Sie befinden sich hier: Home - Interviews - G - Interview mit Nina-Friederike Gnädig: Verliebt in Berlin

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Interview mit Nina-Friederike Gnädig: Verliebt in Berlin

"Ich sehe in Natur doch weniger Sabrina, sondern viel mehr Lisa ähnlich ..." Nina-Friederike Gnädig spielt die Rolle der Empfangsdame Sabrina in der Sat.1-TV-Serie "Verliebt in Berlin", montags ...

Interview mit Nina-Friederike Gnädig


"Ich sehe in Natur doch weniger Sabrina, sondern viel mehr Lisa ähnlich ..."

Nina-Friederike Gnädig spielt die Rolle der Empfangsdame Sabrina in der Sat.1-TV-Serie "Verliebt in Berlin", montags bis freitags um 19.15 Uhr.

Die Verliebt in Berlin-Heldin Lisa Plenske (Alexandra Neldel) steckt immer wieder in der Patsche. Und das hat in vielen Fällen einen gemeinen Hintergrund: Häufig liegt es nämlich gar nicht an ihrer liebenswert-schusseligen Art, sondern daran, dass ihre Gegenspielerin Sabrina ihr das Leben so schwer macht. Sabrina ist die Empfangsdame von "Kerima Moda". Sie sieht verdammt gut aus, ist immer perfekt gekleidet, schlagfertig - aber sie ist eine Schlange ...

Gespielt wird die Rolle der Sabrina Hofmann von Nina-Friederike Gnädig (24), die kurz vor dem Abschluss ihrer Schauspielausbildung in Leipzig steht und gern die Herausforderung als "Bitch" angenommen hat.

Frage: In der Telenovela machst du Lisa das Leben ganz schön schwer - macht es Spaß, auch mal einen schlechten Charakter zu spielen?

Nina-Friederike Gnädig: Das ist für mich eine totale Herausforderung. Ich habe so jemanden noch nie gespielt. Am Anfang gehörte auch eine ganze Portion Mut dazu, die inneren Werte so zu veräußerlichen. Um so größer war der Ansporn, Sabrina so auftreten zu lassen, dass man bei ihrem Anblick den Entschluss fasst, selbst niemals so zu werden. Und: Wenn man sich am Set so austoben kann, sorgt das dafür, dass man privat ein ausgeglichener Charakter ist ...

Meine Eltern waren übrigens total überrascht, als sie hörten, welche Rolle ich diesmal spielen würde. Sie könnten sich ja vieles vorstellen, aber dass ausgerechnet ich für die "Bitch" gecastet wurde ...

Frage: Wie verstehst du dich im wirklichen Leben mit Alexandra?

Nina-Friederike Gnädig: Alex sieht nicht nur schön aus, sie ist es auch. Und vielleicht konnte Sabrina auch nur deshalb so extrem werden, weil wir beide einen unglaublichen Spaß an der Arbeit und aneinander haben. Denn auch wenn die Kameras aus sind, bleibt sie mit Abstand mein "Lieblingsspielkind".

Frage: Sabrina ist immer hipp gekleidet - passend zu "Kerima Moda". Ist das auch dein Geschmack?

Nina-Friederike Gnädig: Ich finde es faszinierend, mit welcher Fantasie Maske und Kostüm meine Rolle ausstatten. Ich ziehe sie quasi über wie eine zweite Haut und schlüpfe von ihr abends wieder zurück in Jeans und T-Shirt und spachtel mir das Make-up vom Gesicht. Persönlich würde ich nie auf die Idee kommen, darauf zu achten, ob mein Gürtel zu den Schuhen und zur Tasche passt.

Frage: Also Shoppen gehört nicht gerade zu deinen Hobbys?

Nina-Friederike Gnädig: Eine halbe Stunde oder Stunde halte ich schon durch. Aber Berlin bietet so viele andere Sehenswürdigkeiten, und zudem stecke ich ja fünf Tage die Woche am Set in diesen schicken Klamotten, dass ich meine freie Zeit momentan lieber anders verbringe.

Frage: Auch in Sachen Mode ist Lisa ja das krasse Gegenteil von Sabrina: Würdest du eine Rolle annehmen, für die du dich so verwandeln müsstest?

Nina-Friederike Gnädig: Natürlich. Gerade die Rollen, die man nur auf ihr Spiel reduziert, haben doch einen unglaublichen Reiz. Schon an der Schauspielschule fand ich diese Rollen immer am spannendsten. Aber: Alexandra spielt ihre Lisa sehr liebenswert. Da stelle ich mir gar nicht die Frage, wie ich das machen würde.

Frage: Ihr dreht zurzeit sehr viel - pro Woche fünf neue Folgen Verliebt in Berlin. Bleibt da überhaupt noch Zeit für andere Dinge?

Nina-Friederike Gnädig: Ich bin ja noch ein totales Greenhorn, noch nicht mal ganz fertig mit der Schauspielschule, deshalb sauge ich alles auf wie ein trockener Schwamm. Abends bin ich völlig erschöpft von der "neuen Welt", die sich ja im privaten Leben mit dem Umzug nach Berlin fortsetzt. Im Augenblick bin ich deshalb vor allem damit beschäftigt anzukommen.

Frage: Wenn der Erfolg bleibt, dann werden dich immer mehr Menschen auf der Straße erkennen. Ist dir das unheimlich?

Nina-Friederike Gnädig: Ach, ich glaube gar nicht, dass mich so viele erkennen werden. Ich sehe in Natur doch weniger Sabrina, sondern viel mehr Lisa ähnlich (lacht). (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Nina-Friederike Gnädig: Verliebt in Berlin

Interview mit Nina-Friederike Gnädig: Verliebt in Berlin
"Ich sehe in Natur doch weniger Sabrina, sondern viel mehr Lisa ähnlich ..." Nina-Friederike Gnädig spielt die Rolle der Empfangsdame Sabrina in der Sat.1-TV-Serie "Verliebt in Berlin", montags [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...