Sie befinden sich hier: Home - Interviews - H - Interview mit Michael 'Bully' Herbig: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Die Eiskönigin Die Eiskönigin

Die Eiskönigin

Die furchtlose Königstochter Anna macht sich zusammen mit dem schroffen Naturburschen ...
...jetzt mehr!

Interview mit Michael 'Bully' Herbig: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

"Auch wenn's mir niemand glaubt: Ich bin eigentlich Autorenfilmer." Michael 'Bully' Herbig spielt in (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 die Rolle des Mr. Spuck. Außerdem führt er Regie, schrieb ...

* 29. April 1968, in München, Bayern, Deutschland, Schauspieler, Regisseur, Autor, Produzent Mit Erkan & Stefan gab Michael "Bully" Herbig sein Debüt als Filmregisseur. Ein unbeschriebenes Comedy-Blatt ist der umtriebige Münchner allerdings nicht. Seit 1992 kennt man den ausgebildeten ... [komplette Biografie]

Interview mit Michael Herbig


"Auch wenn's mir niemand glaubt: Ich bin eigentlich Autorenfilmer."

Michael 'Bully' Herbig spielt in (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 die Rolle des Mr. Spuck. Außerdem führt er Regie, schrieb das Drehbuch und war der Produzent des Films.

Frage: Wie macht man aus einem Zwei-Minuten-Sketch einen 90 Minuten Film?

Michael 'Bully' Herbig: Nicht ganz leicht, da die Komik der Sketche ja eigentlich von der permanenten Langeweile der Protagonisten lebt. Das wichtigste war mir: Kork, Schrotty und Spuck dürfen die Geschichte nicht tragen müssen. Lass sie dabei sein, mehr nicht. Deshalb musste es einen Gegenpart geben. Und das konnte nur ein wahnsinnig gutaussehender Mann sein, der auf Frauen steht. Der dadurch entstehende Beziehungsclinch ist wichtiger, als der ganze Rest. Der muss funktionieren.

Frage: Der Film ist also zuallererst eine Beziehungsgeschichte?

Michael 'Bully' Herbig: Unbedingt!

Frage: Siehst du dich als Regisseur weniger im Bereich der Komik angesiedelt? Eher ein bisschen in der Tradition von Ingmar Bergman?

Michael 'Bully' Herbig: Vielen Dank für den schönen Vergleich. Auch wenn's mir niemand glaubt: Ich bin eigentlich Autorenfilmer.

Frage: Hast du dann keine Angst, dass Menschen deinen Film als Comedy missverstehen?

Michael 'Bully' Herbig: Doch, habe ich. Weil es mir beim Der Schuh des Manitu auch schon so ging.

Frage: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 wurde gedreht, weil die Zuschauer der "bullyparade" es in einer Urabstimmung beschlossen haben. Er ist somit der erste wirklich demokratische Film. Ist das die längst fällige Reform des Kinos?

Michael 'Bully' Herbig: Ich hoffe zumindest, sie damit einleiten zu können. Ich wurde so ein bisschen angestachelt durch die Reformpläne der Bundesregierung, die zur Drehzeit gerade in die heiße Phase gingen. Ich kann nur sagen: Ich halte meine Wahlversprechen! Meine Parteifreunde und ich waren mit dem Wahlergebnis sehr zufrieden. Was mich besonders beeindruckt hat: Die Leute sind ja nicht demokratiemüde. Sie wollen wählen. Nur - sie wollen etwas wählen, was ihnen Spaß macht.

Frage: Demokratie bedeutet bekanntermaßen Rechte, aber auch Pflichten. Welche Pflichten hat das Publikum?

Michael 'Bully' Herbig: Zuallererst: Sie müssen ins Kino gehen. Ich möchte es nicht gleich Wahlbetrug nennen, wenn jemand etwas wählt, und später nicht mehr hinguckt ... Obwohl - eigentlich passiert das ja ständig. Aber nach brutalstmöglicher Umsetzung meiner Wahlversprechen kann ich nur hoffen, dass mir das nicht passiert. Es hat schließlich immer mit der Qualität des Produkts zu tun.

Aber ernsthaft: Am Anfang, also nach der Abstimmung in der "bullyparade" habe ich mich eigentlich nur gefragt: Wie viel Leute kommen wohl noch auf mich zu und fragen "Bully, ist das nicht ein enormer Druck, nach Der Schuh des Manitu ...?"

Frage: Bully, ist das nicht ein enormer Druck, unter dem du nach Der Schuh des Manitu stehst?

Michael 'Bully' Herbig: Nachdem mein erster Kinofilm Erkan & Stefan mit über 1,3 Millionen Zuschauern toll gelaufen ist, war der Druck auf Der Schuh des Manitu enorm hoch. Damals hatte ich gehofft, mit meinem zweiten Kinofilm wenigstens einen Zuschauer mehr als bei meinem ersten in die Kinos zu locken. Dass es dann am Ende nicht nur einer, sondern gleich über 10 Millionen mehr waren, hat mich echt umgehauen. Soll heißen, der Zweite hatte mehr als der Erste. Der Dritte muss nicht mehr als der Zweite, sollte aber mindestens soviel wie der Erste haben. Am schönsten für den Dritten wäre irgendwas zwischen dem Ersten und dem Zweiten oder dem Zweiten und dem Ersten, wenn Sie verstehen, was ich meine ...

Frage: Zeitreisen waren also schon dein Kindheitstraum?

Michael 'Bully' Herbig: Ja, und wenn du dich dann damit auseinandersetzt, merkst du, wie unfassbar viele Möglichkeiten es gibt. Wir haben uns als erstes gefragt: Wo wollen wir eigentlich hin? Und gleich danach: Was können wir bezahlen? Das alte Rom, die Inquisition, die französische Revolution oder die WM '74 ...?

Frage: Das alte Rom kommt nicht vor, war also zu teuer?

Michael 'Bully' Herbig: Wir haben darüber nachgedacht. Irgendwann sind wir in der Ritterzeit gelandet, die ich auch sehr spannend finde, weil ich diese alten Ritterfilme liebe. Schadet also auch nichts, wenn man davon einige gesehen hat. Wenn man will, kann man in unserem Film ganz viele Anspielungen entdecken. Anspielungen auf Klischees des jeweiligen Genres, auf Spielweisen, sogar auf deutsche Synchrontexte. Aber trotz aller Inspiration aus der Filmgeschichte hoffe ich doch schwer, dass es ein Bully-Film geworden ist. Ich neige nur dazu, in einzelne Szenen ganz viel rein zu packen. Weil ich es selbst liebe, in einem Film auch beim sechsten Mal Sehen noch etwas neues zu entdecken.

Frage: Hat dich eigentlich nie der Gedanke gestört, dass Zeitreisen mal grundsätzlich etwas Unlogisches sind?

Michael 'Bully' Herbig: Wieso das denn?

Frage: Es ist doch völlig klar, dass es sie nie geben wird. Sonst hätten uns doch schon längst Zeitreisende begegnen müssen.

Michael 'Bully' Herbig: Wenn sie sich zu erkennen geben würden! Aber woher willst du wissen, dass sie das auch tun? Nimm beispielsweise Bill Gates: Wissen wir, ob der nicht irgendwann in der Zukunft eine ganz schlimme Niete war? Und nur die clevere Idee hatte, mit ein paar Plänen für ganz simple Programme in die 80er Jahre zurückzureisen? Ich könnte mir doch auch die Platten von Elvis in den Koffer packen, ins Jahr 1955 zurückreisen und mit "That's alright Mama" ein Weltstar werden. Solange ich mich nicht verrate, würde es niemand merken. (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Michael 'Bully' Herbig: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Interview mit Michael 'Bully' Herbig: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1
"Auch wenn's mir niemand glaubt: Ich bin eigentlich Autorenfilmer." Michael 'Bully' Herbig spielt in (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 die Rolle des Mr. Spuck. Außerdem führt er Regie, schrieb [mehr]

Interview mit Michael Herbig
Frage:: Was denken Sie über den Ausgang Ihrer FilmumFrage:? Michael Herbig: Wie man sehen konnte, war das ja ein unheimlich spannender Wahlkampf, ein Kopf-an-Kopf-Rennen, sehr nervenaufreibend. Ich [mehr]

Interview mit Michael 'Bully' Herbig: Erkan & Stefan
Interview mit Regisseur Michael 'Bully' Herbig über seinen Film Erkan & Stefan. Frage: Wie und wann sind Sie auf Erkan & Stefan zum ersten Mal aufmerksam geworden? Michael Herbig: Das erste Mal [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...