mai 2014 auf DVD und Blu-ray. [mehr]

Filmklassiker NUR DIE SONNE WAR ZEUGE digital remastered auf DVD und BR
Filmklassiker NUR DIE SONNE WAR ZEUGE digital remastered auf DVD und erstmals auf Blu-ray. [mehr]

''Nachtzug nach Lissabon'' fährt am 30.09. los
Über 700.000 Kinobesucher haben bereits ein Ticket nach Lissabon gelöst: Nun präsentiert Concorde Home Entertainment die erfolgreiche Weltbestsellerverfilmung ab dem 30. September 2013 auf DVD und Blu-ray Disc™ sowie als Download. [mehr]

Arthaus: Drei frühe Geniestreiche von Wim Wenders erstmals auf Blu-ray
Als einer der bedeutendsten deutschen Regisseure von internationalem Rang führt Wim Wenders abseits vom Hollywood-Mainstream US-amerikanische und europäische Filmtraditionen zu einem ganz eigenen Stil zusammen. Am 18. Juli veröffentlicht ARTHAUS mit „DER HIMMEL ÜBER BERLIN“, „IN WEITER FERNE, SO NAH!“ und „PARIS, TEXAS“ gleich drei frühe Geniestreiche des Filmemachers erstmals und in bestmöglicher Qualität auf Blu-ray. Alle HD-Master wurden von Wim Wenders persönlich abgenommen! [mehr]

JANE'S JOURNEY & DAS ENDE IST MEIN ANFANG ab 15. Juli auf Blu-ray!
Zwei ergreifende Filmportraits - jetzt in HD-Qualität! [mehr]

BRUNO GANZ in DER GROSSE KATER ab 15. April auf DVD
Am 22. März 2011 feierte die „Galionsfigur“ (Die Welt) des deutschen Kinos BRUNO GANZ seinen 70. Geburtstag. [mehr]

Bruno Ganz: DER GROSSE KATER ab 15. April auf DVD
DER GROSSE KATER wurde mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet, erhielt das Prädikat „Besonders wertvoll“ und ist ab 15. April 2011 im Handel erhältlich. [mehr]

Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
Wir haben die Neuerscheinungen auf DVD unter die Lupe genommen. [mehr]

Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
Wir haben die Neuerscheinungen auf DVD unter die Lupe genommen. [mehr]

DAS ENDE IST MEIN ANFANG ab 11.3.2011 auf DVD
Ab 11. März 2011 auf DVD im Handel! [mehr]


Blog-Einträge rund um Interview mit Bruno Ganz: Vitus

„Wim Wenders - Die frühen Jahre“ auf Blu-ray Disc bei StudioCanal - Fünf erfolgreiche Filme aus der Zeit von 1972 bis 1977
Der 1945 in Düsseldorf geborene deutsche Autorenfilmer Wim Wenders gehört zu den führenden Vertretern des Neuen Deutschen Films. Durch Flipper,... [mehr]

Bruno Ganz - Die Schauspiellegende im neuen HEIDI-Film
Die Geschichte von HEIDI ist auch die des Almöhi, der eigenbrötlerisch in einer Hütte auf der Alm lebt. Zumindest so lange, bis sein Herz von einem... [mehr]

DAS GEHEIMNIS DER BÄUME - Ein Film von Luc Jacquet – erzählt von Bruno Ganz
Der Botaniker Francis Hallé hat viele Jahre damit verbracht, die Regenwälder zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens von Pflanzen und... [mehr]

Bruno Ganz spricht: DAS GEHEIMNIS DER BÄUME
DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres... [mehr]

Europäisches Star-Ensemble in NACHTZUG NACH LISSABON
Ein Film voller Poesie, großer Emotionen und mit Blick in eine vergangene Zeit – in NACHTZUG NACH LISSABON inszeniert Regisseur Bille August ein... [mehr]

NACHTZUG NACH LISSABON - Deutschlandpremiere in Hamburg
Großer Bahnhof für den NACHTZUG NACH LISSABON an der Elbe: Am Abend feierte Bille Augusts Verfilmung des Weltbestsellers ihre umjubelte... [mehr]

NACHTZUG NACH LISSABON: das Lissabon-Quiz
NACHTZUG NACH LISSABON basiert auf dem gleichnamigen, in 15 Sprachen übersetzten Bestseller von Pascal Mercier. Das Werk des Schweizer... [mehr]

NACHTZUG NACH LISSABON - Kinostart 7. März 2013 - nach Pascal Merciers Roman
Am 7. März 2013 wird der CONCORDE FILMVERLEIH Pascal Merciers Weltbestsellerverfilmung NACHTZUG NACH LISSABON auf die große Leinwand bringen.... [mehr]

NACHTZUG NACH LISSABON - Der Weltbestseller ab 28.02.2013 im Kino
Am 28. Februar 2013 wird der CONCORDE FILMVERLEIH Pascal Merciers Weltbestsellerverfilmung NACHTZUG NACH LISSABON auf die große Leinwand bringen.... [mehr]

Damit ihr mich nicht vergesst
Der US-amerikanische Autor Mitch Albom begeisterte mit seinen Büchern „Dienstags bei Morrie“ und „Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen“... [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...