Sie befinden sich hier: Home - Interviews - L - Interview mit Marlene Lufen: Deutschland heute morgen

Die Eiskönigin Die Eiskönigin

Die Eiskönigin

Die furchtlose Königstochter Anna macht sich zusammen mit dem schroffen Naturburschen ...
...jetzt mehr!

Interview mit Marlene Lufen: Deutschland heute morgen

"Ja, Comedy würde mich reizen!" Marlene Lufen, 28, moderiert das Sat.1-Frühstücksmagazin "Deutschland heute morgen", Montag bis Freitag, 5.30 Uhr Frage: Wann musst du aufstehen, wenn du ...

Interview mit Marlene Lufen


"Ja, Comedy würde mich reizen!"

Marlene Lufen, 28, moderiert das Sat.1-Frühstücksmagazin "Deutschland heute morgen", Montag bis Freitag, 5.30 Uhr

Frage: Wann musst du aufstehen, wenn du moderierst?

Marlene Lufen: Das kommt immer auf den aktuellen Anlass an. Normalerweise so zwischen zwei und halb drei Uhr. Während der Irak-Krise z. B. ist ja nachts viel passiert, so dass ich ganz früh angefangen habe, um mich über alles zu informieren. Und ich bin auch früh da, wenn ich viele Gäste oder Talks habe. Dann gehe ich gern noch mal alles in Ruhe durch.

Frage: Wie lässt sich so eine Uhrzeit mit deinem Privatleben vereinbaren?

Marlene Lufen: Das ist bei uns ganz günstig: Wir haben ja zwei Wochen Dienst und dann zwei Wochen frei. Die freien Wochen genieße ich in Köln bei meinem Mann und hole alles nach, was ich entbehrt habe. Denn wenn ich die zwei Wochen mit Arbeiten in Berlin verbringe, passiert wirklich nicht viel. Nachmittags schlafe ich, dann lese ich alle Zeitungen und sehe fern, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ins Bett gehe ich ungefähr um 21.30 oder 22.00 Uhr, manchmal sogar erst um 23.00 Uhr.

Frage: Was fasziniert dich an einer Live-Sendung?

Marlene Lufen: Ich finde Live-Sendungen viel schöner als aufgezeichnete. Das SAT.1-Frühstücksfernsehen ist ja dreieinhalb Stunden lang und kann deshalb unmöglich bis ins letzte organisiert sein. Es passiert viel, manchmal muss man ganz schnell reagieren - d. h. es gibt einen richtigen Adrenalinschub. Nach einiger Zeit ist man vor einer Sendung nicht mehr richtig aufgeregt, Routine stellt sich eben ein. Wenn ich aber weiß, es ist etwas passiert, bei dem viele Emotionen freigesetzt werden und ich mich konzentrieren muss, dann ist das spannend. Und live kann auch sehr witzig sein.

Frage: Welches war deine bisher peinlichste Panne?

Marlene Lufen: Oh, es gab schon so viele Pannen. Ich bin ja leider berüchtigt für meine Lachanfälle - es ist mir zweimal passiert, dass ich mich erst nach einiger Zeit erholt habe. Das war zwar eine Panne, aber die war nicht unbedingt peinlich. Aber ich habe in meiner ersten Woche in 'Deutschland heute morgen' den Namen eines Gastes nicht mehr gewusst, das war peinlich. Während meiner Anmoderation war plötzlich alles weg, und ich versuchte mich durch: 'Ach, der Herr stellt sich vielleicht am besten selbst vor' zu retten.

Frage: Wohin soll es beruflich gehen? Träumst du von einer eigenen Show?

Marlene Lufen: Ich habe keinen konkreten Traum, aber natürlich ist die Zukunft immer spannend. Ich habe z. B. Lust, meine komische Seite (auch beruflich) mal auszuleben. Ja, Comedy würde mich reizen. Bei mir haben sich die Dinge immer ergeben, das heißt nicht, dass ich nicht für vieles auch gearbeitet und gekämpft habe. Aber es gab immer den richtigen Augenblick für die Sache, und den gibt es irgendwann wieder. Ich habe schon vieles ausprobiert und bin mir ganz sicher, dass ich weiterhin noch viele verschiedene Sachen machen werde.

Frage: Arbeitest du auch journalistisch, oder wird die gesamte Recherche von der Redaktion geleistet?

Marlene Lufen: Wir arbeiten alle auch journalistisch. Es ist aufgrund der Zeit und der Sendelänge nicht möglich, einen Beitrag zu machen oder ein Gespräch komplett selbst zu recherchieren, aber Themenfindung gehört auf jeden Fall zu unseren Tätigkeiten - das mache ich sehr intensiv. Ich war vorher bei Uli Meyers 'Akte', da habe ich das Handwerk mit sehr viel Spaß richtig gelernt. Ulrich Meyer ist da wirklich vorbildlich.

Frage: Was machst du in deiner freien Woche? Wie entspannst du?

Marlene Lufen: Meinen Mann und Freunde sehen, meine Familie besuchen, Sport: Tennis, Fitness, Laufen. Und ich lege mir z. B. auch andere Arbeits- und Fototermine in diese freie Zeit.

Frage: Wie sieht dein idealer Tag aus?

Marlene Lufen: Er beginnt mit einem langen Frühstück mit Spiegeleiern, Milchcafe, mein Mann an meiner Seite, fünf Zeitungen, laufen. Danach in der Stadt spazieren gehen und abends ein schönes Essen mit Freunden. Eigentlich würde ich sagen, ein idealer Tag ist einer ohne Arbeit, aber ganz ohne kann ich natürlich auf Dauer auch nicht sein, damit war mein Glück auch immer verbunden. Frage: Bitte vervollständige: Wenn ich nicht Moderatorin wäre, dann wäre ich ...

Marlene Lufen. ... gern Schauspielerin geworden. Ich habe auf der Schule und auch danach Theater gespielt. nach dem Abi musste ich mich zwischen Schauspiel und Journalismus entscheiden. Weil ich gern schreibe, fiel meine Wahl auf Journalismus, damals habe ich mich dann doch eher als Reporterin gesehen, immer am Puls der Zeit und gar nicht als Moderatorin. Ich hab's nie bereut, weil ich viele Freunde und Bekannte habe, die in Richtung Schauspiel gegangen sind. Von denen weiß ich, wie bitter hart das Geschäft ist. Aber trotzdem, ich würde gern mal wieder eine kleine Rolle spielen.

Frage: Welches war deine schrillste Fanpos?

Marlene Lufen: Es hat sich mal ein Mann für meine Strumpfhosen interessiert. Er bewegte seine Freundin dazu, alle möglichen Strumpfhosen zu kaufen. Und sie war völlig abgenervt, weil er von meinen immer geschwärmt hat. er hat mir einen achtseitigen Brief geschickt, in dem er sich darüber ausließ. Ich kaufe immer das, was mir gerade zwischen die Finger kommt und keine besonderen Strumpfhosen, aber er wollte unbedingt meine Marke wissen.Frage: Was kränkt, was freut dich am meisten?

Marlene Lufen: Unehrlichkeit kränkt mich sehr. Ich komme gut mit Kritik klar, wenn sie ehrlich gemeint ist und zu meinem Wohl. Was mich sehr freut? Ich arbeite oder bin gern im Team - ob bei einer Reise oder im Büro -, wenn das klappt und dabei etwas richtig Gutes 'rauskommt, bin ich glücklich.

Das Interview führte Anke Walter für Sat.1 im Februar 1999. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Marlene Lufen: Deutschland heute morgen

Interview mit Marlene Lufen: Deutschland heute morgen
"Ja, Comedy würde mich reizen!" Marlene Lufen, 28, moderiert das Sat.1-Frühstücksmagazin "Deutschland heute morgen", Montag bis Freitag, 5.30 Uhr Frage: Wann musst du aufstehen, wenn du [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Brendan Fraser, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...