Sie befinden sich hier: Home - Interviews - J - Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz

Katerina Jacob, Darstellerin in der Sat.1-Serie "Der Bulle von Tölz" Frage: Sie spielen in "Der Bulle von Tölz" die Kripo-Kollegin von Ottfried Fischer. Wie ist die Zusammenarbeit? Katerina ...

Interview mit Katerina Jacob


Katerina Jacob, Darstellerin in der Sat.1-Serie "Der Bulle von Tölz"

Frage: Sie spielen in "Der Bulle von Tölz" die Kripo-Kollegin von Ottfried Fischer. Wie ist die Zusammenarbeit?

Katerina Jacob: Wir sind beide sehr fröhlich, und deshalb ist es lustig. Wir kennen uns ja schon seit über 20 Jahren - wir hatten dasselbe Wohnzimmer, sprich dieselbe Kneipe.

Frage: Was hat die Rolle der akribischen Kriminalistin mit Ihnen privat zu tun?

Katerina Jacob: Überhaupt nichts, so akribisch bin ich ja gar nicht. Ich spiele die Berlinerin und bin Bayerin, da ist schon die erste richtige Diskrepanz. Man muss schon einen Teil von sich geben, aber wir sind doch Schauspieler - nicht 'Schauleber'.

Frage: Im "Bullen von Tölz" ergänzen Sie und Ottfried Fischer sich sehr gut in Ihren Rollen. Läßt Ihnen ein so "raumfüllender Schauspieler" eigentlich genug Platz zur Entfaltung?

Katerina Jacob: Ich stehe in den Momenten zurück, in denen er mit seiner Mutter spielt. Ich streiche mir meine Sätze 'raus, weil ich sehe, da hat man keine Chance. Das ist nicht mehr mein Ding, weil die beiden zusammen das schon machen. Man muss einfach wissen, wann man zurücksteckt . Mit ihm zusammen habe ich überhaupt nicht das Gefühl, dass ich nicht zum Zug komme. Ich habe soviel Theater mit großen Kollegen gespielt, da wird man routiniert.

Frage: Sie werden in diesem Jahr 40 Jahre alt. Welche Bedeutung hat dieses Alter für Sie?

Katerina Jacob: Ich habe überhaupt kein Problem mit dem Alter, ich achte eigentlich nicht darauf. So wie ich mich fühle, bin ich auch. Auf der anderen Seite bin ich stolz, weil es immer so schön ist, die Reaktion zu sehen: 'Was, schon?' Wenn ich sage 'schätzt mich mal', macht das natürlich schon Spaß. Wenn es nach mir ginge, würde ich gar keine Geburtstage mehr feiern, ist mir egal.

Frage: Viele Schauspielerinnen wollen ihr Alter ja gar nicht preisgeben.

Katerina Jacob: Albern. Aber gut, in England fragt man nicht danach, selbst in Österreich nicht. Die Deutschen haben die Sucht, immer das Alter zu nennen - warum, verstehe ich nicht. Nirgendwo auf der ganzen Welt wird nach dem Alter recherchiert - nur in Deutschland.

Frage: Was tun Sie, um jung und fit zu bleiben?

Katerina Jacob: Ich mache ein bißchen Sport, reite viel und gehe spazieren. Aber sonst ...

Frage: Sie und Ihre Mutter waren schon zusammen im TV und auf der Bühne zu sehen. Im Januar beginnt eine Theatertournee. Was ist das für ein Gefühl, gemeinsam zu arbeiten? Kommt es da eher mal zu Reibereien, als mit einem "neutralen" Kollegen?

Katerina Jacob: Nein, das nicht, mein Onkel spielt ja auch mit. Wir sind ein Familienunternehmen, und das muss einfach funktionieren. Trotzdem läßt jeder dem anderen den Freiraum. Theaterspielen und auch Film und Fernsehen bedeutet, kritikfest zu sein, da muss man sich halt einiges sagen lassen können. Und mehr Reibereien als mit 'neutralen' Kollegen? Nein, man darf sich in der Familie natürlich nicht die Autorität nehmen lassen - das niemals. D. h. Kritik innerhalb der Familie erfolgt außerhalb der Probebühne, nie, wenn andere Leute dabei sind. Die Familie muss immer intakt bleiben.

Frage: Wie hat Ihre Mutter reagiert, als Sie zum ersten Mal auf der Bühne standen und im TV zu sehen waren?

Katerina Jacob: Was 'Grete Minde' betrifft, war sie sehr stolz. Beim Theater hatte sie anfangs so ihre Probleme, weil ich kein Autoritätsmensch bin, d.h. ich lache halt, wenn mir danach zumute ist, und in diesem Fall - es war ein Schülertheater - habe ich mich totgelacht. Und da ist sie fast gestorben. Aber ich habe instinktiv genau das Richtige getan: Ich fand's halt blöd, genauso wie die Schüler.

Frage: Wie wichtig ist die Familie für Sie? Und die Karriere?

Katerina Jacob: Meine Tochter ist groß genug, um nur Mutter zu sein, das Haus ist zu klein, um nur Hausfrau zu sein - ich würde immer versuchen zu arbeiten, aber den Beruf einer Schauspielerin könnte ich jederzeit aufgeben.

Frage: Welche Alternative gäbe es für Sie?

Katerina Jacob: Ich würde gern Regie machen oder bei meinem Mann in der TV-Produktion arbeiten oder auch schreiben.

Frage: Warum haben Sie, die gern auf dem Land lebt, eine Las Vegas-Hochzeit einer Bauernhochzeit vorgezogen?

Katerina Jacob: Weil wir nicht in Deutschland heiraten wollten. Das ist zuviel Streß. Die Deutschen ermöglichen einem nicht, in freiem Willen zusammenzuleben, sondern es ist alles mit 'muss' versehen. Das geht schon bei der Eheschließung los: Man muss z. B. zwei Wochen vorher das Aufgebot bestellen. Und wenn eine Scheidung ansteht, hört das 'muss' gar nicht mehr auf. Wir haben uns gesagt, wir empfinden uns als verheiratet und sind nach Las Vegas gegangen - da gibt's kein 'muss', da heiratet man an einem Tag. Selbst wenn wir uns scheiden lassen wollten, ginge das durch einen Brief. Offiziell ist unsere Ehe hier in Deutschland nicht anerkannt. Aber darauf legen wir persönlich auch gar keinen Wert.

Frage: Sie haben jetzt eine eigene Tochter und eine Tochter aus der ersten Ehe Ihres Mannes - beide sind im Teeniealter. Wie gehen Sie damit um, wenn die die Pille wollen, Drogen ausprobieren und ihre Freunde bei sich übernachten lassen?

Katerina Jacob: Die ganze Palette haben wir schon durchprobiert - es ist okay. Die Hanna wohnt ja bei ihrer Mutter, sie kommt immer nur zu Besuch zu uns, und sie nimmt die Pille, hatte auch schon Freunde und so. Und meine Tochter reist halt viel. Sie ist ständig mit Freundinnen in Rotterdam oder sonstwo oder fährt jetzt nach New York. Da ziehe ich die Pille vor. Wohl ist mir bei dem Gedanken, dass sie immer unterwegs ist, nicht, muss ich ehrlich sagen. Aber ich kann's ihr nicht verbieten.

Frage: Welches sind Ihre nächsten TV-Projekte?

Katerina Jacob: Ich mache ja drei Serien: 'Der Bulle von Tölz', 'Alle meine Töchter' und die körnerfressende Ehefrau im 'Landarzt'. Und ich habe eine Rolle im 'Polizeiruf' gespielt. Vielleicht mache ich auch noch ein TV-Movie.

Das Interview führte Anke Tollkühn. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz

Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz
Katerina Jacob, Darstellerin in der Sat.1-Serie "Der Bulle von Tölz" Frage: Sie spielen in "Der Bulle von Tölz" die Kripo-Kollegin von Ottfried Fischer. Wie ist die Zusammenarbeit? Katerina [mehr]


Nachrichten rund um Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz

Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
Wir haben die Neuerscheinungen auf DVD unter die Lupe genommen. [mehr]

Polyband: DVD-Neuerscheinungen im Monat April 2008
Polyband hat diverse DVD-Neuerscheinungen im Monat April 2008. [mehr]

''Der Bulle von Tölz'' - ab 25. April 2008 auf DVD
Pfundige Scheiben – Der Bulle kommt auf DVD! Ab dem 25.April 2008 startet polyband die Sat.1-Krimiserie „Der Bulle von Tölz“ mit einer ersten 4-DVD-Box (Staffel 3). [mehr]

MAWA: Alle Neuheiten im Bereich: Special Interest
Es gibt gute neue Titel bei MAWA. [mehr]


Blog-Einträge rund um Interview mit Katerina Jacob: Der Bulle von Tölz

Drehstart für einen neuen Utta-Danella-Film: "Der verlorene Vater"
Das Erste: Drehstart für einen neuen Utta-Danella-Film: "Der verlorene Vater" (AT) mit Jeanne Tremsal, Peter Sattmann, Hendrik Duryn, Katerina Jacob... [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Dominic Raacke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...