Sie befinden sich hier: Home - Interviews - G - Interview mit Carry Goossens: Der Dicke und der Belgier

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

Interview mit Carry Goossens: Der Dicke und der Belgier

Carry Goosens spielt eine Hauptrolle in der Sat.1-Comedy "Der Dicke und der Belgier". Frage: In Belgien sind Sie ein sehr bekannter Schauspieler. Die Comedy-Serie "De Kampiounen" läuft seit Jahren ...

Interview mit Carry Goossens


Carry Goosens spielt eine Hauptrolle in der Sat.1-Comedy "Der Dicke und der Belgier".

Frage: In Belgien sind Sie ein sehr bekannter Schauspieler. Die Comedy-Serie "De Kampiounen" läuft seit Jahren mit Riesenerfolg. Auch die Sitcom-Reihe "Lilli und Marleen" gehört zu den Publikumsrennern. Wie haben Sie den Sprung ins deutsche Fernsehen geschafft?

Carry Goossens: 'Der Dicke und der Belgier' war mein erstes Angebot aus Deutschland. Roland Willaert, der Chef von 'D&D', ist Belgier. Er hat mich dort schon im Fernsehen gesehen, kannte meinen Produzenten und hat mich zum Casting eingeladen. Und mich hat das Unbekannte, das Neue gereizt. Ich dachte, wenn ich 50 bin, fang' ich das Abenteuer nicht mehr an.

Frage: Aber Sie konnten kein Wort Deutsch.

Carry Goossens: Das stimmt, aber ich habe ein großes Talent für Sprachen. Und ich hatte Lust, eine neue zu lernen. Also habe ich einen dreimonatigen Crashkurs gemacht - dann war ich fit genug für die Texte. Im Privatgespräch wechsle ich ins Englische, wenn mir die deutschen Worte fehlen. Denn ich spreche lieber Englisch als Französisch, obwohl wir Französisch in der Schule lernen, schließlich ist es die Amtssprache im walonischen Teil von Belgien. Aber ich bin Flame, unsere Sprache ähnelt mehr dem Niederländischen. Außerdem habe ich viel deutsches Fernsehen geguckt, im Original natürlich.

Frage: Wird denn im flämischen Fernsehen nicht synchronisiert?

Carry Goossens: Nein, wie in Holland gibt es bei uns ausländische Filme nur im Original mit Untertiteln. Das ist auch gut so, denn durch die Synchronisation geht zu viel von der Persönlichkeit verloren. Eine der schönsten Serien, die ich gesehen habe, war 'Heimat'. Das könnte ich mir gar nicht auf flämisch vorstellen.

Frage: Wie nah sind sich der belgische und der deutsche Humor?

Carry Goossens: Den belgischen Humor gibt es nicht, dazu sind die Flamen und die Walonen zu verschieden. Der flämische Humor wird von England, Frankreich und den USA beeinflußt. Das fehlt den Deutschen. Sie können tolle Krimis machen, auch mit Serien haben sie große Erfolge. Aber der Humor ist sehr deutsch, da fehlt der internationale Einfluß.

Frage: "Der Dicke und der Belgier" ist an die legendäre belgische Comedy-Serie "Gaston und Leo" angelehnt. Bedeutet das, dass die Original-Sketche nur übersetzt sind?

Carry Goossens: Nein, der typische flämische Humor von 'Gaston und Leo' ist nicht zu übersetzen, da liegt die Komik im Wortwitz. Außerdem gibt es in ihrem Programm viele Militär-Sketche. Das wäre in Deutschland nicht möglich, weil die Deutschen dazu eine andere Haltung haben. Für 'Der Dicke und der Belgier' hat ein internationaler Autorenpool nur die Sketche adaptiert, über die auch Deutsche lachen können. Und viele wurden extra für uns neu geschrieben. Aber das Zusammenspiel, besonders im Stand-up und beim Schlußgag, basiert auf der Arbeit von 'Gaston und Leo'.

Frage: Sie haben schon einmal in dieser Show mitgespielt. Wie kam es dazu?

Carry Goossens: 'Gaston und Leo' ist bei uns seit über 30 Jahren eine Institution. Ich bin mit den beiden aufgewachsen. Als Zehnjähriger habe ich, als ich mit meinen Großeltern in den Sommerferien am Meer war, Gaston bei einem Gastspiel live erlebt. Er hat mich in meiner Arbeit sehr geprägt, und ich bewundere sein perfektes Timing bei den Pointen. Er ist der letzte Stand-up-Künstler seiner Generation. Das Handwerk hat er noch auf Varietébühnen gelernt. Eines Tages bekam ich einen Anruf von meinem Freund und Agenten, dass Gaston mich für eine Minirolle in seiner Show haben wollte. Er hatte mich im Theater gesehen und anscheinend für gut befunden. Mit dem Auftritt erfüllte sich für mich ein Kindheitstraum, und ich hatte regelrecht Herz-klopfen, diese Institution persönlich kennenzulernen. Seitdem habe ich immer mit ihm gearbeitet, auch als Leo verstarb und Gaston eine neue Show machte.

Frage: Treten Sie jetzt in die Fußstapfen von Gaston?

Carry Goossens: Nein, auf keinen Fall. Ich bin kein Komiker, ich bin ein Schauspieler, der gut funktioniert in komischen Rollen. Aber nur Comedy würde mich auch gar nicht befriedigen. Ich spiele klassische Rollen am Theater und mache Krimis, denn diese ernsthaften Rollen sind wichtig als Gegengewicht. Ich versuche immer, beides miteinander zu verbinden.

Frage: Aber Sie sind in Ihrer Heimat vor allem durch komische Rollen berühmt geworden.

Carry Goossens: Ich versuche immer, eine komische Rolle sehr ernst zu spielen, denn Humor ist eine ernsthafte Sache. Und ein guter Sketch braucht mehr als einen guten Text.

Frage: Welche Sketche aus "Der Dicke und der Belgier" haben Ihnen am besten gefallen?

Carry Goossens: Die Kreuzritter-Sketche. Denn da hatte ich als Godefroid de Rotzford ein edles Roß namens Beaudoin - ich liebe Pferde. Ich lebe mit meiner Familie auf einem kleinen Bauernhof zwischen Brüssel und Antwerpen und beschäftige mich in meiner Freizeit sehr viel mit meinen Lieblingstieren.

Frage: Fühlten Sie sich während der Dreharbeiten nicht sehr einsam unter lauter Deutschen?

Carry Goossens: Nein, ganz und gar nicht, denn das Team war gemischt. Die Kameramänner, die Licht- und Tonleute kamen aus Flamen, und der Produzent war oft am Set. Abends sind wir häufig zusammen essen gegangen. Es war eine sehr vertraute Atmosphäre unter Freunden. Außerdem hat mich meine Frau Lou immer wieder besucht. Und mit Diether Krebs und Frank Strecker, unserem Regisseur, habe ich mich wunderbar verstanden. Wir konnten über die gleichen Dinge lachen. Frank ist ein wandelndes Humor-Lexikon.

Frage: Glauben Sie, dass "Der Dicke und der Belgier" den Zuschauern gefällt?

Carry Goossens: Ich habe ein gutes Gefühl, denn das Material ist gut. Ich glaube, dass die Zuschauer viel zu Lachen haben. Das Publikum hat bei den Aufzeichnungen der Stand-ups ja schon die Sketche gesehen. Und da hatten sie so viel Spaß wie wir.

Das Interview führte Petra Berthold von der MedienAgentur Berthold. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Carry Goossens: Der Dicke und der Belgier

Interview mit Carry Goossens: Der Dicke und der Belgier
Carry Goosens spielt eine Hauptrolle in der Sat.1-Comedy "Der Dicke und der Belgier". Frage: In Belgien sind Sie ein sehr bekannter Schauspieler. Die Comedy-Serie "De Kampiounen" läuft seit Jahren [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Carry Goossens: Der Dicke und der Belgier

KSM Film: Neue Titel von März bis April
KSM bringt „Life On Mars – Gefangen in den Siebzigern“, die brandneue TV-Serie, auf DVD! Dazu kommen weitere Titel im März und April. [mehr]

KSM: Neue Filme im Januar 2007
Was bringt KSM im Januar auf DVD? [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...