Sie befinden sich hier: Home - Interviews - H - Interview mit Gaby Hauptmann: Suche impotenten Mann fürs Leben

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Interview mit Gaby Hauptmann: Suche impotenten Mann fürs Leben

"Sex ist natürlich für jede Beziehung wichtig!" Gaby Hauptmann gilt als eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. Ihr Roman Suche impotenten Mann fürs Leben kam am 3. April 2003 in die ...

Interview mit Gaby Hauptmann


"Sex ist natürlich für jede Beziehung wichtig!"

Gaby Hauptmann gilt als eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. Ihr Roman Suche impotenten Mann fürs Leben kam am 3. April 2003 in die deutschen Kinos.

Frage: Wie haben Sie darauf reagiert, als Sie erfuhren, dass Suche impotenten Mann fürs Leben fürs Kino verfilmt werden soll?

Gaby Hauptmann: Die große Überraschung war, dass sich gleich acht Filmproduktionen meldeten, die den Stoff fürs Kino haben wollten. Manche waren sehr zäh und setzten alles daran, den Zuschlag zu erhalten, aber letztlich gefiel mir Regina Ziegler doch am besten. Ich saß damals mit meiner kleinen Tochter am Timmendorfer Strand in einem Strandkorb und las ein Buch, als mein Handy klingelte. Regina Ziegler rief aus Los Angeles an und wollte den letzten Stand der Dinge wissen. Ich fiel vor Überraschung fast aus dem Korb. "Wenn ich die Rechte aus irgendeinem Grund nicht bekommen sollte, dann lassen Sie mich diesen bitte wissen – ich lerne immer noch gern dazu", waren ihre Worte und für mich der Grund, Regina Ziegler aus all den anderen Bewerbern, die so sehr von sich selbst überzeugt waren, auszuwählen. Bisher hat sie alle meine Bücher toll fürs Fernsehen verfilmt und ich freue mich riesig auf den Kinostart von Suche impotenten Mann fürs Leben – und bin natürlich sehr gespannt.

Frage: Wie ist die Idee zu dem Roman Suche impotenten Mann fürs Leben entstanden?

Gaby Hauptmann: An einem Sommertag, hier am Ufer des Bodensees, hatte ich mir einen Tag freigeschaufelt. Damals arbeitete ich noch selbst fürs Fernsehen, drehte Kurzfilme für den Hessischen Rundfunk und war gerade mit einer Dokumentation für den Südwestfunk beschäftigt. Weil ich lange nicht zu Hause war, hatte ich eine Menge Nachrichtenmagazine hier liegen, die alle auf Durchsicht warteten. Aber sie boten nicht viel, drei davon hatten wegen des Sommerlochs gar die "Impotenz" zum Hauptthema gemacht. Und während ich die armen Männer noch bemitleidete und die ach so teilnahmsvoll verfassten Texte (von Autoren geschrieben) las, beobachtete ich eine kleine Ente, die ziemlich perfide von einigen Erpeln gejagt wurde. Sie war wahrscheinlich ziemlich hübsch, und es schien, als hätten sich die Mannsbilder abgesprochen, denn kaum hatte sie den einen durch einen wilden Rundflug abgeschüttelt, stieg der nächste auf. Schließlich war auch die kleine Ente müde und die Jungs fielen gemeinsam – denn Einigkeit macht stark – über sie her. Am liebsten hätte ich sie gleich abgeschossen, aber weil ich kein Luftgewehr besitze und gemeinhin auch jeden Regenwurm von der Straße auflese, begnügte ich mich damit, ihnen für die nächsten drei Stunden Impotenz an den Hals zu hexen. Und während ich das tat, fiel mir auf, dass ich im übertragenen Sinne auch schon oft genug die gejagte Ente war, wenn sie mich auch nicht gekriegt hatten. Und plötzlich war die Idee, der Titel da und ich ging an meinen Computer, um ein Exposé zu schreiben, das ich am selben Tag auch noch an einen Verlag verschickte. Von da an nahmen die Dinge ihren Lauf.

Frage: Warum sind auch internationale Romane/Filme mit starken Frauencharakteren wie Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück oder My Big Fat Greek Wedding derzeit so außerordentlich populär?

Gaby Hauptmann: Die Frauen wachen auf und sehen, dass ihre Schwächen auch oft ihre Stärken sein können. Wenn das (männliche) Vorurteil lautet, dass ein starker Mann auf ein Ziel orientiert ist, Frauen dagegen aber planlos durch die Gegend irren, hat das im Krisenfall wie Kündigung oder Konkurs die Folge, dass sich ein zielorientierter Mann umbringt, da ihm sein Lebensziel abhanden gekommen ist (laut Statistik bringen sich mehr Männer als Frauen um), die "umherirrende" Frau sich aber ohne weiteres anderer Dinge annimmt, um daraus etwas zu machen. Frauen sind anpassungsfähiger – was zum einen ein Fluch ist, wenn sie sich auf Biegen und Brechen einem Mann anpassen – auf der anderen Seite ist es jedoch ein großes Glück, denn dadurch sind sie überlebensfähig. Das zu erkennen und mit Witz und Charme herauszuheben, auch die gängige Meinung der Männer, allein durch ihre hehre Geburt die Stärkeren zu sein, dies süffisant und hintergründig ad absurdum zu führen, ist der Erfolg der heutigen, populären Frauenbücher.

Frage: Wie wichtig ist eigentlich Sex für eine Beziehung?

Gaby Hauptmann: Sex ist natürlich für jede Beziehung wichtig, denn ich denke, man verliebt sich zunächst nicht in den Charakter eines Menschen, sondern in seine Erscheinung, man will ihn riechen, ihn anfassen, ihn voll und ganz einverleiben. Wenn das dann im Lauf der Zeit etwas nachlässt und andere Werte wichtiger werden, ist das normal. Schlimm wird es aber, wenn die Partner sich sexuell unterschiedlich entwickeln, der eine mehr will und der andere weniger. Dann beginnt das Spielchen der Erpressung. "Früher hast du aber, du liebst mich nicht mehr" usw. Und irgendwann fühlt sich der eine in der Rolle des ewig Bettelnden und der andere fühlt sich ausgenützt, nur um seines Körpers Willen beehrt und geliebt. Und in der Steigerung dieses Gefühls empfindet man dann Ekel vor der sexuellen Annäherung des anderen, fürchtet, dass seine Nähe, dass jedes Kuscheln nur einen einzigen Zweck hat und dann, ja dann sollte man gemeinsam Hilfe suchen oder gemeinsam einen Schlussstrich ziehen.

Frage: Wo, glauben Sie, könnte man am ehesten seinen Traummann/seine Traumfrau finden?

Gaby Hauptmann: Immer dann, wenn man nicht daran denkt. Das ist wie mit dem Erfolg. Wenn man ständig daran denkt und ihn erzwingen will, läuft er einem davon. Die Dinge (und Männer) kommen von selbst, man muss nur offen sein und die Chance (oder den Kerl) erkennen.

Frage: Was werden wir in naher Zukunft von Ihnen zu lesen bekommen?

Gaby Hauptmann: Ich bin gerade erst am Anfang und deshalb noch ziemlich verschwiegen. Nur soviel: Mir macht das Schreiben an dem Stoff Spaß und ich denke, wenn ich mich als Versuchskaninchen dabei gut fühle, werden es meine Leser und Leserinnen im Anschluss auch tun. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Gaby Hauptmann: Suche impotenten Mann fürs Leben

Interview mit Gaby Hauptmann: Suche impotenten Mann fürs Leben
"Sex ist natürlich für jede Beziehung wichtig!" Gaby Hauptmann gilt als eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. Ihr Roman Suche impotenten Mann fürs Leben kam am 3. April 2003 in die [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Gaby Hauptmann: Suche impotenten Mann fürs Leben

Kaya: frei und stark - Das Pony und Pferd Kreativstudio
Kaya: frei und stark - Das Pony und Pferd Kreativstudio. Erste Neuveröffentlichung der MultiMediaManufaktur. [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Zacharias Preen, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...