Sie befinden sich hier: Home - Interviews - K - Interview mit Susanne Kripp: Planetopia

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Interview mit Susanne Kripp: Planetopia

Susanne Kripp ist Moderatorin von "Planetopia" bei Sat.1 Frage: Nachdem Sie eine Sprachenschule in der Schweiz besucht haben, volontierten Sie beim Radio. Wie kam der Berufswunsch zustande? Sind ...

Interview mit Susanne Kripp


Susanne Kripp ist Moderatorin von "Planetopia" bei Sat.1

Frage: Nachdem Sie eine Sprachenschule in der Schweiz besucht haben, volontierten Sie beim Radio. Wie kam der Berufswunsch zustande? Sind Sie "vorbelastet"?

Susanne Kripp: Falls es eine Initialzündung gab, dann war's mein Deutschlehrer: Der kritisierte meinen Stil schon damals als zu 'journalistisch'. Also: Schreiben wollte ich schon immer, dass es dann der Fernsehjournalismus wurde, war eher Zufall ...

Frage: Wie ging's dann zu SAT.1?

Susanne Kripp: Lange her und schon fast nicht mehr wahr: Die 'Keimzelle' von SAT.1 war damals (1988) in meiner Heimatstadt Ludwigshafen mit dem Hörfunksender, bei dem ich arbeitete, unter einem Dach. Das Gute lag so nah - SAT.1 heuerte mich damals für die Programm-Moderation an.

Frage: Live vor der Kamera zu agieren, ist wohl noch ein Stückchen aufregender, als fürs Radio zu arbeiten. Was tun Sie gegen Lampenfieber?

Susanne Kripp: Lampenfieber gehört dazu und gibt der Sache den nötigen Biß. Über die Jahre lernt man natürlich gewisse Tricks: z. B. Füße fest auf den Boden stellen, das leitet überschüssige Energien ab und man ist im Kopf freier, oder: Grimassen schneiden, das lockert die Gesichtsmuskeln und freut die Studiomannschaft.

Frage: Sie moderieren "17:30 LIVE AUS MAINZ" und sind damit ja ausschließlich im Mainzer Gebiet zu sehen. Als Vertreterin von Astrid Frohloff in "18:30" und jetzt auch durch die Moderation von "PLANETOPIA" sind Sie bundesweit auf Sendung. Was ist das für ein Gefühl, wo ist der Unterschied für Sie?

Susanne Kripp: Der Unterschied liegt eher im Format. '17:30' und '18:30' sind News-Sendungen, ein aktuelles, schnelles Geschäft. 'PLANETOPIA' ist ein wöchentliches Magazin, bei dem mehr Spielraum für Hintergrundinformation ist. Beides hat absolut seinen Reiz. Und was die Anzahl der Zuschauer angeht: je mehr, desto besser! Grundsätzlich sind 'die Zuschauer' ja auch keine breiige Masse, sondern man hofft, jeden einzeln persönlich zu erreichen, insofern redet man immer nur zu einer Person ...

Frage: Gab es in Ihrer bisherigen Laufbahn lustige Versprecher oder Pannen?

Susanne Kripp: Man vergißt sie so schnell wieder. Einer, der mir noch in Erinnerung ist: 'Es entstand Sachschaden in Melonenhöhe'.

Frage: Welches ist Ihr berufliches Ziel?

Susanne Kripp: Wichtig ist, das zu tun, was einem Spaß macht, und dass man sich immer wieder neuen Aufgaben stellt. Dinge tut, die einen persönlich und beruflich weiterbringen. 'PLANETOPIA' ist eine solche neue Herausforderung.

Frage: Wer ist Susanne Kripp privat?

Susanne Kripp: Durch den neuen Job ergeben sich auch privat neue Interessen: Mein liebstes Spielzeug ist zur Zeit das Internet. Ich bin echter Junkie geworden. Ansonsten kämpfe ich gegen die Sitzfleisch-Krankheit in unserem Job: Hintern hoch und Sport machen, dazu zwinge ich mich einfach: Radfahren, Schwimmen, die wenige Zeit, die dann bleibt, mit Freunden und Familie verbringen. Und: Sooft es geht, raus und verreisen. Lieblingsziele: Lago Maggiore, Ibiza, und Städtetrips. Gerade entdeckt: San Sebastian in Spanien, eine wunderbare Jugendstilstadt.

Frage: Was, denken Sie, sagen Freunde und Kollegen über Sie?

Susanne Kripp: Sie lästern über mich. Ist doch logo. Dafür lieb ich sie.

Frage: Was macht Sie besonders sauer, und was freut Sie immer wieder?

Susanne Kripp: Die Ungeduld in der Branche kostet manchmal reichlich Nerven. Die Schnellebigkeit hat aber auch Vorteile: Wenn's richtig heiß wird und alle plötzlich an einem Strang ziehen, das ist das Sahnehäubchen des Tages.

Frage: Was liegt ständig auf Ihrem Nachttisch?

Susanne Kripp: Zwei Fotos von New York - irgendwann wird die Zeit für den ersehnten Trip dorthin schon mal kommen - und: Bücher! Gerade das neueste von John Irving: 'Witwe für ein Jahr'. Wenn die irrwitzigsten Dinge den ganz normalen Wahnsinn widerspiegeln ... (DJFL)


Alle Interviews mit Interview mit Susanne Kripp: Planetopia

Interview mit Susanne Kripp: Planetopia
Susanne Kripp ist Moderatorin von "Planetopia" bei Sat.1 Frage: Nachdem Sie eine Sprachenschule in der Schweiz besucht haben, volontierten Sie beim Radio. Wie kam der Berufswunsch zustande? Sind [mehr]



Interviews

Bei DigitalVD.de gibt es Interviews mit Prominenten, Stars oder Schauspielern. Ein Interview ist eine Befragung mit dem Ziel persönliche Informationen oder Sachverhalte zu einem Thema zu erhalten. Das journalistische Interview ist die bekannteste Form der Befragung. Wir befragen Personen persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Unsere Interviews werden in unterschiedlicher Form durchgeführt. Zusammen mit unseren Biografien liefert das Interview ein schönes Gesamtbild zu einem Schauspieler(in).

Wir führen Interviews mit Schauspieler und Schauspielerinnen, Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche. Möchten Sie auch gerne ein Gespräch mit uns führen? Sprechen Sie uns an.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt ein Interview suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...