Sie befinden sich hier: Home - Interviews - W - Interview mit Charles Herman-Wurmfeld: Kissing Jessica Stein

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Interview mit Charles Herman-Wurmfeld: Kissing Jessica Stein

Gespräch mit dem Regisseur Charles Herman-Wurmfeld über seinen Film Kissing Jessica Stein Frage: Warum genau dieser Film? Charles Herman-Wurmfeld: Als Regisseur reizte mich zunächst diese ...

Interview mit Charles Herman-Wurmfeld


Gespräch mit dem Regisseur Charles Herman-Wurmfeld über seinen Film Kissing Jessica Stein

Frage: Warum genau dieser Film?

Charles Herman-Wurmfeld: Als Regisseur reizte mich zunächst diese wunderbare, von den Figuren getragene Story und als ich dann Jennifer und Heather in Aktion sah, sagte mir meine Intuition, dass beide hervorragend sein würden. Ihre Komödie sprühte vor Witz, Intelligenz und Seele und ebenso selbstverständlich wie sich dieses Theaterstück in einen Kinofilm verwandelte, wurde ich vom Theaterregisseur zum Filmemacher. Ich wollte das sehr dialogbezogene Skript nicht seiner Komik berauben und es trotzdem visuell und beweglich gestalten. Vor meinem geistigen Auge sah ich einen Sturm exakter und farbenfroher Bilder, die der Sprache ergänzend gegenüberstehen würden. Ich hoffte, dieses tolle, aber dennoch sehr theaterhafte Skript in eine sinnliche und vor allem visuelle Erfahrung umsetzen zu können.

Frage: Wie kamen Sie zu dem Projekt?

Charles Herman-Wurmfeld: Ich verliebte mich in die Geschichte. Dann stellte ich den Produzenten und den Autorinnen vehement nach, damit sie mich engagierten. Irgendwann wollte mich dann auch jeder bei dem Film dabei haben, aber ich war einfach ein Risiko, weil ich noch nie einen 35-mm-Spielfilm dieser Größenordnung gedreht hatte. Dann flog ich nach New York für erste Proben, um mich selbst im Gespräch zu halten. Meine Schwester Eden, mit der ich schon mehrmals zusammengearbeitet hatte, war als Produzentin an Kissing Jessica Stein beteiligt. Eden vertraute darauf, dass ich reif für diesen Film war, und sie brachte meinen Namen wieder und wieder ins Spiel, bis mir schließlich kurz nach dieser Leseprobe in New York ein Vertrag angeboten wurde.

Frage: Wie würden Sie Kissing Jessica Stein beschreiben?

Charles Herman-Wurmfeld: Als eine sehr radikale Story, die festgefahrene Erwartungen zurückweist und sämtliche, scheinbar vorhersehbaren Ereignisse auf den Kopf stellt. Sie beleuchtet den facettenreichen Bereich, in dem sich heterosexuelle Freundschaft und homosexuelle Anziehung überschneiden. Dabei bleibt Kissing Jessica Stein witzig und verspielt und dürfte Leute beider Geschlechter und sämtlicher Überzeugungen ansprechen. Aber der Film hat auch eine ernste Seite. Kissing Jessica Stein ist zugleich ein zeitgenössisches Märchen über Liebe und Freundschaft, das die konventionellen Grenzen beider Themen sehr weit verschiebt. Das macht eine simple Synopsis sehr schwierig.

Frage: War es für Sie schwierig, einen Film über Frauen zu inszenieren?

Charles Herman-Wurmfeld: In der Regel interessieren mich Frauen sowieso mehr als Männer - also fühle ich mich, glaube ich, auch zu Geschichten über Frauen hingezogen. Außerdem kann ich das Ringen um die Definition von Sexualität sehr gut nachvollziehen, wenn man in einer Welt lebt, in der ausschließlich das äußere Etikett zählt, nicht der Inhalt. Mir selbst ist Helens Teil der Geschichte besonders nah, weil sie meinem eigenen Coming-out sehr ähnelt. Ich hatte mich mit 22 in meinen (heterosexuellen) besten Freund verliebt. Nach langen Kämpfen und viel Herzschmerz haben wir uns arrangiert und liebten uns als Freunde, er war eben hetero und ich war schwul. Kein Wunder also, dass ich mich der Geschichte dieses Films sowohl kreativ als auch persönlich sehr verbunden fühlte.

Frage: Was wünschen Sie sich für den Film?

Charles Herman-Wurmfeld: Sowohl zu verbinden als auch zu Diskussionen anzuregen. Diskussionen in dem Sinn, dass wir hoffentlich eine Geschichte erzählen, die in bisherigen Filmen immer erfolgreich durch die Tabus politischer Korrektheit verschleiert wurde. Mit Verbinden meine ich die Anregung an ein möglichst breites Publikum, das Leben mutig anzugehen und (wie Jessica und Helen) auf ganz individuellen Wegen zur Wahrheit zu gelangen. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Charles Herman-Wurmfeld: Kissing Jessica Stein

Interview mit Charles Herman-Wurmfeld: Kissing Jessica Stein
Gespräch mit dem Regisseur Charles Herman-Wurmfeld über seinen Film Kissing Jessica Stein Frage: Warum genau dieser Film? Charles Herman-Wurmfeld: Als Regisseur reizte mich zunächst diese [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Brendan Fraser, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...