Sie befinden sich hier: Home - Interviews - J - Interview mit Derek Jacobi

Die Eiskönigin Die Eiskönigin

Die Eiskönigin

Die furchtlose Königstochter Anna macht sich zusammen mit dem schroffen Naturburschen ...
...jetzt mehr!

Interview mit Derek Jacobi

Frage: Alle die in diesem Film mitwirken haben eine kleine Anekdote zu erzählen. Haben Sie auch eine? Derek Jacobi: Gut; Jonas hat mir gesagt, er würde mich gerne in seinem neuen Projekt dabeihaben ...

Interview mit Derek Jacobi


Frage: Alle die in diesem Film mitwirken haben eine kleine Anekdote zu erzählen. Haben Sie auch eine?

Derek Jacobi: Gut; Jonas hat mir gesagt, er würde mich gerne in seinem neuen Projekt dabeihaben und er hätte auch einen besonderen Part für mich. Ich las es und identifizierte mich eigentlich viel mehr mit einer ganz anderen Figur. Dann habe ich durch meinen Agenten nachfragen lassen, ob ich nicht die andere Rolle übernehmen könnte. Zum Glück sagte er ja.

Frage: Was fanden Sie denn so besonders an der Figur des Lavelle?

Derek Jacobi: Seine Reise im Verlauf der Geschichte fand ich ganz interessant und außerdem bekam ich die Gelegenheit, mich in der letzten Szene vom Dach des Klosters zu stürzen, was ja auch nicht so schlecht ist.

Frage: Glauben Sie, dass es ein religiöser Film ist?

Derek Jacobi: Nein, nicht in dem Sinne, eine Religion oder einen Glauben zu fördern. Das Beste, glaube ich, ist die äußerst interessante Hypothese, nach der die Wiederauferstehung gar nicht stattgefunden habe. Und wenn es nun die Auferstehung gar nicht gab, wo bleibt dann das Christentum? Eine ziemlich faszinierende und kontroverse Idee, aber ich glaube nicht, dass die Waage sich in diesem Fall zu der einen oder anderen Seite neigen wird. Diejenigen, die den Glauben haben, werden sagen, es handele sich um einen Irrtum, weil viel zu viele Beweise fehlten. Man muss schon einen starken Glauben haben, um tatsächlich anzunehmen, ein Mensch sei auferstanden und gen Himmel aufgefahren.

Frage: Es scheint, man hat den Film zu einem ziemlich günstigen Zeitpunkt gemacht: dem Ende des christlichen Jahrtausends.

Derek Jacobi: Ich glaube, ja. Gerade jetzt beschäftigt man sich mit diesen Themen. Und das erscheint mir korrekt, weil man annimmt, dass das Millennium eine essenziell religiöse Feier ist.

Frage: Sie haben ein paar Szenen mit Antonio Banderas geteilt.

Derek Jacobi: Ja, das war klasse. Er ist ein echter Schauspieler und auch ein Star, aber er hat nicht diese typischen Starallüren mit diesem "Hofstaatgehabe" und diesem ganzen "du kannst mir nicht in die Augen schauen, weil ich ein Star bin" und diesem ganzen Kram. Er weiß sehr viel mehr als ich über das Kino und ist ein großzügiger Kollege, man kann gut mit ihm zusammenarbeiten. Er versucht immer zu helfen. Er ist liebenswürdig, lustig und sehr intelligent. Es war eine Freude, mit ihm zu arbeiten.

Frage: Und wie war es mit Olivia Williams?

Derek Jacobi: Noch eine authentische Schauspielerin. Diesen Film gemacht zu haben, hieß, mit vielen wirklichen Schauspielern gesegnet zu sein.

Frage: Erzählen Sie mir was zu Ihrer Erfahrung mit Jonas.

Derek Jacobi: Jonas ist ein Mann mit ziemlichem Tiefgang. Er hat Welterfahrung. Er war schon in Kriegen und vielen anderen Dingen verwickelt. Er weiß viel und lässt sich nicht so leicht in die Karten schauen. Wenn wir uns unterhalten haben, hatte ich immer das Gefühl, dass er viel mehr Ahnung hat als ich. Er hat einen großen Intellekt und er hat mir unglaublich viel geholfen. Außerdem ist er sehr direkt. Er verliert keine Zeit und steuert immer klar auf sein Ziel zu.

Frage: Welche Botschaft hat der Film für Sie persönlich?

Derek Jacobi: Ich würde gerne auf das von vorhin schon Gesagte zurückkommen, das beim Happy Ending (mit dem Sprung vom Dach ...): die Botschaft für mich heißt, "besser, du zählst nicht auf ihn". (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Derek Jacobi

Interview mit Derek Jacobi
Frage: Alle die in diesem Film mitwirken haben eine kleine Anekdote zu erzählen. Haben Sie auch eine? Derek Jacobi: Gut; Jonas hat mir gesagt, er würde mich gerne in seinem neuen Projekt dabeihaben [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Derek Jacobi

THE KING´S SPEECH ab 2. September auf DVD, BD und SPECIAL EDITION
Erfolgreicher DVD- und Blu-ray-Start in Großbritannien und den USA. [mehr]

HEREAFTER - DAS LEBEN DANACH ab dem 3. Juni 2011 auf Blu-ray, DVD
HEREAFTER - DAS LEBEN DANACH ab dem 3. Juni 2011 auf Blu-ray, DVD und als Download erhältlich! [mehr]

Epix Media AG: Neuerscheinungen Dezember 2005
Informationen zu den Kauf-Neuerscheinungen im Dezember 2005. [mehr]

epix: Neuerscheinungen November 2004 Kauf-DVD
Neue Titel bei epix im November. [mehr]


Blog-Einträge rund um Interview mit Derek Jacobi

ANONYMUS - Deutschlandpremiere in Berlin am 30.10.
Hat William Shakespeare tatsächlich all die Werke selbst geschrieben, für die er noch heute weltberühmt ist - oder nicht? Roland Emmerich gibt in... [mehr]

ANONYMUS: neuer Kinostart am 10.11.2011
Angesiedelt in der politischen Schlangengrube des elisabethanischen Englands, spekuliert ANONYMUS über eine Frage, die schon seit vielen Jahrhunderten... [mehr]

Roland Emmerichs ANONYMUS
Roland Emmerichs ANONYMUS ist ein Film, der bereits allseits mit großer Spannung erwartet wird, und der einer ebenso spannenden Frage nachgeht: Ist... [mehr]

ANONYMUS - der neue Film von Roland Emmerich
Bereits letzten Sommer, während der Dreharbeiten im Studio Babelsberg, hat dieser neue Film von Roland Emmerich für einiges Aufsehen gesorgt.... [mehr]

THE KING'S SPEECH - Deutschlandpremiere auf der Berlinale
Tom Hoopers brillantes und preisgekröntes Meisterwerk THE KING’S SPEECH wird in der Sektion „Berlinale Special“ der diesjährigen 61. Internationalen... [mehr]

THE KING’S SPEECH von Tom Hooper (mit Colin Firth, Geoffrey Rush, Helena Bonham Carter, Guy Pearce)
Als Sohn des britischen Königs George V. gehört es zu Berties (COLIN FIRTH) Pflichten, öffentlich zu sprechen. Für den zurückhaltend-besonnenen Mann... [mehr]

THE KING'S SPEECH mit 5 British Independent Film Awards ausgezeichnet
Bei der diesjährigen Verleihung der 13. MOËT BRITISH INDEPENDENT FILM AWARDS ging der Film THE KING’S SPEECH als absoluter Sieger hervor. Das Drama... [mehr]

THE KING'S SPEECH ab 17. Februar 2011 im Kino
Nach seinen erfolgreichen Festivalauftritten u.a. in Toronto und London hat THE KING’S SPEECH am vergangenen Wochenende für eine Sensation an den... [mehr]

ANONYMOUS - Roland Emmerich dreht in Babelsberg
Derzeit dreht Roland Emmerich im Studio Babelsberg seinen neuen Film ANONYMOUS. Am Donnerstagabend stellte er seinen neuen Film und die Darsteller,... [mehr]

Ein Leben für ein Leben
Filmgeschichtlich mag es ein Novum sein – die erste deutsch-israelische Gemeinschaftsproduktion, die sich dem dunkelsten Kapitel der gemeinsamen... [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Zacharias Preen, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...