Sie befinden sich hier: Home - Interviews - N - Interview mit Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Interview mit Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch

Ingrid Noll lieferte die Roman-Vorlage für Kalt ist der Abendhauch. Frage: Frau Noll, Kalt ist der Abendhauch ist ein groß angelegter Familienroman. Er schildert die Geschichte einer Familie bzw. ...

* 1935 in Shanghai, China, Schriftstellerin Ingrid Noll wurde in Shanghai geboren. Schon als Kind schrieb sie heimlich Geschichten, die sie vor ihrer Familie versteckte. 1949 kam sie nach Deutschland, lebte in Bad Godesberg und begann nach dem Abitur 1954 ein Studium der Germanistik und ... [komplette Biografie]

Interview mit Ingrid Noll


Ingrid Noll lieferte die Roman-Vorlage für Kalt ist der Abendhauch.

Frage: Frau Noll, Kalt ist der Abendhauch ist ein groß angelegter Familienroman. Er schildert die Geschichte einer Familie bzw. ihrer Hauptfigur von der Kindheit/Jugend bis ins hohe Alter. Die Familiengeschichte verknüpfen Sie außerdem mit dem eindringlichen Bild einer Epoche: Deutschland vor, während und nach dem Krieg. Sie selbst kamen 1949 als Kind aus China nach Deutschland. Ist dieses Roman-Bild vom Nachkriegsdeutschland für Sie eine Art Aufarbeitung der eigenen Erinnerungen?

Ingrid Noll: In meinen Roman fließen sowohl eigene als auch fremde Erinnerungen ein. Ich habe dieses Buch meiner 99-jährigen Mutter gewidmet, die bei uns im Haus lebt. Details aus Charlottes Jugend stammen zwar von ihr, die Biographie der Romanfiguren ist jedoch frei erfunden. Als ich mit 14 Jahren aus China nach Deutschland kam, habe ich die Zeit ab 1949 sehr intensiv erlebt und konnte daher - historisch gesehen - aus dem Vollen schöpfen.

Frage: Wie charakterisieren Sie Ihre beiden Hauptfiguren Charlotte und Hugo?

Ingrid Noll: Meine Hauptfiguren Charlotte und Hugo sind mir persönlich sehr ans Herz gewachsen. Charlotte ist eine starke, pragmatisch handelnde Frau, die sich nicht unterkriegen lässt, auch noch im hohen Alter über Charme und Witz verfügt und keineswegs bloß in der Vergangenheit lebt. Wenn sie auch zuweilen in Erinnerungen schwelgt, so hat sie doch einen hellwachen Zugang zur Gegenwart und zu jungen Menschen. Auch durch traurige Erfahrungen ist sie nicht bitter geworden, sondern weise. Hugo ist immer noch ein Belami, dem man kaum widerstehen kann und der es versteht, nicht nur Charlotte um den Finger zu wickeln. Er zeichnet sich durch Fantasie und Humor aus, nimmt es aber mit der Treue leider nicht allzu genau. Insofern mussste Charlotte an dieser weitgehend ungelebten Liebe viel schwerer leiden als er.

Frage: Ihre weiblichen Rollenbilder sind ja etwas widersprüchlich: zum einen starke, positive Identifikationsfiguren, zum anderen durchaus etwas fragwürdig in ihren Handlungen - und vor allem deren Folgen.

Ingrid Noll: Die Frauen in meinen Romanen sind häufig Mörderinnen, was man aber von Charlotte auf keinen Fall behaupten kann. Zwar hat auch sie ein dunkles Geheimnis, aber jede vernünftige Frau hätte in jener schweren Zeit ebenso rasch und umsichtig eine Leiche verschwinden lassen.

Frage: Mit anderen Worten: Charlotte ist zwar kein Unschuldsengel, aber sicherlich keine kühl kalkulierende Verbrecherin.

Ingrid Noll: Der Krimi-Plot steht diesmal nicht im Vordergrund, Charlottes diverse Männer kommen eher nebenbei, wie zufällig, ums Leben. Kalt ist der Abendhauch ist von allen meinen Büchern wohl am wenigsten ein Kriminalroman geworden, obwohl ich mich auch sonst ein bisschen vor Etikettierungen grause. Der Plot ist mit einem Augenzwinkern erdacht, das Sprichwort "Jeder hat eine Leiche im Keller" wurde hier einmal ganz wörtlich genommen.

Frage: Sie sind inzwischen ein Profi, was die Verfilmung Ihrer Werke betrifft. Kalt ist der Abendhauch ist bereits Ihr vierter verfilmter Roman.

Ingrid Noll: Ich weiß nicht, ob ich ein Profi in punkto Verfilmungen bin. Jeder Film gerät unterschiedlich, jeder ist ein Abenteuer für eine Autorin.

Frage: Haben Sie mit den Drehbuchautoren zusammen gearbeitet?

Ingrid Noll: Mit Kathrin Richter und Ralf Hertwig habe ich zwar nicht zusammengearbeitet, das Drehbuch aber aufmerksam gelesen und für sehr gut befunden.

Frage: Wie finden Sie die "literarische" Form des Drehbuchs im Vergleich zum Roman?

Ingrid Noll: Es ist mir klar, dass ein Skript dem Roman nie in allen Punkten folgen kann. Gerade im vorliegenden Fall war es wichtig, die zahlreichen Personen meiner Vorlage etwas zu reduzieren, eine Gewichtung bei der Auswahl der Handlung vorzunehmen und allgemein zu komprimieren.

Frage: Könnten Sie sich vorstellen, einmal selbst ein Skript zu verfassen?

Ingrid Noll: Ja, durchaus, aber das ist unter anderem eine Sache der Zeit. Ich denke, dass Profis vielleicht schneller den richtigen Ansatz finden können.

Frage: Den Regisseur Rainer Kaufmann kennen Sie bereits von der Verfilmung Ihres Romans Die Apothekerin. Wie war die neuerliche Zusammenarbeit? Waren Sie selbst am Set?

Ingrid Noll: Von Rainer Kaufmann halte ich große Stücke. An zwei Tagen war ich am Set in Berlin und habe bei den Dreharbeiten zugeschaut. Am liebsten wäre ich gar nicht wieder abgereist.

Frage: Was ist für Sie die Quintessenz von Kalt ist der Abendhauch?

Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch hat kein moralisches Anliegen oder soll eine großartige Botschaft an die Menschheit vermitteln, sondern ist der Versuch, die Lebensgeschichte einer liebenswerten und ungewöhnlichen Frau zu erzählen. Ich hoffe, dass meine Leser, beziehungsweise die Zuschauer des Films, ein wenig über Charlottes Schicksal nachdenken und sich dann mit einem verständnisvollen Lächeln ihr eigenes Urteil bilden.

Frage: Wie geht es bei Ihnen weiter, wann können wir wieder eine "Ingrid Noll" lesen, und bleiben Sie dem Krimi-Genre treu?

Ingrid Noll: Gerade habe ich meinem Verlag das Manuskript für einen neuen Roman zugeschickt, der wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres erscheinen soll. Ich will nur so viel verraten: Es wird wieder Tote geben ... (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch

Interview mit Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch
Ingrid Noll lieferte die Roman-Vorlage für Kalt ist der Abendhauch. Frage: Frau Noll, Kalt ist der Abendhauch ist ein groß angelegter Familienroman. Er schildert die Geschichte einer Familie bzw. [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Ingrid Noll: Kalt ist der Abendhauch

Senator im Mai: Poltergay, Hunting Party, Inside, etc.
Senator Home Entertainment gibt folgende Kauf-DVD-Veröffentlichungen bekannt. [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...