Sie befinden sich hier: Home - Interviews - K - Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag

Joachim Król über den TV-Film Es geschah am hellichten Tag Frage: Wenn Ihnen vor fünf Jahren jemand gesagt hätte, Sie spielten einmal eine Rolle, in der schon Heinz Rühmann brillierte, was hätten ...

* 17. Juni 1957 in Herne, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Schauspieler Joachim Król konzentrierte sich nach seiner Ausbildung auf der Münchner Otto-Falckenberg-Schule zunächst auf die Theaterarbeit, u. a. in Bochum, Moers, Hannover, Basel, München und Köln. Nach kleineren Kinorollen für ... [komplette Biografie]

Interview mit Joachim Król


Joachim Król über den TV-Film Es geschah am hellichten Tag

Frage: Wenn Ihnen vor fünf Jahren jemand gesagt hätte, Sie spielten einmal eine Rolle, in der schon Heinz Rühmann brillierte, was hätten Sie ihm geantwortet?

Joachim Król: Ich hätte erst einmal gefragt welche - längst nicht alle hätte ich mir gewünscht. Und dann hätte ich wahrscheinlich gesagt: "Warum denn nicht ..." Ich habe Es geschah am hellichten Tag vor über zwanzig Jahren gesehen. Der Film soll bei seiner Erstaufführung ja ein echter Schocker gewesen sein. Das hatte sicher mit dem Tabuthema und den 50er Jahren zu tun. Mit der heutigen Seherfahrung wirkt die alte Verfilmung fast ein bißchen wie Theater.

Frage: Thema Kindesmißbrauch: Wie haben Sie sich dem Thema genähert, den psychischen Druck während des Drehs bewältigt?

Joachim Król: dass wir durch diese schreckliche Geschichte in Belgien so aktuell wurden, war ganz schlimm. Zeitweise hatte ich das Gefühl, unter Schock zu stehen. Ich habe das einfach nicht aus dem Kopf gekriegt - so entsetzlich ist mir das Thema noch nie vor Augen geführt worden. Ansonsten habe ich mich wie immer vorbereitet. Zuerst baue ich den Charakter, versuche mir vorzustellen, wo er herkommt, warum er da ist, wo er ist. Und dann stimme ich mit dem Regisseur ab, ob er sieht, was ich meine.

Frage: Wie war die Zusammenarbeit mit Nico Hofmann?

Joachim Król: Nico Hofmann ist 'ne Kanone, da bereue ich keine Minute. Schon am Telefon musste ich über seinen kleinen, feinen Akzent lächeln, und es war schnell klar, dass wir miteinander können. Er ist einfach glasklar und so professionell, wie man es sich nur wünschen kann. Wenn eine Produktion so harmonisch zu Ende geht, ist das ein Zeichen, dass man gut gearbeitet hat.

Frage: Regisseur Nico Hofmann beschreibt Matthäus als eine aktuelle Gestalt, einen modernen Single. Welche Geschichte hat dieser Mann?

Joachim Król: Ich habe während des Drehs immer von der unerzählten Geschichte gesprochen: Wo ist Matthäus' Familie geblieben, warum lebt er in diesem lausigen Zimmer und hat so ein eigentümliches Verhältnis zu seinem Vorgesetzten? Sicher ist er ein Mann von heute, aber er ist nicht so oberflächlich, mit dem sogenannten "Zeitgeist" hat er wahrscheinlich Probleme. Sein Kollege aus der Stadt hat sich für die Karriere entschieden - Matthäus eher fürs Neinsagen.

Frage: Anfänglich hat Matthäus das Recht auf seiner Seite - in der Entwicklung wird sein Verhalten fanatisch. Die introvertierten Züge der Figur wechseln zu starker Emotionalität. Eine interessante schauspielerische Herausforderung?

Joachim Król: Ja, sicher. Aber laute Töne sind oft gefährlich, Trompetenstöße ohne Bedeutung. Bei großen Emotionen im Fernsehen bin ich eher mißtrauisch. Fernsehen ist ein riesiges Vergrößerungsglas - da ist weniger oft mehr.

Frage: Junge Regisseure wie Detlev Buck, Sönke Wortmann und Nico Hofmann drehen gerne mit Ihnen. Was macht für Sie die Arbeit mit diesen Regisseuren reizvoll?

Joachim Król: Es ist eine gleichberechtigte Arbeit - biografische Berührungspunkte und eine gemeinsame Sprache machen vieles leichter. Das Gleiche gilt am Theater für Leander Haußmann. Er ist kein 68er-Superstar-Intendant, mit ihm kann man anders reden, weil wir keine Probleme mit Distanz und Hierarchien haben.

Frage: Sie haben dem Theater nach Ihren Kino-Erfolgen nie den Rücken gekehrt, spielen zur Zeit am Bochumer Theater. Eine Art Kontrastprogramm zu den Film-Rollen?

Joachim Król: Es ist für mich unbedingt notwendig, von Zeit zu Zeit Theater zu spielen. Aber im Moment wäre es unklug, mich an ein Haus zu binden. Ein festes Engagement macht es unmöglich, spontan auf Filmangebote zu reagieren. Außerdem sind die Bedingungen an den Stadttheatern um ein Vielfaches härter geworden. Die Gagen stehen in keinem Verhältnis zu der Arbeit, die SchauspielkollegInnen da leisten. Natürlich ist das Arbeiten ganz anders - z. Zt. spiele ich den Sosias in "Amphitryon" - da lege ich jeden Abend einen Zehntausendmeterlauf hin.

Frage: Sind Sie ein arbeitsamer Mensch, Schauspiel-Workaholic?

Joachim Król: Süchtige haben nirgendwo einen besonders guten Ruf, warum gerade Workaholics in Deutschland so ein hohes Ansehen genießen, ist mir ein Rätsel. Ich kann mir das Warum-Fragen nicht abgewöhnen: Warum soll ich die Rollen spielen - das niedrigste Motiv wäre Geld. Drei Dinge sind für mich wichtig: dass eine anspruchsvolle Geschichte verfilmt wird, dass der Dreh eine gewisse Erlebnisqualität hat und dass ich ein paar Dinge dazulerne. Ich reagiere gern spontan, wenn sich Türen öffnen. Hoch dekoriert zu Hause zu sitzen und auf Schmankerln zu warten, macht dick. Die Vorstellung 2-3 Jahre im voraus verplant sein zu können, bereitet mir Unbehagen.

Frage: Was verbindet Sie noch mit Ihrer Ruhrpott-Heimat?

Joachim Król: Ich identifiziere mich immer noch gerne mit dem Ruhrgebiet - Identität ist wichtig für einen Schauspieler. Wenn man wohin will, muss man wissen, woher man kommt. Auch deshalb bin ich nach vier Jahren Film zurück ans Theater in Bochum gegangen - ein Kreis musste sich wieder schließen. Meine Mutter lebt noch da, ich pflege alte Freundschaften und Borussia Dortmund ist noch immer mein Favorit.

Frage: Was sind für Sie die Vorzüge der Berühmtheit?

Joachim Król: Die meisten assoziieren natürlich Der bewegte Mann mit meinem Erfolg - danach landeten alle deutschen Komödien-Drehbücher auf meinem Tisch. Wenn jemand über "Tödliche Maria" spricht, ist das für mich fast wichtiger, weil der Film nicht so ein großes Medienfeedback hatte. Ein Erfolg wie Der bewegte Mann macht einen Schauspieler nicht unbedingt besser, kann aber vieles möglich machen. Ich wünsche einigen KollegInnen mal so einen Kracher!

Das Interview führte Bettina Gries. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag

Interview mit Joachim Król: Der Krieger und die Kaiserin
Joachim Król ist Hauptdarsteller im Liebesdrama Der Krieger + die Kaiserin. Frage: Wie w.rden Sie Ihre Rolle beschreiben? Joachim Król: Ich spiele Walter, den Bruder von Bodo. Die beiden sind [mehr]

Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag
Joachim Król über den TV-Film Es geschah am hellichten Tag Frage: Wenn Ihnen vor fünf Jahren jemand gesagt hätte, Sie spielten einmal eine Rolle, in der schon Heinz Rühmann brillierte, was hätten [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag

Mit Udo Lindenberg auf Tour: Deutschland im März 2012 – Ein Roadmovie
"Ich mach mein Ding“ nannte Udo Lindenberg seine komplett ausverkaufte Tour, auf der er vom 10. März bis zum 2. April 2012 durch die großen Hallen der Republik reiste. Und es war wahrhaftig mehr als "nur eine Tour“ – es war eine LINDENBERG-Show der allerersten Güte und wahrscheinlich der bisher größte Triumph in der Karriere des "Erfinders der deutschen Rockmusik“. Tausende feierten in jeder Stadt den Panikrocker, der sogar einen Zeppelin durch die Hallen schickte und mit einem Repertoire von zeitlosen Hits aus mittlerweile über 40 Jahren ausgelassene Partys anfeuerte. Ein Mann folgte ihm und seiner Crew auf Schritt und Tritt, die Kamera fest im Anschlag: Hannes Rossacher, seines Zeichens Videoregisseur und renommierter Musik-Dokumentarfilmer, der zahllose Stunden von Filmmaterial auf packende 90 Minuten zusammengeschnitten hat. Die gelungene Doku trägt den Titel Mit Udo Lindenberg auf Tour: Deutschland im März 2012 – Ein Roadmovie und erscheint am 26. Oktober mit unterschiedlicher Ausstattung: Als DVD und Blu-ray, die ein umfangreiches Bonuspaket enthalten, und als Special Fan-Edition mit erweitertem Booklet, zusätzlichen Fotos und einer CD mit 5 Live Songs, die während der Tour mitgeschnitten wurden! [mehr]

HENNING MANKELL UND DONNA LEON - KRIMI EDITION ab 02. September auf DVD!
Dunkle Nacht, unheimlicher Nebel steigt auf und schon ist es passiert: den berühmten Dirigent erwischt es während der Opernaufführung, der angesehene Rechtsanwalt wird im Intercity erschossen und der totgetrampelte Pferdezüchter scheint doch nicht nur Opfer eines Unfalls gewesen zu sein. Diagnose: Mord! [mehr]

HENRI 4 ab dem 15. Oktober 2010 auf DVD und Blu-ray im Handel
Henri 4: Ein König, der sein Land so leidenschaftlich liebte wie die Frauen. [mehr]

3L Film im November: Adam Hundesohn, Hillside Strangler, Bud Spencer ...
Langsam hält der Winter Einzug und wir können uns auf lange DVD-Abende freuen. 3L reagiert mit einigen DVDs. [mehr]

Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
Wir haben die Neuerscheinungen auf DVD unter die Lupe genommen. [mehr]

Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
Wir haben die Neuerscheinungen auf DVD unter die Lupe genommen. [mehr]

Neu im März: Baader Meinhof Komplex, Salz auf unserer Haut, Das Geisterhaus, ...
Bei Highlight Communications und Constantin Film erscheinen im März einige neue Titel. [mehr]

e-m-s im April: Lightspeed, EM-Box oder Halunken...
Neue Titel bei e-m-s new media im Verkauf: April 2008. [mehr]

Highlight Film: Neue Titel im November
Informationen zu den neuesten DVD-Veröffentlichungen aus dem Programm von Highlight Communications und Constantin Film: [mehr]

40 Jahre DER WEISSE WAL
Die Rhein-Walfahrt des einsamen Belugas 1966 als Gründungsmythos der deutschen Umweltschutzbewegung [mehr]


Blog-Einträge rund um Interview mit Joachim Król: Es geschah am hellichten Tag

Anne Frank – Die ganze Geschichte
Nach dem 2. Weltkrieg wollte ein junges Mädchen, die, wenn sie einmal erwachsen ist, Journalistin und später eine berühmte Schriftstellerin werden... [mehr]

COLLIDE mit Nicholas Hoult - Kinostart am 29. Oktober 2015
Das junge amerikanische Liebespaar Casey (Nicholas Hoult) und Juliette (Felicity Jones) wird in ein adrenalingeladenes Katz-und-Maus-Spiel quer durch... [mehr]

COLLIDE ab 29. Oktober 2015 im Kino!
Das junge amerikanische Liebespaar Casey (Nicholas Hoult) und Juliette (Felicity Jones) wird in ein adrenalingeladenes Katz-und-Maus-Spiel quer durch... [mehr]

"Henri 4" bester ausländischer Film
„Henri 4“, die Aufsehen erregende Verfilmung von Heinrich Manns legendären Henri Quatre-Romanen, überzeugte die Wettbewerbsjury des Fort Lauderdale... [mehr]

Verleihung des Kinoprogrammpreises NRW 2010 am 2.11.2010
Einmal im Jahr verleiht die Filmstiftung NRW Auszeichnungen an qualitativ herausragende Kinoprogramme im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Unter der... [mehr]

Helme Heines "Freunde" erobern die Wohnzimmer - "Mullewapp" ab 24. November auf DVD und Blu-ray
Die Tiere vom Bauernhof Mullewapp führen ein ganz normales Landleben – bis sie unerwartet Besuch bekommen: Johnny Mauser, nach eigener Aussage ein... [mehr]

Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde - Kinderfilm
Fast genauso bekannt und beliebt wie Tigerente und Günter Kastenfrosch von Janosch sind auch die drei Freunde von Helme Heine. Gemeinsam bestehen sie... [mehr]

Ein Leben für ein Leben
Filmgeschichtlich mag es ein Novum sein – die erste deutsch-israelische Gemeinschaftsproduktion, die sich dem dunkelsten Kapitel der gemeinsamen... [mehr]

EM-Check mit Manni und Heinz im ZDF
Manni und Heinz als EM-Experten im TV „Manni und Heinz“, die beiden Publikumslieblinge aus dem Film „WARUM HALB VIER?“ werden EM-Experten. Im... [mehr]

Fußball mit Herz: Die EM naht mit Riesenschritten - Warum halb vier? ab 24.4.2008 auf DVD
Ein Kindheitstraum wird lebendig Der Aufstieg eines Fußballfilms Bald ist es endlich wieder soweit. Bunte Fahnen hängen an Fenstern und Balkonen,... [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...