Sie befinden sich hier: Home - Kolumne
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:
 
Klicken Sie auf das Cover!
  Coyote Ugly
Violet Stanford zieht mit ihren 21 Jahren in die große weite Welt hinaus.
In einem Club fängt sie als Bedienung an. Sie tanzen auf den Tischen und trinken mit den Gästen. Doch so manch einer holt sich eine Abkühlung.

 
 
 Konzert im Wohnzimmer
 Je roter, desto lieber
 Der pure Grimm
 Hinterm Ofen
 Million Mal Schweinefutter
 Damals am Yukon
 
 Suchtext:
 

 
 
 Carsten Scheibe
 Christian Schmidtchen
 Gordon Hoelsken
 Tino Hahn
 
  Wie sortiere ich das nur?
Scheibenkleister: Rund um die DVD, Kolumne 7

Carsten Scheibe (34) leitet das Redaktionsbüro Typemania (www.typemania.de) und ist Chefredakteur der Fachzeitschrift "DVD&Computer", die alle zwei Monate erscheint und das Thema DVD einmal auf neue Weise anpackt. Bestellen Sie die Erstausgabe 06/01 für 16,90 Mark: www.typemania.de.
 Carsten Scheibe
 
Ich geb' es ja schon zu: Ich bin echt krank. Mein Sammeltrieb ist ausgeprägt wie bei keinem anderen. Ich sammle amerikanische Comics, Muscheln aus dem Urlaub, Figuren aus den Überraschungseiern meiner Kinder, Musik-CDs, Computerspiele und jetzt auch noch DVDs. Bislang hatte ich keine Probleme damit, meine Sammlungen zu sortieren. Früher habe ich für meine Gruselroman-Groschenhefte sogar spezielle Sammelkästen zusammengehämmert.

Aber wie sortiert man DVDs? Als ich nur wenige Scheiben besaß, habe ich sie nach der Güte sortiert. Supertolle und auch aktuelle Filme wie "Die Mumie", "The Sixth Sense" und der "Gladiator" kamen nach rechts, alte Abhänger wie "Chucky die Mörderpuppe" oder "Tankgirl" nach links. Das ging nicht lange gut, weil es nicht genug Links im Regal gab. Dann sortierte ich die Filme nach Sparten, trennte also schon einmal die DVD-ROMs, die Dokumentationen und die Kinder-DVDs vom Rest. Ein guter Ansatz. Doch was soll mit dem noch immer üppig vorhandenen Rest geschehen?

Zur Zeit habe ich alle meine DVDs nach Firmen sortiert. Da eine fast schwarze Buena-Vista-Ecke mit "Coyote Ugly" und "Armageddon", hier eine rote BMG-Video-Front mit "Das Fünfte Element" und "Mörderischer Tausch". Bei Paramount variiert zwar die Farbe der Boxenrücken, dafür sind am oberen Rand immer Bilder aus dem Film zu sehen – an der gleichen Stelle und stets in derselben Größe. Darauf steht der Sammler: Alles muss sich in die perfekte Ordnung fügen. Auch bei den Filmen von Columbia Tristar ist das so. Bei 20th Century Fox und Kinowelt sorgt leider nur das Firmensymbol dafür, dass sich die Filme rein optisch einer Gruppe zuschlagen lassen.

Was ist also zu tun? Soll ich die Kinofilme doch besser nach den Genres sortieren, also Blut und Horror vor Liebe und Sex stellen? Oder ist eine Gliederung nach den Schauspielern besser? Ausreichend Bruce-Willis-Streifen sind ja in den letzten Monaten zusammengekommen. Oder vielleicht bietet es sich doch an, die DVDs nach der Altersempfehlung zu sortieren - mit einem Schrein für die Ab-18-Titel? Besser, ich schlafe noch einmal drüber.


Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 10.12.2016 17:01:11BR> DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0