Sie befinden sich hier: Home - Interviews - H - Interview mit Jörg Howe zu Blitz

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Interview mit Jörg Howe zu Blitz

"'Blitz' ist ein Magazin, dessen Augenmerk auf Deutschland liegt." Sat.1-Chefredakteur Jörg Howe (39) zum neuen Sat.1-Boulevard-Magazin "Blitz". Frage: Welche Schlagwörter fallen Ihnen spontan ...

Interview mit Jörg Howe


"'Blitz' ist ein Magazin, dessen Augenmerk auf Deutschland liegt."

Sat.1-Chefredakteur Jörg Howe (39) zum neuen Sat.1-Boulevard-Magazin "Blitz".

Frage: Welche Schlagwörter fallen Ihnen spontan zu "Blitz" ein?

Jörg Howe: Schnell, aktuell, Kraft und Emotionen.

Frage Wie sind Sie auf diesen Titel gekommen?

Jörg Howe: Es hat eine lange Namensrecherche gegeben. Wir haben viel darüber nachgedacht, haben mit Agenturen zusammen gearbeitet und uns schließlich gemeinsam für diesen Titel entschieden. 'Blitz' ist ein Begriff, der kurz, kräftig und prägnant ist.

Frage: Welche Schwerpunktthemen wird es in der Sendung geben?

Jörg Howe: Die Sendung ist in drei Bereiche aufgeteilt. Zum einen gibt es den aktuellen Teil, in dem herausragende Geschehnisse des Tages gezeigt werden - mutige Menschen, Unfälle, Katastrophen und Kriminalfälle. Der zweite Schwerpunkt sind menschliche Schicksale, dritter Schwerpunkt sind Geschichten um Prominente.

Frage: Gibt es schon ein konkretes Konzept?

Jörg Howe: Ja, wir fangen natürlich mit dem Aktuellen an, alles weitere ist in der Entwicklung.

Frage: In 'Blitz' wird es auch einen Nachrichtenblock geben. Wird der aus der "18:30"-Nachrichtensendung übernommen?

Jörg Howe: Nein, wir machen zwar Nachrichten, aber nicht im klassischen Sinne. Es ist ein News-Block aus dem Entertainment-Bereich, das abgebildete Nacktfoto von Michael Jacksons neuer Frau wäre zum Beispiel ein Thema für uns. Übrigens, wird werden dieses Segment auch nicht Nachrichten nennen, sondern 'Mix'".

Frage: Das heißt, in 'Blitz' werden keine politischen Themen Platz finden?

Jörg Howe: Nein, und Parteipolitik schon gar nicht. Klar, wenn Gerhard Schröder eine neue Lebenspartnerin findet, haben wir ihn in der Sendung. Ebenso verhält es sich mit Sport-News. Nur wenn zum Beispiel Lothar Matthäus seiner Lolita mal wieder zu nahe getreten ist, werden wir darüber berichten.

Frage: Inzwischen gibt es fast bei jedem Sender ein Boulevard-Magazin. Worin unterscheidet sich 'Blitz' von den anderen?

Jörg Howe: 'Blitz' ist das einzige Format, das Aktualität und Emotionen miteinander kombiniert. Auf der einen Seite bekommt der Zuschauer schnelle Informationen über alles, was passiert ist und über das man gerade spricht. Auf der anderen Seite bekommt er aber auch Gelegenheit, sich in die Gefühlswelt betroffener Personen hineinzuversetzen. Das haben die anderen Sendungen in dieser Form nicht.

Frage: Wie haben Sie die Moderatorin Monica Lierhaus gefunden?

Jörg Howe: Ich wollte Monica Lierhaus schon damals für 'Brisant' als Moderatorin haben. Sie ist jung, dynamisch - und sie sieht auch noch gut aus. Außerdem ist Monica eine exzellente Journalistin und sehr belastbar.

Frage: Das muss sie auch sein, schließlich macht sie ja sechs Sendungen pro Woche.

Jörg Howe: Ja, allerdings suchen wir für die Sonntagssendung auf Dauer noch eine eigene Moderatorin.

Frage: Apropos Sonntag. An diesem Tag ist 'Blitz' eine halbe Stunde länger. Wird es da zusätzliche Programmelemente geben?

Jörg Howe: Das können Schwerpunktthemen sein, Homestories bei Prominenten usw.

Frage: Wird Berlin eine zentrale Rolle in 'Blitz' spielen?

Jörg Howe: Nein, 'Blitz' ist ein Magazin, dessen Augenmerk auf Deutschland liegt. Hinzu kommen auch wichtige Themen aus dem Ausland, sofern sie einen Bezug zum deutschen Publikum haben. Wenn Bruce Willis zum Beispiel hierzulande wieder ein Konzert gibt, sind wir vor Ort.

Frage: Arbeiten Sie denn auch mit Auslandskorrespondenten zusammen?

Jörg Howe: Im Moment nur mit freien Journalisten in den USA. Natürlich wird es auch eine Kooperation mit den dortigen Sat.1-Büros geben und eventuell eine Zusammenarbeit mit einem amerikanischen Boulevard-Magazin.

Frage: Der Sat.1-'Deutschland Report' beginnt genau eine halbe Stunde vor 'Blitz'. Wie gehen Sie vor, damit Sie sich nicht gegenseitig die Themen wegnehmen?

Jörg Howe: In gegenseitiger Absprache dürfte das kein Problem sein. Natürlich kann es vorkommen, dass wir auch die Beiträge der Regionalen übernehmen.

Frage: Wieviele Leute arbeiten in Ihrer Redaktion?

Jörg Howe: Wir sind ca. 50 Mitarbeiter. 50 Prozent sind Redakteure und Reporter. Die andere Hälfte sind Geschäftsführer, Produktionsleiter, Assistenten, Cutter, Buchhalter und Sekretärinnen.

Frage: Um wieviel Uhr beginnt der Arbeitstag in der Redaktion?

Jörg Howe: Um sechs Uhr morgens - um 9.30 Uhr ist die erste Redaktionssitzung. Das Ende eines Arbeitstages ist offen. Und natürlich gibt es einen Stand-by-Redakteur, der die ganze Nacht die aktuellen Ereignisse im Auge behält.

Frage: Am 6. Januar 1997 geht 'Blitz' auf Sendung. Wie werden Sie und Ihre Leute den Start feiern?

Jörg Howe: Ich bin immer ein bisschen abergläubisch. Es fällt mir schwer, schon im Vorfeld eine große Party zu organisieren. Aber ich bin sicher, wir werden schon das eine oder andere Glas Mineralwasser trinken ...
(DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Jörg Howe zu Blitz

Interview mit Jörg Howe, Sat.1
"Jetzt haben wir endlich einen 24-Stunden-Nachrichtenbetrieb!" Das Provisorium hat ein Ende: Drei Jahre lang war das Sat.1 Nachrichtenteam Untermieter von n-tv. Ab dem 1. November 1999 geht die [mehr]

Interview mit Jörg Howe zu Blitz
"'Blitz' ist ein Magazin, dessen Augenmerk auf Deutschland liegt." Sat.1-Chefredakteur Jörg Howe (39) zum neuen Sat.1-Boulevard-Magazin "Blitz". Frage: Welche Schlagwörter fallen Ihnen spontan [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Gaby Köster, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...